VW Junior Masters D1

Unsere Bilanz im deutschlandweit ausgespielten VW-Cup:

05/06:  93er, in der VORRUNDE aufgrund des Torverhältnisses (zwei Treffer fehlten)
.                      gegen Rammelsberg/Goslar ausgeschieden
06/07 : 94er, beim REGIO-MASTERS erst im Endspiel gegen VfL Wolfsburg
.                      nach dramatischen Elfmeterschießen ausgeschieden
.                      (in Vorrunde gegen BW Tündern durchgesetzt)
07/08: 95er,  in der VORRUNDE aufgrund des Torverältnis (ein Treffer fehlte)
.                      gegen HSC Hannover ausgeschieden
08/09: 96er, beim REGIO-MASTERS denkbar knapp ausgeschieden,
.                      (in Vorrunde gegen KSV Hessen Kassel und TSV Korbach durchgesetzt)
09/10: 97er, bereits fürs REGIO-MASTERS am 27.3.10 in Bünde qualifiziert
.                            (in Vorrunde u.a. gegen Bilshausen/Wulften und VfR Osterode durchgesetzt)

Zur VW-Cup-Seite mit allen Ergebnissen und Tabellen bitte HIER KLICKEN
(Region Mitte, Klasse D-Junioren, Gruppe 5/e
)

2009/2010

Im vierten Spiel gab es gegen den VfR Osterode auch den vierten Sieg: 6:1

VW-Cup 09/10: Nach 17:0 in Schladen so gut wie durch
Nach dem 17:0-Auswärtserfolg in Schladen hat es die D-Jugend des RSV 05 um ihre Trainer Jan Bluhm und Tillmann Koch im letzten Spiel gegen den VfR Osterode (Sa.5.12. 10:30, Kunstrasen Jahner) in der Hand, für die Quali zum Regio Masters alles klar zu machen.“Bisher wurden die Jungs leider nur in der ersten Halbzeit in Bilshausen so richtig gefordert. In den letzten Jahren hatten wir da zum Glück doch stärkere Vorrundengruppen erwischt. Die Konkurrenz wird aber spätestens im Frühjahr beim Regio-Turnier unser Team voll fordern. Dies ist insofern wichtig, weil hier unsere D-Jugendlichen in allen Bereichen schon ein wenig mehr auf den Leistungsfußball der C- bis A-Jugend vorbereitet werden sollen.”
RT 2009-11-23

l

D-Jgd. VW-Cup 09/10: zweiter Sieg im zweiten Spiel
Ungefährdeter 7:0-Sieg (2:0) gegen die TSG Bad Harzburg
Geschlossene Mannschaftsleistung und hervorragende Einstellung waren Garanten des ErfolgesNachdem die TSG Bad Harzburg ihre drei anderen VW-Cup-Spiele gegen VfR Osterode (7:2) Schladen (2:0) und Bilshausen (2:1) bereits gewonnen hatte, kam dem heutigen Spiel schon eine vorentscheidende Bedeutung zu. Beiden Mannschaften fehlten grippebedingt mehrere Spieler. Der RSV05 konnte dies besser kompensieren und ließ (etwas überraschend) von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer das Spiel dominieren sollte.Hinzu kam noch das frühe recht kurios gefallene Führungstor, bei dem der Harzburger Torwart – irritiert von den farbigen Markierungen in seinem Strafraum – einen Kullerball falsch einschätzte. Die Gäste brachten das RSV05-Gehäuse nur gelegentlich nach Standards in Gefahr – zu groß war der mannschaftliche Druck des RSV05. Mit einem Traumtor (Weitschuss in den Winkel) kurz vor der Pause brachte Tobias von Werder die Göttinger auf die Siegerstraße. In der zweiten Halbzeit fielen dann noch fünf weitere Tore: eines schöner als das andere. Alle 16 eingesetzten Spieler passten sich nahtlos ins Spielgeschehen ein.

Tillman Koch zeichnete heute für die Mannschaft Verantwortung – wurde doch Trainer Jan Bluhm Donnerstag am Kreuzband operiert. An dieser Stelle die besten Genesungswünsche. Nun gilt es in den beiden verbleibenden Spielen gegen Osterode und Schladen nichts mehr anbrennen zu lassen, mit Feuereifer den Sack zuzumachen und sich erneut fürs Regio Masters zu qualifizieren.

