Newsclick.de vom 20.09.10 (Regionalsport Gifhorn): Trotz Niederlage: Feer ist stolz auf sein Team

Fußball-Landesliga: MTV Gifhorn unterliegt 0:1 bei starkem RSV Göttingen 05

Es war ein Sonntagsschuss am Sonntagnachmittag – und er besiegelte die 0:1 (0:1)-Niederlage des Fußball-Landesligisten MTV Gifhorn beim RSV Göttingen 05. Özkan Beyazits Hammer aus 25 Metern nach 20 Minuten war letztlich das goldene Tor an der Geismarer Benzstraße.

“Ich bin trotzdem riesig stolz auf meine Mannschaft. Sie hat bewiesen, dass sie auch gegen solche Truppen mithalten kann”, betonte MTV-Coach Willi Feer. Und er fügte hinzu: “Es war richtig klasse, was der RSV in der ersten Halbzeit gezeigt hat. Es war eine der besten Mannschaften, gegen die wir bisher gespielt haben. Man muss ehrlich sagen: Vor der Pause war es ein Spiel auf ein Tor. Doch wir haben hinten solide gestanden und keine großen Möglichkeiten für die Göttinger zugelassen.”

Im Gegenteil: Die Gifhorner besaßen die besseren Chancen in Durchgang 1. Bereits nach drei Minuten hatte Firat Basi das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber an RSV-Schlussmann Dennis Koch. Und auch in der 28. Minute entschied Koch das Duell mit dem MTV-Neuzugang für sich. Zudem köpfte Harry Pufal (38.) knapp am langen Eck vorbei.

Auf der anderen Seite kombinierte Göttingen gefällig, stellte Gifhorns Torwart Michael Krauskopf aber nur selten vor schwere Aufgaben. Eben mit der einen Ausnahme, als Özkan Beyazit aus 25 Metern abzog und unhaltbar traf.

“Wir haben in der Halbzeit gesagt, dass wir hier alles geben werden und erhobenen Hauptes aus Göttingen zurückfahren”, erklärte Feer. Gesagt – getan! Durch Umstellungen verstärkten die Gäste die Offensive, fanden nun wesentlich besser ins Spiel. “Wir waren nachher dominant, viel präsenter in den Zweikämpfen”, meinte Feer.

Doch diesmal fehlte den Gifhornern das nötige Quäntchen Glück im Abschluss: Der eingewechselte Christopher Geisler verpasste gleich dreimal (70., 72., 90.) den möglichen Ausgleich. “Bei der letzten Chance haben wir bereits den Torschrei auf den Lippen gehabt. Doch der Ball ging knapp am langen Eck vorbei”, so der MTV-Coach. “Aufgrund der zweiten Halbzeit hätten wir vielleicht sogar noch einen Punkt verdient gehabt.”

Von Jens Neumann

Quelle: http://www.newsclick.de/index.jsp/artid/12955002/menuid/2169

Kommentar schreiben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Kommentare