HKM-Endrunden G-C

2012/13

3x Gold, 1x Silber, 2x Bronze und 1x Vierter – Bilanz G-D

2011/2012

HKM-Endrunden-Stenogramm II: 2000er “versilbern” die Königsklasse – G-Jugend folgt am 18.03.2012

HKM-Stenogramm vom “100%-Samstag”: 3 Teams spielen in 2 Endrunden stark auf und holen 2x Gold und 1x Silber

HKM-Endrunde: RSV05 in allen vier Altersklassen “dabei” Am Samstag “F+E”, Sonntag die “D”, die “G” folgt am 18.3.

E-Mädchen ebenfalls Vize-Hallenkreismeister – D-Mädchen Endrunden-Sechste

F-Mädchen sind VIZE-Hallenkreismeister + Vierte der HKM 2011/12

Einige “RSV05-Mitglieder” sind bereits Hallenkreismeister – als C2-Spieler des JFV Göttingen

2010/2011

.

HKM-Endrunde 2010/2011: Fotoalben, Kommentare, Schnappschüsse + Videoausschnitte

Steno-Bericht aus der Godehardhalle im März 2011 bitte einfach hier klicken

.

2009/2010

.

HKM-Endrunde: D1 holt gegen Lenglern/Harste vier Punkte, aber gegen die anderen Teams spielerisch schwer getan – D2 überzeugt mit beiden Teams

Was sich in den vielen überregionalen Hallenturnieren der RSV05-D1 mehrfach angedeutet hatte, wurde auch in der HKM-Endrunde sichtbar: gegen starke Gegner haben die Jungs von Jan Bluhm und Tillman Koch immer stark gespielt und meist knapp gewonnen – gegen schwächere Teams haben sie sich sogar in der HKM-Vorrunde zunächst schwer getan.

So siegte die D1 zwar gegen Lenglern/Harste I mit 1:0 und spielte gegen den späteren Kreismeister Lenglern/Harste II 0:0, doch wurden zuvor bereits im Eröffnungsspiel gegen die RSV05-Hallen-D2, 98er (betreut von Torsten Burkhard) beim 0:0 Federn gelassen und im  Spiel gegen die RSV05-Hallen-D6, 98er (betreut von John Deike) beim 0:1 alle Titelchancen verspielt. Gegen den SCW Göttingen wurde (wie von allen  anderen Teams auch) gewonnen. Dass die Einstellung und das Spiel gegen den Ball gestimmt haben, kommt dadurch zum Ausdruck, dass die D1 ebenso wie der Titelträger nur einen Gegentreffer zugelassen hat. Sechs erzielte Tore sind für fünf 12-Min-Spielen auf große Tor zu wenig – gerade mal ein Treffer mehr als der abgeschlagene Tabellenletzte SCW Göttingen.

Mannschaftlicher Zusammenhalt wird bei der D1 nicht nur groß geschrieben, sondern auch gelebt. Die ausgeschiedene B-Mannschaft war fast komplett am Endrundenspieltag “mit dabei” um ihre Mitspieler moralisch zu unterstützen. v.lks. Tobias hat gerade Pause in seinem D1-Spiel, daneben: Maximilian König, Niklas Orth, Sebastian Kolle, Co-Trainer Tillmann Koch, Till Busch, Aaron Hauenschild, Keeper Shawn Handkammer, (ein verdeckter Spieler), TW-Trainer Peter v.Werder, Trainer Jan Bluhm.

Den Vogel hätte beihnahe die Hallen-D6 abgeschossen: neun erspielte Punkte (1:0 gg. D1, 1:0 gg. D2, 5:1 gg. SCW) und die beiden etwas unglücklich verlaufenen Spiele gegen L./Harste. Im Spiel gegen Lenglern/H. II war der Knackpunkt das 0:2, das im Gegenzug nach einer Riesnmöglichkeit zum 1:1-Ausgleich entstand. Im Spiel gegen Lenglern I führten die schwarz-gelben sogar etliche Minuten mit 1:0 ehe Lenglern das Spiel noch zum 1:2 umbiegen konnte – alle Achtung, es blieb aber bis zum Schluss völlig offen.

Die RSV05-Hallen-D2 blieb etwas hinter ihren zurecht entwickelten Ansprüchen zurück, weil sie die zahlreichen Balleroberungen nicht zwingend in die Offensive umzuschalten vermochten – zumindest nicht an diesem Tag. Sie haben aber angedeutet zu was sie fähig sind und zu was sie kommmende Saison fähig sein werden – sicherlich auch zu einem attraktiveren Offensivspiel.

Ein Spiel der Hallen-D2 bedarf noch der besonderen Erwähnung:
im Spiel gegen den SCW Göttingen lagen die Jungs von Torsten Burkhardt mit 0:3 im Rückstand und drehten das Spiel noch zum 4:3 – sicherlich ein Higlight:

.LINK zum FOTOALBUM:
http://community.fussball.de/fotoalbum/d-hkm-2010/925288/0
Dass Fotoalbum beginnt mit der Siegerehrung, dahinter dann die Spielszenen.

Als einziger Verein in allen vier Altersklassen des Basisbereiches (G- bis D) in den HKM-Endrunden vertreten

.
HKM-BILANZ im Basisbereich der SAISON 2009/2010

In der Vorrunde mit 24 Jungen-Teams im Basisbereich in den Hallenspielbetrieb gestartet – kein Verein hat mehr Mannschaften in diesem Bereich gemeldet  (10 x D-, 8 x E-, 4 x F-, 2x E-Jugend),  erreichten 11 RSV05-Teams die Zwischenrunde (5 x D-, 3 x E, 2 x F, 1 x G-Jugend) und acht Teams die Vorschlussrunde (5 x D-, 2 x E, 1 x F, in der G-Jugend gab es keine VR). Mit sieben Teams in den Endrunden, die kommendes Wochende in der Godehardhalle ausgetragen werden, stellt der Basisbereich des RSV05  die meisten Teilnehmer und ist nun zum neunten Mal in allen vier Altersklassen (G-D-Jugend) vertreten – was für Kontinuität und Qualität der Jugendarbeit beim RSV05 steht.