RT 2009-11-14

l

D1 mit Sieg in den VW-Cup 2009/2010 gestartet
Autohaus Südhannover unterstützt den RSV05 bereits im 5.Jahr in Folge
Mit 3:1-Sieg (1:0) bei BW Bilshausen im Volkswagen Junior Masters erfolgreichIn der Kreisliga 09/10 bislang ärgster Verfolger, konnte BW Bilshausen (wie im Punktspiel, 4:2) die erste Halbzeit im ersten VW-Cup-Spiel 09/10 völlig offen gestalten. In der zweiten Hälfte dominierten die Spieler (97/98er) von Jan Bluhm und Tillman Koch nach dem spielentscheidenden 2:0 das Geschehen und gewannen aufgrund ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit auch verdient. Der Ehrentreffer fiel erst in der Schulssminute durch einen Freistoßtreffer.In den vergangenen vier Wettbewerben
verlor die jeweilige D-Jugendauswahl des RSV05 in der Vorrunde zwar nur ein einziges mal (s.u.), hatte sich aber stets mit starken Gegnern auseinander zu setzen. Mit Ausnahme der 94/95er, die eine relativ leichte Gruppe hatten und sich gegen BW Tündern (1:1) schließlich nach Punkten durchsetzten. Die zweite Mannschaft, die sich fürs Regio Masters qualifizieren konnte, waren die 96/97er. Im entscheidenden Spiel gegen die spielstarke Mannschaft des KSV Hessen Kassel wurde mit dem überragenden 5:1-Auswärtssieg die Quali sicher gestellt. Beide Teams zeigten dann beim Regio Masters, dass sie zu den stärksten der Region Mitte gehörten. Die 94er schieden im Elferschießen gegen den VfL Wolfsburg aus, die 96/95er spielten in der Regio-Turniermodus mit nur kurzen 15min-Spielen als spielbestimmende Mannschaft zu oft Unentschieden und verloren zudem gegen den VfL Wolfsburg erst in der Schlussminute.

Für die anderen Jahrgänge war aufgrund des Torverhältnis bereits in der ersten Qualifikationsrunde Schluss. Die 93/94er hatten zwar gegen die starken Teams vom VfR Osterode (2:1) und TSV Fredelsloh (6:0-Topspiel) gewonnen, verloren aber überraschend beim späteren punktgleichen Gruppensieger SV Rammelsberg (1:3). Dirk Heimberg hatte den RSV05 damals auf den tollen Wettbewerb aufmerksam gemacht. Auch den 95/96ern fehlten am Ende zwei Tore um sich gegen die punktgleichen Teams des JFC Roswitha-Stadt (2:2) und dem HSC Hannover (3:3) durchzusetzen.
“Alles in allem ein toller Wettbewerb, der den Jungs zusätzliche Spielerfahrungen und Erlebnisse ermöglicht.”

RT 2009-11-01

.

2008/09

VW-Cup Regionalentscheid 2009
D-Jugend des RSV05 zum zweiten dabei
Da war mehr drin gewesen: vier Unentschieden in fünf Spielen.Nachdem die D1 des RSV Göttingen 05 das Spitzenspiel der Kreisliga bei Verfolger Lenglern/Harste mit 5:1 für sich entschieden hatte, ging es zwei tage später zum Regionsentscheid des Volkswagen Junior Masters nach Havelse. Einzig der VfL Wolfsburg schaffte es, die Göttinger unter Druck zu setzen und hatte dann auch in der letzten Minute das Glück mit 1:0 zu gewinnen. Gegen die anderen auch recht spielstarken Mannschaften des HSC Hannover (0:0), SC Wiedenbrück (0:0), Union Minden (1:1) und Georgsmarienhütte (0:0) dominierte die RSV05 zwar stets das Geschehen aber erreichte in den sehr kurzen Spielzeiten viermal nur ein Unentschieden.“Es fehlte uns das ‘mannschaftliche Feuer’ und es wurden zu viele Tormöglichkeiten vergeben um ins Halbfinale einziehen zu können. Vom Leistungspotential war das Finale in Wolfsburg allemal drin, doch in den kurzen 15min-Spielzeiten kann man die Dominanz nicht immer in Siege umwandeln. So gewann selbst der VfL seine Spiele auch nur denkbar knapp und unser Hauptkonkurrent im Kampf um das Halbfinale, der HSC Hannover, spielte gegen uns von Anfang an auf Zeit: Hier kamen wir auf zwei tolle Torchancen. Nur ein Treffer in diesem Spiel und wir wären im Halbfinale gewesen, da in unserer Gruppe fast alle Spiele unentschieden geendet hatten.”

