HNA vom 26.08.10: RSV Göttingen 05 mit erstem Saisonsieg

Göttingen. Der RSV Göttingen 05 hat in der Fußball-Landesliga seinen ersten Sieg gelandet. Im Stadtderby gewann die Mannschaft von Interimstrainer Jan Steiger deutlich mit 5:1 (2:0) gegen den Neuling FC Grone, der damit weiter auf seinen ersten Dreier wartet.

iefes Durchatmen bei den Schwarz-Gelb-Grünen war vor 500 Zuschauern am Groner Rehbach nach diesem Kantersieg zweifellos zu spüren. Verunsicherung hingegen bei den Gastgebern, bei denen Trainer Willi Rusteberg noch immer einige verletzungsbedingte Ausfälle beklagte. Gleichwohl waren die beiden ersten Treffer eher Zufallsprodukte. Einen Eckball zirkelte RSV-Torjäger Özkan Beyazit an Freund und Gegner direkt ins gegnerische Tor, wobei die Groner Abwehrspieler am kurzen Pfosten stehend den flach hereingezogenen Ball nicht wegschlugen und so ihren eigenen Torwart Denis Kobold derart irritierten, dass der nicht mehr reagieren konnte (21.). Und das 0:2 besorgte der Neuling höchstselbst, als Alexander Reinhardt eine Flanke von Erol Saciri ins eigene Gehäuse völlig unbedrängt köpfte.

Zwar schöpften die Groner nach ihrem Anschlusstreffer nur sieben Minuten nach Wiederanpfiff durch Christopher Keil noch einmal Hoffnung, die aber bereits acht Minuten später im Keim erstickt wurde, als den Gästen innerhalb von nur acht Minuten drei weitere Tore gelangen.

Grone: Kobold – Reinhardt, Schrader, Behrens, Leuze (50 Bilgeshausen) – Karanovic, Rusteberg – Kleinschmidt, Keil, Junakow – Reinelt (72. Schweiger).

RSV 05: Koch – Klein, Förtsch, Horst, Strauß (75. Siric) – Washausen, E. Saciri (72. S. Shaqiri) – Ö. Beyazit, T. Zekas – Kazan, L. Zekas (B. Shaqiri).

Tore: 0:1 Ö. Beyazit (21.), 0:2 Reinhardt (44./Eigentor), 1:2 Keil (52.), 1:3 E. Saciri (60.), 1:4 Beyazit (67.), 1:5 Washausen (68.).

Gelb-rote Karte: Kleinschmidt (66.). (gsd)

Von Walter Gleitze

Kommentar schreiben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Kommentare