Drei der sieben Endrundenteams des RSV 05 sind sogar als komplett jüngerer Jahrgang dabei: die E2 (Kopitz/Richter) und die beiden Hallenteams der D2 (Deike/Burkhardt).

Die JSG Lenglern/Harste ist insgesamt mit drei Teams  vertreten (2D+1E) . Mit zwei Mannschaften sind der SCW Göttingen (D+G) und der TSV Nesselröden (E+F) am Start. Zehn Vereine haben sich mit einer Jugendmannschaft qualifiziert: die Göttinger Clubs Sparta (F) und SC Hainberg (G) sowie die Landkreis-Teams: Bovender SV (E), JSG Leine/Friedland (G), JSG Ebergötzen (F), TuSpo Weser Gimte (G), JSG HöhBernSee (F),  Eintr. Gieboldehausen (G), SV Rhumspringe (F). Vorberichte zu den vier Altersklassen werden folgen.

.

HMK-Endrunden-Bericht mit Fotoserie von Ingrid Djakou:
C3 erneut VIZE-KREISMEISTER

von R.Tarant 3 März 2010 Kein Kommentar

Wie Vorjahr wurde die eher breitensportlich orientierte C-Jugend des RSV 05 Vizekreismeister. Sechs Spieler aus der Vorjahrs Kreisklassen-C4 waren wieder dabei: Fredrik, Lennart, Ole, Sarom, Jon, Andreas – alle Jahrgang 95. Hinzu kamen noch die quirligen “96er” Enno, Jonas und Torben. Im Nachhinein betrachtet,  ist die Mannschaft von Günter Schneemann und Matthias Schütze sogar ziemlich knapp am Titel vorbeigeschrammt, da im ersten Spiel gegen den späteren Kreismeister Lenglern/Harste der Sieg nahe war, aber der 1:1-Ausgleich noch kurz vor Schluss hingenommen wurde.

Vom Spielverlauf her geht das 1:1 gegen den späteren Kreismeister  Lenglern/Harste allerdings in Ordnung. Nach dem enormen Druck der letzten Minuten lag der Ausgleich schon auch in der Luft. Dann ging es gleich gegen Topfavorit TSV Holtensen. Hier wurde der TSV seiner Favoritenrolle gerecht und erwies sich an diesem Tag als stärkster Gegner. Der Holtenser Siegtreffer fiel nach einer RSV05-Unachtsamkeit, als der Siegtorschütze nicht attakiert wurde. Dann wurde ohne großen Aufwand sicher gegen SV Groß-Ellershausen mit 3:1 gewonnen. Im anschließenden Spiel gab es gegen eine starke Nesselröder Mannschaft einen etwas glücklichen 1:0-Sieg.  Der Siegtreffer fiel durch ein TSV-Eigentor (allerdings wäre der RSV05-Stürmer auch zur Stelle gewesen) und zudem hatte der TSV bei zwei Pfostenschüssen das RSV05-Glück auf die Probe gestellt.

Nachdem der TSV Holtensen bei drei Unentschieden  (1:1 gegen Nesselröden, 1:1 gegen Lenglern/Harste und 0:0 gegen die JSG Leine/Friedland)  Meisterschaft und Punkte liegen ließen, hatten das RSV05-Team im abschließenden Spiel gegen die JSG Leine/Friedland die Möglichkeit aus eigener Kraft die Vizemeisterschaft zu erspielen. In einem tempoarmen Spiel ohne viele Torchancen gelang Andreas Schmidt das “Silbertor”, das Ingrid Djakou dankenswerter Weise in einer Bilderserie zusammengefasst hat:

Torben Lemmer schaltet sich wieder einmal in den Spielaufbau ein, Enno sichert ab – Jonas und Andreas “machen mit”. Ingrid’s Fotounterschrift: “gleich kommt die Ballabgabe, die das siegbringende Silbertor einleitete”

“hier kommt der Ball zu Andreas Schmidt”.

Dem Zurechtlegen des Balles folgt ein platzierter Schuss ins lange Eck – mit entsprechendem Tempo für den Torwart unerreichbar.

Fazit von Günter Schneemann:
Eine geschlossene Mannschaftsleitung ergänzt durch eine sehr gute Torwartleistung von Frederik Pense, der an diesem Tag mit klasse Reflexen sein Potential unter Beweis stellte – ein toller Erfolg, aber auch ein wenig glücklich.

Die erfolgreiche und sichtlich gut gelaunte Hallenmannschaft:

stehend v.lks.:
Trainer Günter Schneemann,
Andreas Schmidt, Jon Pohl, Ole Schneemann, Lennart Müller, Sarom Siebenhaar
vordere Reihe v.lks.:
Jonas Freiberg, Torben Lemmer, Enno Schütze, Frederik Pense, Tobias Fenner
von den in der Halle-C1 eingesetzten Spielern fehlte:
Simon Galenschowski und Trainer Matthias Schütze

HKM-Endrunden-Vorbericht C-Jgd:
RSV05 zum 3. Mal in Folge mit dabei

von R.Tarant 26 Februar 2010 Kein Kommentar

SAMSTAG 27.02.10, Halle Geismar I, 10:00-13:15 Uhr, Spielplan HIER KLICKEN
Waren im letzten Jahr noch drei RSV05-Teams mit dabei, als die Kreisklassen-C4  (Tarant/Schneemann) die Vize-Meisterschaft hinter der JSG Süd erspielte – noch vor den beiden Kreisligateams des RSV05-Leistungsbereiches (Mavadat/Encinas), so ist dieses Jahr mit der Hallen-C1 unserer C3 von Matthias Schütze und Günter Schneemann nur eine Mannschaft in der Endrunde der HKM Göttingen vertreten. Die C4 von Rüdiger Hettenhausen war zwar nahe dran gewesen – hatte aber in der Vorschlussrunde keinen guten Tag erwischt.