Unterstützt wird die RSV05 D-Jugend vom Volkswagenzentrum Göttingen, Autohaus Hannover Süd.

RT 2009-04-24

l

VW-Cup 08-09
D-Jugend schafft Quali fürs Regio Masters
0:0 gegen TSV Korbach reicht zum Gruppensieg vor dem KSV Hessen KasselAuf nicht leicht zu bespielendem schnee-verharschten Kunstrasen war der RSV05 zwar das dominierende Team, kam aber gegen den Kampf- und einsatzfreudigen TSV Korbach nicht über ein torloses Unentscheidne hinaus. Die gewohnten Lauf-und Passwege kamen auf dem Boden kaum zum tragen und so wurden nur ca. 6-7 gute Torgelegenheiten herausgespielt, wobei auch zweimal der Pfosten rettete. Die Gäste setzen zwar zu zwei bis drei gefährlichen Kontern an, doch die Abwehr um Libero Enno Schütze stand sicher. “Bei so einem Spielverlauf muss man sich auch mal mit einem 0:0 begnügen. Oft fällt dann noch das überraschende 0:1 – dann wären überraschend ausgeschieden. So freuen wir uns auf das Regio-Masters, wo es dann gegen die anderen Gruppensieger der Region Mitte um den Einzug in die Endrunde in der Volkswagenarena geht.”
Ralf Tarant, hauptamtlich für G-D-Jgd. 2008-11-30

l

VW-Cup 08-09
Nach dem 5:1-Sieg beim KSV Hessen Kassel, dem 9:0-Sieg bei Eintracht Baunatal und dem kampflosen Sieg gegen “Hohe Luft” Bad Hersfeld findet am Sonnstag, den 30.11.08 um 12:30 Uhr das letzte Vorrundenspiel des diesjährigen Volkswagen Junior-Masters AM GREITWEG (Kunstrasen) statt. Hier kann der noch fehlende Punkt zum Gruppensieg gegen die starke Mannschaft des TSV Korbach erspielt werden.
MfG Ralf Tarant, hauptamtl. für G- bis D 2008-11-28

l

D-Jgd. VW-Cup 08/09: 5:1-Sieg bei Hessen Kassel
Geschlossene Mannschaftleistung als Grundstein zum ErfolgBeim bundesweit durchgeführten Volkswagen Junioren-Masters gelang der D-Jugendauswahl des RSV Göttingen 05 in der Region Mitte ein Start nach Maß. “In drei Jahren VW-Cup haben wir erst ein Vorrundenspiel verloren – aber auch noch nie beim direkten Mitfavoriten gewinnen können. Dies ist uns mit dem 5:1-Sieg beim spielstarken KSV Hessen-Kassel diesmal eindrucksvoll gelungen. Alle eingesetzten 14 Spieler haben alles gegeben und sich den Sieg redlich verdient.”In der Angangsphase der Partie gerieten die Göttinger stark unter Druck. Die erste gute Torchance des Spiels hatte aber Göttingen und gewann dadurch an Selbstvertrauen. Nach einer taktischen Umstellung entwickelte der RSV05 auf drei Positionen mehr Wirkungskraft, konnte sich spielerisch befreien und selbst Dominanz entwickeln. Mit sehr schön herausgearbeiteten zielstrebigen Spielzügen (variabel über beide Flügel oder durch die Mitte) gelang bis zur Halbzeitpause ein spielentscheidender 4:0-Lauf.

Im zweiten Abschnitt dieser bis zum Schlusspfiff sehr laufintensiven D-Jugend-Partie kamen beide Teams noch zu Torchancen (für Kassel rettete bei einer wunderbaren Volleyabnahme Aluminium), von denen jede Mannschaft noch eine nutzen konnte. Der Schiedsrichter trug mit seiner ausgezeichneten Leistung zum hohen Nivau dieser Partie bei.

Der nächste schwere Gegner im VW-Cup heißt am kommenden Donnerstag Eintracht Baunatal bevor es dann in zwei Heimspielen gegen die Bad Hersfelder Mannschaft “Hohe Luft” und den TSV Korbach geht. Nur der Gruppensieger erreicht die Zwischenrunde. Der Turniersieger des Regio-Masters darf dann in der Volkswagenarena an der Endrunde der besten acht (incl. zweimaliger Übernachtung) teilnehmen, was den 94ern des RSV05 vor zwei Jahren beihnahe gelungen wäre – als nur noch ein Elfer im entscheidenden Elfmeterschießen gegen den VfL Wolfsburg fehlte – da er leider am Pfosten landete.