Von dem Vize-Meisters des Vorjahres ist ein Großteil wieder mit dabei. Sie haben bisher in der HKM zusammen mit den vier 96ern der alten D1 phasenweise gezeigt, dass sie an einem guten Tag jedes Team im Kreis schlagen können – bei einkehrenden Schlendrian aber extrem toranfällig sind. Mit von der Partie sind dieses Jahr Top-Favorit TSV Holtensen mit seinen starken Einzelspielern und der sehr spielstarke Mitfavorit JSG Lenglern/Harste, die beide mit ihren C-Jugendspielern bereits beim Bezirksentscheid (HIER KLICKEN) achtbare Ergebnisse erzielt hatten. Dass auch sie bei taktisch kluger und energischer Herangehensweise der Gegnerschaft Federn lassen, zeigen die Abschlusstabellen der Vorschlussrunden EINFACH HIER KLICKEN, die ein ziemlich ausgeglichenes Teilnehmerfeld bei der Endrunde erwarten lassen.

Der taktisch klug sowie stets energisch und temporeich spielenden Mannschaft des SV Groß-Ellershausen von Trainer Jan Schwarze können ebenso wie der effektiv spielenden Mannschaft der JSG Leine/Friedland von Trainer Rüdiger Grunewald im Titelrennen mindestens Außenseiterchancen zugeschrieben werden. Eine schwer einzuschätzende Größe ist der TSV Nesselröden.

HKM-Endrunden-Bericht E-Mädchen
VIZE-MEISTER in der Region

von U.Birk 2 März 2010 Kein Kommentar
Regionsmeisterschaft am 20.02.2010 in der Godehardhalle

Bei der Regionsmeisterschaft erreichten wir den zweiten Platz.
Aus fünf Spielen konnten wir 4 Siege mit 19:1 Toren verbuchen. Leider mussten wir gegen unseren härtesten Konkurrenten, nach einem Jahr ohne Niederlage in der Halle, wieder ein Spiel abgeben. Ein Remis hätte uns zum Titel gereicht. An diesem Tag entschied die Tagesform eindeutig für den TSV Diemarden.

Herzlichen Glückwunsch an den TSV Diemarden zur Regionsmeisterschaft.

  1. TSV Diemarden          13 Punkte
  2. RSV Göttingen 05      12
  3. VfL 08 Herzberg         8

An diesem Tag wurden wir in der Offensive durch Alessa verstärkt, da Thorid durch eine fiebrige Erkältung stark geschwächt war.

Vielen Dank für die tolle Hallensaison an Anthea, Chiara, Carlotta, Elizabeth, Lara, Alessa, Mira, Julia, Kira und Thorid.

HKM-Endrunde: F-Mädchen hamstern sich auf zehn Punkte

[24 Feb 2010 | von R.Tarant | Kein Kommentar ]

Die F-Mädchen von Simone Bickmeyer
haben an beiden Tagen der Regionsmeisterschaft das “Kunststück” fertig gebracht, jeweils 1:1 Tore zu erzielen, jeweils einmal zu gewinnen und einmal zu verlieren sowie jeweils zweimal 0:0 zu spielen. Leider können die Ergebnisse und Tabelle der F-Mädchen noch nicht verlinkt werden, da sie drei Tage nach der Endrunde noch nicht auf der KJA-Seite aufzurufen sind. Glückwunsch an dieser Stelle zu 10 erspielten Punkten, einem Torverhältnis von 2:2 und Platz sechs. Wie eng alle Mannschaften beieinander lagen, zeigt, dass die RSV05-Mädels gegen den späteren Regionsmeister Eintracht Northeim und “Kreismeister” Obere Garte nur knapp verloren haben müssen .

HKM-Endrunde der F- und E-Mädchen, Vorschau

[19 Feb 2010 | von R.Tarant | Kein Kommentar ]

Während die E-Mädchen von Uli Birk sicherlich ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden werden, gilt es für die F-Mädchen von Simone Bickmeyer am zweiten Endrundespieltag weiter darum, mutig und mit Spielfreude dabei zu sein. Wir sind gespannt.

F-Mädchen Samstag 20.2. ab 10:00 Uhr in der Godehardhalle
Ergebnisse des ersten Endrundespieltages + Spielplan  HIER KLICKEN
E-Mädchen Samstag 20.2. ab 14:00 Uhr in der Godehardhalle
Spielplan HIER KLICKEN

.

2008/2009

HKM-Endrundenbericht 08/09 F-Jugend
SCW Meister, Gieboldehausen Vize
F1 von Thomas Kopitz wird DritterObwohl zum Auftakt gegen Tuspo Weser Gimte mit 2:0 gewonnen wurde, kam die F1 fast das ganze Turnier nicht so richtig in Schwung – fand nicht ihren gewohnten Spielrhythmus. So wurde das zweite sicherlich vorentscheidende Spiel gegen den SCW und späteren Titelträger leider knapp mit 0:1 verloren. Insgesamt wirkten die Weender für F-Jugend doch schon ziemlich abgeklärt und wiesen die beste Tagesform auf. Gegen die flinken Spieler des SV Gr.-Ellershausen wurde kurz vor Schluss noch der 1:1-Ausgleich eingefangen – als die Führung zu sehr mit “Zuschauen” zu verteidigen versucht wurde. Gegen die Überraschungsmannschaft desTSV Bremke (4.Platz, 6 Punkte) dann endlich wieder ein 2:0-Erfolgserlebnis, das für das letzte Spiel gegen Eintr.Gieboldehausen Mut machte. Hier zeigten die Jungs, zu welchen Angriffswirbeln sie fähig sind und erspielten sich sehr viele Torgelegenheiten – alleine in der Schlussminute hatten die mitfiebernden Eltern den Torjubel mehrfach auf den Lippen… Doch Gieboldehausen nutzte seine wenigen Torchancen, gewann mit 2:1 und verwies den RSV05 auf Platz drei.