MfG Ralf Tarant, hauptamtl. für G- bis D 2008-10-01

.

2007/08

Volkswagen Jugendmasters 07-08
5:0-Sieg in Bavenstedt reichte nicht
Um zwei Tore den Gruppensieg knapp verpasst – nach der Pause kein Tor mehr geschossen Äußerst unglücklich hat die 95/96er D-Jugendauswahl des RSV Göttingen 05 den Einzug ins Regio-Turnier des Volkswagen Jugendmasters verpasst. Nach dem sie beim späteren Gruppensieger TuS Garbsen den 3:3-Ausgleich in letzter Minute durch ein irreguläres Abseitstor hatten hinnehmen müssen, sollte das Torverhältnis entscheidend werden. Gegen den HSC Hannover wurde ein höherer Sieg beim 5:1 liegen gelassen, so dass am Wochenende in Bavenstedt mit sieben Toren gewonnen werden musste.

Zur Pause bereits mit 5:0 geführt, hat kaum einer am Sportplatz noch mit einem Ausscheiden gerechnet: dass die zweite Hälfte gegen den orkanartigen Wind sehr schwer werden würde, war trotzdem allen klar. Auf dem holprigen Trainingsacker, der nicht einmal abgekreidet war, lief nichts mehr zusammen – außer einem nicht gegebenen Elfer und einer vergebenen Großchance (die beide das 6:0 und neuen Mut gebracht hätten). Die flachen Bälle versprangen, die hohen Bälle kamen per Wind zurück und der geringste Effet ließ den Ball enorm seitlich abdriften. So kamen die Spitzen nicht mehr ins Spiel. “Um in dieser schweren Gruppe erster zu werden, hat uns als spielstärkstes Team der Gruppe 5/B leider die mannschaftliche Entschlossenheit (nicht Geschlossenenheit, wie im GT zitiert) und Willenskraft, in jeden Zweikamf zu gehen, etwas gefehlt”.

In bisher drei Spielzeiten des VW-Cups
unterlag der RSV Göttingen 05 lediglich einmal mit der 93er/94er-Auswahl in Rammlesberg/Goslar. Sonst blieben die vereinsinternen Auswahlmannschaften des RSV05 stets unbesiegt. Die 94er/95er schafften letztes Jahr sogar den Sprung ins Endspiel des Regio-Masters (region Deutschland Mitte), als man dort im Finale erst nach Elfmeterschießen gegen den VfL Wolfsburg äußerst dramatisch verlor.

Dank an dieser Stelle dem Autohaus Hannover Süd
das die D-Jugend seit drei Jahren im gesamten Wettbewerb untertützt. Bei Heimspielen mit einem gemeinsamen Essen der beiden Mannschaften und bei den Auswärtsspielen mit dem VW-Vereinsbus. Darüberhinaus haben wir einen kompletten Trikotsatz von Volkswagen erhalten (siehe NEWS weiter unten).

MfG Ralf Tarant, hauptamtl. für G- bis D 2008-04-03

l

VW-Cup: 6:1-Sieg gegen HSC Hannover II
D-Jugend Volkswagen Jugendmasters 07/08
Es bleibt spannend in der Gruppe 5/B der Region MitteIm Fernduell um den Gruppensieg mit TuS Garbsen gewann der RSV Göttingen 05 gegen den HSC Hannover II mit 6:1. Allerdings wurde ein erheblich höherer Sieg versäumt, da zahlreiche sehr gute Einschussmöglichkeiten nicht genutzt wurden. Im abschließenden Vorrundenspiel bei der JSG Achtum/Einum/Bavenstedt benötigen die schwarz-gelb-grünen nun einen 7-Tore-Sieg um sich auf dem Weg nach Wolfsburg fürs Regio-Masters noch zu qualifizieren. “Die Jungs haben eine Woche nach der Hallensaison bereits ein gutes Großfeldspiel aufgezogen, und waren nahe dran sehr hoch zu gewinnen. Sieben Tore aufzuholen ist zwar sehr schwer aber zu schaffen.”
MfG Ralf Tarant, hauptamtl. für G- bis D 2008-03-14

l

Volkswagen Jugendmasters 07/08
RSV05 D-Jugendauswahl spielt in Garbsen 3:3
Vorentscheidung blieb im Matsch auf der StreckeIm zweiten auf Auswahlniveau bestrittenen VW-Cup-Spiel gab es nach dem 2:2 gegen Roswitha-Stadt beim TuS Garbsen das zweite Unentschieden. Da Garbsen gegen Roswith-Stadt 1:1 gespielt hat, kommt es nun in den beiden schweren Begegnungen gegen den HSC Hannover und Bavenstedt auf das Torverhältnis an (Garbsen hat gegen beide mit 6:0 gewonnen, Roswith-Stadt 7:2 gegen Bavenstedt).Zunächst kamen die offensivstarken Garbsener mit unserer offensiven Spielweise nicht zurecht. Drei blitzsauber herauskombinierte Tore brachten die RSV05er mit 3:0 in Führung bevor die wohl spielentscheidende Szene kurz vor der Pause stattfand: anstatt den Ball aus sechs Metern zum 4:0 ins freie Tor zu wuchten, blieb der Ball förmlich im Matsch auf der Strecke und im Gegenzug traf Garbsen mit einem Sonntagsschuss zum 3:1. Kurz nach der Pause fiel der 3:2-Anschlusstreffer durch einen Freistoß genau in den Winkel. Nach einer taktischen Umstellung dominierten die Göttinger dann aber wieder das Geschehen und hielten Garbsen in deren Hälfte in Schach, versäumten aber wiederum das vierte Tor zu erzielen. Kurz vor Schluss kam Garbsen nach einem Ausrutscher im Matsch zu einem überraschenden Konter, der zum 3:3 führte, das auch noch aus klarer Abseitsposition erzielt wurde.

Schade für die Mannschaft, die mutig gespielt und gekämpft sowie das Fehlen zweier Leistungsträger verkraftet hatte.

MfG Ralf Tarant M.A. Sport/Pädagogik/Publizistik 2007-12-06

.

2006/07

Update: VW-Cup Regio-Masters II
Endspiel und Halbfinale
D-Jugend nach tollem Endspiel gegen VfL Wolfsburg erst im dramatischem Elfmeterkrimi gestopptAm Ende war die Enttäuschung bei der D-Jugend des RSV Göttingen 05 riesengroß, denn sie waren so nahe dran gewesen: der letzte Schütze im Elfermeterschießen brauchte bei einer 4:3-Führung “nur noch” ins Tor treffen und das Endturnier der besten acht deutschen Mannschaften des Volkswagen-Jugendmasters wäre erreicht worden. Der Schuss ging an den linken Außenpfosten. Wiederholung, weil der VfL-Torwart zu früh nach vorne gesprungen war: der zweite Versuch landete am rechten Außenpfosten. Mehr Pech geht nicht. Minuten später lagen sich die D-Jugendlichen des VfL Wolfsburg in den Armen und bildeten einen Jubelhaufen. Aus ihren Träumen gerissen mussten die RSV05er die Wölfe-Feier mit ansehen und anhören, waren sie doch dem Jubel selber so nahe gewesen.

“Wir hatten uns zwei Ziele für das Turnier vorgenommen: in die Endrunde nach Wolfsburg einzuziehen bzw. uns unabhängig vom Ergebnis ehrenvoll zu präsentieren. Schade für die Jungs, dass der Sieger alles bekommt und der Zweite trotz toller Leistungen nichts mehr.” Im Laufe des ausgeglichenen Endspiels gegen den VfL Wolfsburg entwickelte sich der RSV Göttingen 05 nach dem Seitenwechsel sogar zur spielbestimmenden Mannschaft und kam nach einer sehenswerten Kombination über Niklas Becker und Hendrik Ziegner drei Minuten vor Schluss zur großen Siegchance als Leon Volle mit seinem 16-Meter-Schuss nur die Unterkannte des Wolfsburger Tores traf. Nachdem dann Torwart Nico Wolany die einzige Torchance des VfL sicher pariert hatte, kam es zum oben erwähnten Elfmeterkrimi. Hier erwies sich Wolany bei einem gehaltenen Elfer wie im Halbfinale auch als “Elfmetertöter”.

Im Halbfinale gegen den MTV Gifhorn hielt er im Elfmeterschießen sogar zwei Strafstöße nachdem es ebenfalls nach regulärer Spielzeit trotz überlegen geführten Spiels 0:0 gestanden hatte. Alle Göttinger Schützen verwandelten einmal mehr sicher (Maximilian Psotta, Jan Theune, Janis Käding, Hendrik Ziegner, Andre Diederich). “Die Mannschaft hat vor allem spielerisch voll überzeugt und somit zurecht beim größten Jugendturnier Deutschlands viel Beifall erhalten” resümiert Co-Trainer Hans-Jürgen Hackethal.