Ergänzung von Ingrid Djakou:
Spiel-Ergebnisse (Quelle: KJA)
Tabelle (Quelle: KJA)
Fotos gibt es in einem externen Fotoalbum (F-Junioren ab Foto Nr. 76/aus dem Videos, anschließend folgen Digicamfotos, ab Foto Nr. 116)

Die F-Junioren des RSV05 belegten den 3. Platz.
RT 2009-03-18

l

HKM-Endrundenbericht E-Jugend
19:0 Tore, 4 Siege, ein Unentschieden
E1 von John Deike und Torsten Burkhardt wurde verdienter HallenkreismeisterAufgrund ihrer spielerischen Qualität und ihres ausgeglichenen großen Kaders setzen sie sich am Ende verdient gegen die starke Konkurrenz der SVG Göttingen und der JSG Pferdeberg durch. Gegen die SVG zeigten sie allerdings ein wenig Nerven und agierten etwas zu zurückhaltend, was sich im Chancenverhältnis von 2:4 ausdrückte. Doch Torwart Marlon Sündermann hielt wie sein Gegenüber seine Mannschaft mit tollen Paraden im Rennen. Über dieses 0:0 freute sich die JSG Pferdeberg und fegte dann die SVG Göttingen mit 5:0 vom Parkett. Im abschließenden Spiel gegen den RSV05 hätte den Pferdebergern ein Remis zur Meisterschaft genügt, doch agierten sie zu defensiv, während die RSV05er deutlicher nach vorne orientiert das Spiel machten. Sie kamen zwar “nur” zwei sehr guten Torchance, die aber unter großem Jubel eiskalt zum 2:0-Sieg ausgenutzt wurden. Die übrigen Spiele der RSV05er: gegen den offensivstarken SC Rosdorf wurde 6:0 gewonnen, gegen den SCW mit 5:0 und gegen den in der Endrunde etwas überforderten SV Rhumspringe mit 6:0.

Ergänzung von Ingrid Djakou:
Spiel-Ergebnisse (Quelle: KJA)
Tabelle (Quelle: KJA)
Fotos von mir gibt es leider nicht, aber in der Galerie bei Gökick.

Hallenkreismeister 2009: die E1 des RSV05 (Foto: gökick) -
RT 2009-03-18

l

HKM-Endrundenbericht D-Jugend
Vizemeister wie im Vorjahr:
D1 verspielt gegen Weende den Titel
- D3 erkämpft sich sechs Punkte und wird guter Vierter
Dabei fing alles für die von Ralf Tarant, Michael Schläger und Frank Oberdiek betreute D1 sehr gut an: gegen die defensive und auf gefährliche Konter angelegte Spielweise der D3 (Frank Duehrkohp, Stefan Seipelt, Gerald Muwanga) wurde mit viel Respekt, Geduld und Zusammenspielvermögen mit einem 3:0 das Turnier eröffnet. Dann folgten zwei dominante Spiele gegen die beiden spielstarken Teams von Lenglern/Harste. Wie in Vor- und Vorschlussrunde (1:0 und 6:0) wurde mit hoher spiel-, lauf- und Einsatzfreude der spätere Kreismeister sicher und ohne Gegentor mit 2:0 bezwungen. Gegen die JSG I wurde mit 3:1 gewonnen. Das Gegentor fiel in Unterzahl. Die beiden Zeitstrafen in diesen beiden Spielen (= 4 Minuten Unterzahl!) haben die Jungs toll gemeistert. Gegen die JSG Pferdeberg wurden dann zunächst zu viele Torchancen vertan, ehe das erlösende 1:0 fiel (Endstand 2:0). Im letzten Spiel hätte ein Remis gegen die bis dahin punktlosen Weender die Meisterschaft bedeutet. Ihre Spielstärke war zwar bekannt, doch ein Teil der D1-Spieler hat mit einer nachlässigen und zu verspielten Einstellung das Spiel nicht unter Kontrolle gebracht. So kam Weende fast zu so vielen Torschüssen gegen die D1, wie die anderen Mannschaften zusammen. Selber wurden zwei klarste Chancen versiebt und der Weender Siegtreffer fiel zu allem Überfluss auch noch in der letzten Spielminute. “Die ganze HKM über haben die Jungs dank ihrer sonst guten Einstellung und dem sehr sicheren Torwart Torben Nickel nur 5 Gegentore zugelassen – vielleicht ist diese Vizemeisterschaft letztlich für den ein oder anderen lehrreicher als wenn das letzte Spiel mit Glück 0:0 geendet hätte.” Lenglern/Harste reichte dann im abschließenden Spiel ein Sieg mit zwei Toren Differenz, den sie auch kurz vor Schluss unter Dach und Fach brachten.

Ergänzung von Ingrid Djakou:
Spiel-Ergebnisse (Quelle: KJA)
Tabelle (Quelle: KJA)
Fotos gibt es in einem externen Fotoalbum (D-Junioren ab Foto Nr. 262/aus dem Videos, anschließend folgen Digicamfotos, ab Foto Nr. 318-398)

Aus den Videoaufnahmen habe ich 3 Clips mit Toren online gestellt:
Tor Leandro Putaro gg. Lenglern/Harste
Tor Michél Klank gg. Pferdeberg
Tor “Didi” Simsek gg. Pferdeberg

Vizemeister wurde die D1 des RSV05
Die D3 belegte Platz 4.
RT 2009-03-18

l

HKM-Endrundenbericht: C-Jugend + Fotos
Zweiter, Dritter und fünfter Platz für den RSV05!
C4 erspielt sich überraschend die VIZE-Meisterschaft
- JSG Süd wird Kreismeister
Die ganze HKM über (Vor-, Zwischen-, Vorschluss- und Endrunde) hat es im Kreis nur eine Mannschaft geschafft, ein Spiel gegen die Hallen-C4 des RSV05 zu gewinnen: die JSG Süd schaffte dies in der Endrunde leider zum dritten mal und sicherte sich damit den Titel. Allerdings hatte sich die C4 (Trainer Ralf Tarant) durch zwei Siege über RSV05 II (3:1) und Sparta (3:0) sowie zwei Unentschieden gegen Hainberg (1:1) und RSV05 I (1:1) in die Position gespielt bei einem Sieg im letzten Spiel gegen die JSG Süd sogar Meister zu werden. Die Sensation blieb aus, nach dem frühen Führungstor der JSG sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch in dem beide Torleute noch einmal zeigten, was sie drauf haben. Das entscheidende 2:0 für die JSG fiel erst in der Schlussminute, als die C4 noch einmal alles nach vorne warf. “Wir waren nahe dran. Eine tolle Mannschaftsleistung und ein großer Erfolg aller 10 eingesetzten Spieler:
Luca Kittelmann; Lenard Müller, Ernesto Ashkan, Hannes Schütze, Ole Schneemann, Sarom Siebenhaar, Jon Pohl, Fabian Loeptin, Tom Scherer und Janis Happek. In der Vor-und Zwischenrunde waren auch Andreas Schmidt, Leon Rosenkranz und Jan Goldau erfolgreich zum Einsatz gekommen.”Der SC Hainberg holte als sechster zwar nur zwei Punkte, diese aber gegen den Meister und Vizemeister (gegen den Dritten verlor der SCH nur knapp mit 0:1). Daran kann man sehen, wie nahe die Endrundenteilnehmer beisammen sind. Die JSG Süd wurde verdient Meister, weil sie mit ihrer engagierten Spielweise die meisten Tore geschossen und die wenigsten zugelassen hat. An diesem Punkt hat die HKM-C1 (Trainer Amir Mavadat, Patrick Encinas) des RSV05 die Meisterschaft wohl liegen gelassen: zu viele Chancen und Gegentore zugelassen. Am Ende wurde die HKM-C1 aufgrund der um einen Treffer schlechteren Tordifferenz hinter der C4 Dritter. Im letzten Spiel gegen Sparta hätte ein Sieg zur Vizemeisterschaft gereicht, doch der frühe 0:2-Rückstand konnte erst mit der Schlusssekunde ausgeglichen werden. Die stets risikofreudig und torgefährlich agierenden Spartaner hätten bei einem 3-Tore-Sieg in diesem Spiel selbst noch Dritter werden können. Die übrigen Spiele der HKM-C1: mit 1:4 wurde gegen die JSG Süd verloren, 5:1 gegen RSV05 II und 1:0 gegen den SC Hainberg gewonnen.
Zum Einsatz kamen:
Philipp Hirschlinger, Lenart Feldmat, Sven Riemenschneider, Jan Theune, Sören Karkossa, Mörsel Sakat, Florian Berg, Ashkan Niri, Jusutus Grieser (es fehlte Timo Senkbeil).

Bleiben noch die übrigen Ergebnisse der HKM-C2 (Trainer Amir Mavadat/Patrick Encinas): 0:3 gegen die JSG Süd sowie ein beachtliches 1:1 im Eröffnungsspiel gegen Sparta und der abschließende 1:0-Sieg gegen den SC Hainberg sicherte den 5. Platz. Beim 1:5 gegen die eigene “Erste” ging die C2 sogar in Führung beim 1:3 gegen die eigene “Vierte” hatte die Mannschaft zwischenzeitlich den Ausgleich erzielt.
Zum Einsatz kamen:
Max Zunker; Paul Muwanga, Alexander Ludwig, Julian Washausen, Lukas Beckmann, Pascal Hasenohr, Janis Hesse, Dominik Brömsen, Manuel Jerzyk und Maik Schröder.

Hier noch alle Ergebnisse und die Tabelle

Fotoalbum als Dia-Show anschauen. Zur Übersicht in der Zeile über dem Foto auf den Albumtitel klicken (vor Detail-Ansicht).

Mannschaftsfoto der drei RSV05-Mannschaften mit Text

Mannschaftsfoto ohne Text (ohne Blitz)

Mannschaftsfoto mit Blitz

Weiteres Mannschaftsfoto mit Blitz

Die 3 Urkunden zum Downlaod:
2. Platz
3. Platz
5. Platz

RT/ID 2009-02-24

l

HKM-Aktuell: Vorschau Endrunde der C-Jugend 08/09
Sonntag 22.2. 14:00-17:15 Uhr, Godehardhalle
RSV 05 mit drei von sechs Endrundenteams vertretenDrei Teilnehmer in der Endrunde zu haben, ist für langfristig angelegte Jugendarbeit schon ein großer Erfolg – egal wie die Platzierungen am Ende lauten werden. Am Sonntag wird die Tagesform entscheiden. Einen klaren Favoriten kann man in dieser recht ausgeglichenen und stark besetzten Endrunde nicht festmachen. RSV05 I gehört mit der spielstarken JSG Süd, den torgefährlichen Spartanern und dem SC Hainberg zum Kreis der Titelanwärter. Die beiden anderen RSV05-Teams (jüngerer Jahrgang der Feld-C2 und die in der Kreisklasse spielende C4) sind aber sicherlich für die ein oder andere Überraschung gut, denn der Ball ist ja bekanntlich rund …
RT 2009-02-20

l

Nachtrag HKM 08/09: Fotos und Videos
Ingrid Djakou zu Fotos und Videos von der HKM 2009, F- und D-Junioren: Diese sind schon längere Zeit online, wurden aber bisher nicht verlinkt. Nachstehend alle Links (wurden auch bis auf die Download-Links zu den jeweiligen Berichten von Ralf Tarant hinzugefügt, ebenso die Ergebnisse und Tabellen von www.kja-goettingen.de). Bei den E-Junioren war ich nicht anwesend.Fotos gibt es in einem externen Fotoalbum:
F-Junioren (ab Foto Nr. 76/aus dem Video, anschließend folgen Digicamfotos, ab Foto Nr. 116)
D-Junioren (ab Foto Nr. 262/aus dem Video, anschließend folgen Digicamfotos, ab Foto Nr. 318-398)
Zum Anschauen der Fotos am besten beim ersten Foto die Dia-Show starten, dann erscheinen alle Fotos fortlaufend in voller Größe. Zum Speichern mit rechter Maustaste ins Bild klicken.Aus den Videoaufnahmen der D-Junioren habe ich 3 Clips mit Toren online gestellt:
Tor Leandro Putaro gg. Lenglern/Harste
Tor Michél Klank gg. Pferdeberg
Tor “Didi” Simsek gg. Pferdeberg

Nachfolgend Fotos zum Download und Speichern (in größerer Auslösung als im Fotoalbum):
F-Mannschaft 1
F-Mannschaft 2
E-Hallenkreismeister (Foto: Gökick)
E-Hallenkreismeister 2 (Foto: Gökick)
D-Vizemeister
D3-Mannschaft
Urkunde D-Vizemeister