Auch beim eigenen Hallenturnier der D1 in der Godehardhalle konnte sich Niko Wolany als “Elfmeterkiller” auszeichnen und trug damit zum Turniersieg der Mannschaft bei. Ein Videozusammenschnitt über die tollen Paraden von Niko beim Hallenturnier ist unter www.hartplatzhelden.de hier zu sehen.

Ergebnisse und Tabelle von den Spielen

Nikolai Wolany pariert im Elfmeterkrimi gegen den VfL Wolfsburg.
Die D1-Mannschaft, die so knapp das Finale in Wolfsburg verpasste.
Mannschaftsfoto mit Namen in großer Auflösung (2560×1920)
MfG Trainer Ralf Tarant 2007-05-11

l

Update: VW-Cup Regio-Masters I
D-Jugend meistert auch die Vorrunde beim Turnier in Wiedenbrück
Mannschaft erweist sich als selbsbewußt und nervenstarkNachdem sich unsere D-Jugendauswahl im Frühjahr souverän für die Zwischenrunde qualifiziert hatte, ging es nun mit dem vom Autohaus Südhannover gesponsorten Vereinsbus erneut auf Reise: diesmal zum Regio-Masters nach Wiedenbrück in Nordrhein-Westfalen. Um sich fürs Halbfinale des Regio-Masters zu qualifizieren durfte man sich in den kurzen 15-Minuten-Spielen gegen die anderen Vorrundensieger aus Westfalen, Nordhessen und Niedersachsen höchstens einen Ausrutscher erlauben.Im ersten überlegen geführten Spiel wurde SV Fortuna Freudenberg mit 1:0 besiegt. Jannik Paramaraja setzte sich am Flügel energisch und trickreich durch, um Leon Volle zum entscheidenen Tor aufzulegen. Im zweiten Spiel unterlagen die Göttinger dem VfL Theesen mit 0:2 als bei Feldüberlegenheit Stellungsfehler in der Innenverteidigung zu zwei Kontertoren führten.

“Nun stand die Mannschaft noch mehr unter Druck, dem sie mit Lauf-, Einsatzfreude und Diziplin hervorragend begegnete”. Gegen den SC Delbrück, der zuvor überraschend mit 2:0 gegen den VfL Wolfsburg gewonnen hatte, hielt Andre Diederich kurz vor Spielende mit seinem Freistoßtor die schwarz-gelb-grünen Farben im Rennen. Nachdem zuvor bei dem 14-minütigem Sturmlauf das Tor wie vernagelt erschien, war die Torfreude entsprechend groß. Dann gab es gegen den VfL Wolfsburg ein schwer erkämpftes 0:0, bevor im letzten Vorrundenspiel gegen TuS Garbsen von 1928 gewonnen werden mußte: Leon Volle nach tollem Solo und Andre Diederich auf Vorlage vom quirligen Joker Adrian Drmakou trafen zum 2:0-Sieg. “Die gesamte Mannschaft hat sich als Einheit präsentiert, die Einwechselspieler haben das Team mitgetragen und haben vor allem bei ihren Einsätzen entscheidende Akzente gesetzt”. So zog der RSV05 punktgleich mit dem VfL Wolfsburg ins Halbfinale ein bevor man sich dann im Endspiel wiedersehen sollte (sie News weiter oben).

Andre Diederich bei einem seiner gefährlichen Freistöße gegen den VfL Wolfsburg.
Jan Theune beim Flankenlauf gegen Fortuna Freudenstadt.
MfG Trainer Ralf Tarant 2007-05-11

l

Volkswagen Jugendmasters 06-07
7:0- Auftaktsieg beim VfR Osterode
Erfolgreicher Start unserer D-JugendSchirmherr des in seiner Art größten nationalen Jugendturniers ist Dr. Hans-Georg Moldenhauer, Vizepräsident des Deutschen Fußballbundes. Wieder dabei ist eine D-Jugendauswahl des RSV Göttingen 05. Unterstützt vom Autohaus Südhannover nehmen sie das erste Etappenziel Gruppensieg in Angriff.Mit 7:0 konnte beim VfR Osterode die erste schwere Hürde genommen werden. Lange stand es nur 1:0, ehe dann in den letzten 20 Minuten die läuferische Qualität der Mannschaft den Ausschlag für den hohen Sieg gab.
Der VW-Cup-Kader unseres Vereins, (aus Spielern der D1, D2 und D3) zusammen mit Herrn Galinsky (3.v.lks.) vom Autohaus Südhannover. Es fehlen Lennart Stechmann (D1), Nico Wolany (D3)und Hanno Westfal (D1).
Foto in groß zum Download
Homepage zum VW-Jugendmasters
MfG Ralf Tarant 2006-10-12