Hallenkreismeister der E-Junioren wurde die E1 des RSV05 (Foto: Gökick)
Ingrid 2009-05-16

l

HKM-Aktuell: Endrunde G-D 08-09 VORSCHAU
Kommendes Wochenende: G+F-Jgd. am Samstag 14.3., E+D-Jgd am Sonntag 15.3.
RSV05 diesmal “nur” mit vier Mannschaften in der Godehardhalle vertretenAuch wenn dieses Jahr im Vergleich zu den beiden Vorjahren nur etwa halb so viele Mannschaften des RSV05 in der Endrunde “dabei sind”, darf dies nicht über das weiterhin vorhandene große Spielerpotential hinwegtäuschen. So sind die G1 (Ralf Tarant), F2 (Ralf Tarant/Patrick Doherty), E2 (Matthias Kuhelmeier/Stefan Meyfahrt) und D2 (Ralf Tarant/Frank Oberdiek) nur äußerst knapp in der Vorschlussrunde an der Endrunde vorbeigeschrammt. Ebenso hatte die E3 von Karl-Heinz Schober und die Hallen-D4 von Frank Dührkohp das Potential, sich für die Endrunde zu qualifizieren bzw. um dort ggf. auch punkten zu können. Man sieht, jedes Turnier muss immer erst einmal gespielt werden… (z.B. Tagesform, Schiedsrichter, Glück/Pech, fehlende Spieler, Gegnerschaft u.v.m.). Umso höher sind die vorangegangenen beiden Spielzeiten zu bewerten, in denen der RSV05 mit jeweils acht (!) Jugendteams bei G- bis D-Jugend in der Endrunde vertreten war.D-Jugend, Sonntag 14:30-18:00 Uhr
Die D1 (Trainer Ralf Tarant/Michael Schläger/Frank Oberdiek) war als 96er-Jahrgang in der F+E-Jgd Hallenkreismeister, in der G-Jgd waren sie Feldkreismeister. Ob sie sich aber am Sonntag (ab 14:30 Uhr) gegen die sehr starke Konkurrenz der JSG Pferdeberg, des SCW Göttingen oder der beiden spielstarken Teams der JSG Lenglern/Harste durchsetzen werden, wird in erster Linie von der Einstellung und der damit verbundenen Tagesform abhängen. Zünglein an der Waage wird in diesem recht ausgeglichenen Teilnehmerfeld der 97er Jahrgang des RSV05 spielen D3 (Trainer Frank Dührkohp/Stefan Seipelt/Gerald Muwanga)

E-Jugend, Sonntag 9:30-13:00 Uhr)
Die E1 des RSV05 (Trainer John Deike/Thorsten Burkhard/Gerrit Sündermann) muss sich im recht starken Teilnehmerfeld des 98er-Jahrgangs mit der JSG Pferdeberg, der SVG Göttingen, dem SCW Göttingen, dem SC Rosdorf, dem SV Rhumspringe auseinandersetzen und wird bei mutiger Herangehensweise ein gehöriges Wörtchen um die Spitzenposition mitreden (am Sonntag ab 10:00 Uhr.

F-Jugend, Samstag 14:30-18:00 Uhr
Ebenso die F1 des RSV05 (Trainer Thomas Kopitz), die wie D1 und E1 durchweg über sehr talentierte Spieler verfügt. Das Teilnehmerfeld bei der F-Jgd (Jg. 00) wird durch folgende Vereine komplettiert: SC Hainberg, SCW Göttingen, Tuspo Weser Gimte, SV Groß-Ellershausen, Gieboldehausen und TSV Bremke.

G-Jugend: siehe Bericht unten

RT 2009-03-11

.

2007/08

l

HKM Endrundenbilanz 2007/08
Im letzten Jahr: dreimal GOLD und einmal SILBER
Diesmal: einmal GOLD und dreimal SILBEREine “glänzende Bilanz”, doch täuscht sie darüber hinweg, dass jede Platzierung erst einmal erspielt werden muss. Allein die Qualifikation für die Endrunde ist bei aller Spielfreude meist auch ein “hartes Stück Arbeit”. Wie oft hatten Endrundenteilnehmer in Vor-, Zwischen- oder Vorschlussrunden mehr Probleme als am Endrundenspieltag – umgekehrt geht es aber auch.Die Bilanz belegt, dass der Unterbau für den Leistungsbereich in jedem Jahrgang sehr gut besetzt ist. Es gilt dieses Potenzial in den nächsten Jahren zu nutzen. Nicht nur die leistungsorientierten Mannschaften präsentieren mit ihrer Spielfreude einen systemorientierten, temporeichen Kombinationsfußball, in dem jeder seine Stärken individuell einbringen und weiterentwickeln kann. Auch viele unserer eher breitensportlich orientierten Mannschaften zeigen diese attraktive Spielweise. So haben sich etliche Teams für Zwischen- und Vorschlussrunde qualifiziert (s. weiter unten in den News.)
MfG Ralf Tarant, hauptamtl. für G- bis D 2008-03-04

l

Alle HKM-Endrunden-Ergebnisse G-D sowie Tabellen
Unter folgenden Links können die Ergebnisse der einzelnen Spiele in den Endrunden der G- bis D-Junioren aufgerufen werden sowie unter dem letzten Link alle Tabellen der Endrunden.Ergebnisse G-Junioren
Ergebnisse F-Junioren
Ergebnisse E-Junioren
Ergebnisse D-Junioren
HKM-Tabellen aller Junioren-SpielklassenQuelle: www.kja-goettingen.de
Ingrid 2008-03-08

l

Jetzt endlich alle online: Fotos von der HKM 2008
Endlich sind alle Fotos online (die G- und F-Jugend-Fotos waren schon länger online und sind wahrscheinlich schon vielfach angeschaut worden). jetzt sind auch die E- und D-Jugend-Fotos online: Beginn mit den G-Junioren (Es kann jede Altersklasse gezielt aufgerufen werden, aber auch alle Altersklassen von G bis D durchgehend mit einem Start bei G)
F-Junioren ab Foto Nr. 56
E-Junioren ab Foto Nr. 177
D-Junioren ab Foto Nr. 272 In diesem Fotoalbum sind nicht nur Fotos von RSV05-Spielen sondern auch von einigen anderen Spielen der HKM. Am Schluss jeder Spielklasse sind einige Mannschaftsfotos der RSV05-Mannschaften.
Zum Speichern der Fotos erscheint oben links ein Button (evtl. mit der Maus dorthin gehen).
Es empfiehlt sich, die Dia-Show zu starten, denn dann erscheinen die Fotos fortlaufend in voller Größe. Wesentlich besser zu erkennen sind die Fotos bei einer Betrachtung wenn keine Sonne ins Zimmer scheint.
Die einzelnen Links sind auch in der Rubrik Fotos angegeben.
Ingrid 2008-06-23