l

VW-Cup 06/07: D-Jgd-Team
2:1-Testspielsieg bei Preußen HamelnBei der führenden Mannschaft im Sportkreis Hameln entwickelete sich über drei Drittel a 30 min ein flottes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Nach dem 3:3 im Testspiel zu Saisonbeginn endete nach Toren von Janis Hesse und (zum 1:0 im ersten Drittel) Michel Daubert (kurz vor Schluß) mit einem 2:1-Sieg des RSV05. “Alle Mannschaftsteile waren in Hameln stark gefordert. Wir haben auf dem Kunstrasen zum einen eine ordentliche Mannschaftsleistung abgeliefert, zum anderen auch einiges testen können. Insofern hat sich der enorme Aufwand an diesem Tag sicherlich gelohnt”, zeigte sich das Trainerteam zufrieden mit dem Ausflug. Nun gilt es das erklärte Ziel Gruppensieg in den drei noch ausstehenden VW-Cup-Spielen zu erreichen.Am kommenden Samstag 12:30 Uhr im Sportpark Jahnstadion findet das vielleicht vorentscheidende Spiel gegen die JSG Achtum/Einum statt, die bereits alle ihre Spiele knapp gewonnen hat! Der RSV05 muß dann noch zum schweren Auswärtsspiel nach Tündern (11.11.) und zum Abschluß am 25.11. im Maschpark (14:00) gegen Goslar 08 antreten.
MfG Ralf Tarant 2006-10-30
Update Fotos: VW-Cup D-Jgd-Team
7:0-Sieg gegen Tabellenführer Achtum/Einum
Tor zum möglichen Gruppensieg nun weit offen
Aus den beiden ausstehenden Partien in Tündern (11.11.) und gegen Goslar (25.11.) benötigen die Jungs noch vier Punkte.
“Wir sind mit der geschlossenen Mannschaftsleistung unseres Teams sehr zufrieden. Offensiv- und Defensiv-Verhalten war in allen Mannschaftsteilen sehr gut. Alle fünf Einwechselspieler kamen zum Einsatz und haben auch überzeugt.”Die aktuelle Tabelle:
1. JSG Einum/Achtum…4..11:12..9
2. RSV Göttingen 05…..2..14:0…6
3. BWS Tündern………..3…8:8…6
4. Goslarer SC 08………2…1:5…0
5. VfR Osterode…………3…3:12..0Fotos vom Spiel in einem externen Fotoalbum (ab Foto Nr. 82 auf Seite 7)

2 Mannschaftsfotos zum Download (zum Vergrößern des Fotos anschließend auf Button unten rechts klicken):
Mannschaftsfoto mit eingefügter Schrift
Weiteres Mannschaftsfoto von Johann Mathias

Tobias Hoch scheitert knapp am Gästetorwart.
Nach dem Spiel lud das Autohaus Südhannover beide Mannschaften zum Mittagessen bei Wilfried Henselleck im Sportpark-Restaurant ein.
MfG Ralf Tarant 2006-11-09
Volkswagen Jugendmasters 06-07
Trotz drückender Überlegenheit reichte es beim Auswärtsspiel in Tündern leider nur zu einem 1:1. Damit wurde der vorzeitige Einzug in die Zwischenrunde verpaßt. Nun muß im letzten Heimspiel gegen Goslar ein Sieg her, sonst ist die JSG Achtum/Einum Gruppensieger, gegen die unsere D-Jugend 7:0 gewinnen konnte.Allein dreimal rettete das Aluminium, der Tünderner Torwart, irgendein Bein, Kopf oder Fuß der Gastgeber. Bei jedem Eckball, Freistoß, bei jeder Flanke von außen, bei allen Rückpässen und Weitschüssen, sowie Dribblings mit Zug zum Tor lag der zweite Torerfolg in der zweiten Halbzeit in der Luft – mehr aber auch nicht. Das letzte Quentchen Glück, Cleverneß oder Durchschlagskraft fehlte bei diesem sehr kampfbetonten Spiel, bei dem der Schiedsrichter beide Seiten mit seinen Entscheidungen stets aufs Neue überraschte. Dem ausgeprägten Gerechtigkeitsempfinden in dieser Altersklasse wurde da doch einiges abverlangt.Fotos vom Spiel von Johan Mathias in einem externen Fotoalbum ab Foto Nr. 104 auf Seite 9
Link zur Homepage des VW-Jugendmasters
Spiel auf ein Tor: vielbeinige Abwehrarbeit von BW Schwalbe Tündern
MfG Ralf Tarant 2006-11-13
VW-Cup: Goslar nicht angetreten
Leider mußte Goslar kampflos absagen. So erhalten wir laut VW-Cup-Spielordnung 3 Punkte und 3:0 Tore. Mit den anderen 11 Guppensiegern der Region Mitte geht es dann im Frühjahr zum Regio Masters, wo sich der Turniersieger fürs große Finale in Wolfsburg qualifiziert.
MfG Ralf Tarant 2006-11-25

.

2005/06

08.11.2005: VW-Jugendmasters 2005/06
Unsere D-Junioren nehmen am VW-Jugendmasters teil. In der Vorrunde der Region Mitte spielen in der Gruppe 6H sechs Mannschaften um den Gruppensieg. Der Gruppensieger nimmt dann am Regions-Masters teil. In der Vorrunde spielt unsere D-Jugend gegen folgende Mannschaften:
SV Rammelsberg Goslar
VfR Osterode
SV 07 Eschwege
SV Südharz
TSV FredelslohAm 08.11. stand ein Heimspiel gegen den TSV Fredelsloh an, dass mit 6:0 gewonnen werden konnte. Am Samstag, 13.11., gibt es das nächste Heimspiel und zwar gegen SV Südharz.

Mit dem VW-Partner “Volkswagen-Zentrum Göttingen” wurde vor dem Spiel ein Mannschaftsfoto gemacht.

Weitere Fotos:
Fotoalbum zum Ansehen als Dia-Show: hier
Übersichtsseite der Fotos: hier
Zum Abspeichern der Fotos in voller Größe mit rechter Maustaste, muss jedes Foto 2x vergrößert werden.
(Empfehlung: bei hellem Tageslicht sind die Fotos schlecht zu erkennen, darum besser abends ansehen)

Eine kleine Video-Sequenz vom Schlusspfiff und “Gut Sport” gibt es hier
Zum Video ansehen: Den Link anklicken, wenn die Seite erscheint, diese nach unten scrollen, auf “free” klicken, wieder nach unten scrollen, dort zeigt ein Ticker an, in wieviel Sekunden der Link freigegeben wird. Dann auf den Link klicken und den Video-Clip abspeichern bzw. nur einmal anschauen.

Für die RSV05er: Wer Interesse hat, kann auch eine CD mit allen Fotos und dem Video-Clip erhalten. Wahrscheinlich gibt es vom nächsten Spiel gegen Südharz weitere Aufnahmen, die dann hinzugefügt werden. Bei Interesse Mail an: vid.djakou@surfeu.de

Homepage VW-Jugendmasters: hier

Nach dem Spiel gab es für beide Mannschaften Spaghetti mit Bolognese im Vereinsheim.
Ingrid 2005-11-10

l

VW-Jugendmasters 2005/06
Donnerstag, 24.11., fand das letzte Spiel der Vorrunde im VW-Jugendmasters für die D-Junioren des RSV05 statt.
Ein 6:0-Sieg gegen SV Südharz reichte leider nicht, um Gruppensieger zu werden und in die nächste Runde zu gelangen.Trainer Ralf Tarant zum Spiel: Chancen waren genügend vorhanden um zweistellig zu gewinnen. Aber es sollte nicht sein. Die erste Viertelstunde kamen wir auf dem Hartplatz diesmal nicht ins Spiel. Dann haben die Jungs sechs Tore schön herausgespielt. Die letzte Viertelstunde war der Druck so groß, die benötigten Tore zur Erhöhung der Tordifferenz noch zu erzielen, dass die mannschaftliche Linie verloren ging, nachdem einige hochkarätige Chancen nicht genutzt werden konnten. Die Südharzer spielten mit Mann und Maus und allen möglichen Mitteln auf Zeit. Schade.
Ingrid 2005-11-29