l

HKM-Endrunde der C-Junioren
Noch nachzutragen sind der Bericht und die Ergebnisse der Endrunde der HKM der C-Junioren:
Für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften der C-Junioren konnten sich RSV05 I und RSV05 II qualifizieren. Somit gehörten sie zu den 6 besten von anfangs 54 gestarteten Mannschaften. Trainer Marco Putaro zur Endrunde: Bei beiden Teams handelt es sich um die Feld-C2 und es ist schon ein Erfolg, mit beiden Hallen-Mannschaften in der Endrunde zu stehen. Allerdings kann man sagen, dass beide Mannschaften nicht Ihren besten Tag hatten. Das Niveau war dadurch bei der Endrunde sehr ausgeglichen.
Im ersten Spiel sind die C1 und C2 gleich aufeinander getroffen. RSV05 I hat dank eines starken Lukas Schaper dieses Spiel deutlich gewonnen. Aber da ja bekanntlich auf Sonnenschein Regen folgt, wurde das nächste Spiel gegen die SVG 0:1 verloren. Die SVG erzielte das Siegtor, nachdem ein Spieler zu recht eine 2 Minuten Strafe erhalten hatte.
Auschlaggebend für den zweiten Platz war dann das Spiel gegen Pferdeberg, welches wir nicht hätten verlieren dürfen. Die Pferdeberger haben aber in vielen Situationen cleverer agiert als wir.Leider war die C1 durch Krankheiten und Konfirmationsfahrten (Steffen Hackethal wurde morgens extra dafür abgeholt, Michele Daubert hat trotz Krankheit gespielt und Hannes Schütze war ebenfalls auf Konfirmationsfahrt) ein wenig gebeutelt. Wenn alle Spieler an Board und fit gewesen wären, wäre die Kreismeisterschaft möglich gewesen. Die SVG ist so nicht unverdient Kreismeister geworden, da sie die konstantesten Leistungen gebracht hat.

RSV05II hat nicht in das Turnier gefunden. Nach der Niederlage gegen die C1 hat man auch gleich das Folgespiel verloren. Die sonst sehr spielstarke Mannschaft hat erst zum Ende hin gezeigt, wie gut und direkt sie spielen können. Sie war die einzige Mannschaft, die die SVG besiegt hat. Es wäre auch hier mehr möglich gewesen.

Alle Spiel-Ergebnisse der C-Jun.-Endrunde

Nachstehend die Tabelle der C-Endrunde (Quelle: www.kja-goettingen.de)

Ingrid 2008-03-16

l

HKM-Endrunde 07/08 D-Jugend
Zwei Teams unter den besten Drei(!) von 90 gestarteten Mannschaften
D3 (Jg 96) spielt toll auf und schafft beinahe die Sensation
D1 (Jg 95) überzeugt auch – aber zu spät und wird knapp Dritter
Die D1 (Jan Bluhm/Rüdiger Grunewald) wurde gleich kalt erwischt: die eigenen guten Torchancen nicht genutzt, mussten sie im Auftaktspiel gegen die D3 20 Sekunden vor Schluss den 0:1-Endstand hinnehmen. Im folgenden Spiel besannen sie sich wider auf ihre Stärken und siegten gegen Bergdörfer/Rhume mit 5:1. Selbstbewusst kontrollierten sie dann im vorentscheidenden Spiel gegen den späteren Turniersieger SCW Göttingen über 10 Minuten fast das gesamte Spielgeschehen. Drei eigene Chancen wurden nicht genutzt, die verdiente Führung versäumt. In der letzten Minute verlor die D1 die Initiative und Max Zunker rettete mit drei Paraden das 0:0, was für die D1 das Aus im Titelkampf bedeutete. Bei einem Sieg wären sie wieder voll im Rennen gewesen gewesen – eine Vorentscheidung auf Augenhöhe und auf Messers Schneide. Die restlichen Partien wurden dann deutlich und souverän gewonnen. Bei zwei Gegentreffern stellte die D1 die beste Abwehr des Turnieres, Kreismeister Weende stellte den erfolgreichsten Sturm.Die D3 (Ralf Tarant/Michael Schläger/Frank Oberdiek) nahm aus dem 1:0-Auftaktsieg (bei dem Bruno Kraft mit vier Paraden und einmal Aluminium das Tor sauber hielt) gegen die D1 viel Kraft und Selbstbewusstsein mit in die folgenden Partien (zumal auch drei gute Chancen gegen die D1 herausgearbeitet wurden), die alle einem Krimi gleichkamen: zunächst das Spiel gegen den alten Rivalen im 96er-Jahrgang, die JSG Schwülme. Nach einer frühen 2:0-Führung ließ die Einsatzfreude nach. Die JSG glich zum 2:2 aus, ehe dann mit einer Traumkombination der 3:2-Siegtreffer erzielt und mit viel Einsatzbereitschaft verteidigt wurde. Beim 2:0 gegen BW Bilshausen erlöste Jonas Freiberg mit einem fulminanten Schuss die D3 vor einer Zitterpartie. Gegen den SCW hätte ein Unentschieden gereicht, lange Zeit ließ die Abwehr auch nichts anbrennen, dann aus dem Nichts das 0:1. Die Cleveren Weender nutzen dann die leichte Verunsicherung eiskalt aus und binnen weniger Minuten stand es 0:4. Doch das 1:4 von Enno Schütze weckte die D3 wieder auf, postwendend folgte das 2:4 und die Chance zum 3:4 strich knapp am Tor vorbei. Jäh wurde die Aufholjagd dann durch den Konter zum 2:5 beendet. Mit dem abschließenden 2:0-Sieg gegen die JSG Bergdörfer/Rhume wurde dann die Vize-Hallenkreismeiterschaft sichergestellt. Garant war neben dem stets torgefährlichen und einsatzfreudigen Angriff, die aufmerksame Abwehr- und Aufbauleistung der vier Defensiv-Spieler.
D1+D3, h.R.: M.Schläger,F.Oberdiek,R.Tarant,R.Grunewald,J.Bluhm. O.R.: Marius,JannikB.,Enno,Jonas,Bruno,Maik,Ahmed,Timon,Leandro,Didi,Florian,Henrik,MaxN.,Tobias.u.R.: Pascal,Joschi,AlexanderK.,Dominik,MaxZ.,Lukas,Julian,AlexanderL.,Arian,Manuell.
MfG Ralf Tarant, hauptamtl. für G- bis D 2008-03-04

l

HKM-Endrunde 07/08 E-Jugend
SENSATIONELL:
Mit drei Teams unter den besten sechs von über 100 gestarteten Mannschaften
E1 wird VIZE-HALLENKREISMEISTER, E2 Vierter, E3 FünfterZwar erwischte die E1 (Ralf Tarant/Horst Klank)einen rabenschwarzen Tag, konnte sich aber immerhin noch als Zweitplatzierter durchsetzen. Im entscheidenden Spiel gegen den späteren Turniersieger JSG Lenglern/Harste blieb die große Ausgleichs-Chance ungenutzt (am Bauch eines RSV05-Spielers direkt auf der Torlinie der JSG, aber der Ball wollte einfach nicht ins Netz…). Dem 0:2 ging wohl ein ungeahndetes Foulpiel voraus, der Anschlusstreffer zum 1:2 fiel zu spät. Obwohl auch Lenglern/Harste nicht voll zu überzeugen wusste, gewannen sie das Endrundenturnier verdient.Bereits im ersten Spiel gab die E1 gegen die komplett im jüngeren Jahrgang 98 spielende E3 (John Deike/Gerrit Sündermann) beim 1:1 überraschend zwei Punkte ab. Gegen den spielstarken (vielleicht auch etwas zu verspielten) SC Rosdorf gelang den Jüngsten der Endrunde sogar ein 1:0-Sieg. Ehrenvoll vor allem auch das knappe 0:1 gegen die JSG Lenglern/Harste, die in diesem Spiel beinahe den Ausgleich hätte hinnehmen müssen. Ansonsten fehlte der einsatzfreudigen in zwei fast gleichstarken Blöcken (!) spielenden E3 etwas die Durchschlagskraft: in fünf Spielen wurden nur zwei Treffer erzielt

Im zweiten Spiel der E1 geriet die E2 (Wilfried Ohnesorge/Matthias Müller) zwar unter die Räder, weil die E1 Wiedergutmachung für das Auftakt-1:1 angesagt hatte. “Leider war dies nur ein Strohfeuer” So kamen dann auch die abschließenden Siege der E1 gegen den SCW und den SC Rosdorf recht knapp und mühevoll zustande. Die Spiele der E2 waren dafür sehr abwechslungsreich: eine 2:0-Führung gegen Weende endete mit einem 2:2. Der SC Rosdorf wurde hingegen nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 besiegt. Deutlich und verdient war der 3:0-Sieg gegen die E3. Gegen Lenglern/Harste wurde erst in den Schlussminuten nach 1:0-Führung mit 1:2 knapp verloren.

E1+E2+E3,h.R.: R.Tarant,M.Müller,J.Deike,H.Klank,W.Ohnesorge. o.R.: Niko,Gerrit,Cedric,Miguel,Laurens,Julian, Mark,Lasse,Patrick,Marlon,Laurin,Jan-Niklas,Jasper,Robin. u.R.: Nico,Leon,Michel,Tobias,Till,Shwan,Anton,Pascal, Paul,Daniel,Dzan,Finn
MfG Ralf Tarant, hauptamtl. für G- bis D 2008-03-03

l

HKM-Endrunde 07/08 F-Jugend
Eine äußerst spannende Angelegenheit
Team von Karl-Heinz Schober gewinnt die Hallen-KreismeisterschaftIn fünf Endrundenspielen fünfmal knapp zu gewinnen, spricht für die Nervenstärke und Einsatzfreude der Mannschaft. Lediglich gegen die JSG Lenglern/Harste gab es im vierten Spiel einen “beruhigenden” 2:0-Sieg. Alle anderen Spiele wurden mit nur einem Tor gewonnen, was für die Ausgeglichenheit der Endrundenteilnehmer spricht! So auch die ersten beiden Spiele: 1:0 gegen den spielfreudigen Nikolausberger SC und 1:0 gegen den späteren Vizemeister Sparta Göttingen. Dann wurde mit 3:2 gegen die JSG Landolfshausen gewonnen. Im letzten Spiel gegen VfL Olympia Duderstadt bedurfte es einen Punkt um Gold zu gewinnen, da Sparta sonst im letzten Spiel aufgrund der besseren Tordifferenz noch hätte vorbeiziehen können. Doch die Jungs von Kalle Schober und Herrn Theuer ließen nach ihrer 1:0-Führung nichts mehr anbrennen´und das Spiel endete …1:0.
HALLEN-KREISMEISTER 07-08 o.R.: Trainer Karl-Heinz Schober, Jugend-Koordinator G-D Ralf Tarant, Elias, Niklas, Matthis, Herr Theuer. u.R.: Finn, Luois, Jakob, Nico, Anton. Es fehlte Moritz und Konstantin
MfG Ralf Tarant, hauptamtl. für G- bis D 2008-03-03

l

HKM-Endrunde G-Jugend
Winterzeit: Fieber, Husten, Magen-Darm
Grippegeschwächte G1 blieb dennoch ungeschlagen und schrammte am ersten Platz nur hauchdünn vorbeiIm letzten Spiel gegen den Nikoalusberger SC schrammten drei Schüsse am NSC-Tor um Haaresbreite vorbei: schlägt einer davon ein, hätte die G1 Gold gewonnen (Trainer Ralf Tarant/Patrick Doherty), doch es blieb beim 1:1 und somit nahmen sie auch stolz ihre verdiente Silbermedaille mit nach Hause. “Die Turniere auf kleine Tore sind doch auch immer ein kleines Glücksspiel”. In den ersten beiden Spielen gegen Bilshausen 3:2 und SC Hainberg konnte die Mannschaft andeuten, was sie spielerisch drauf hat. “In Bestbesetzung sicherlich eine der spielstärksten G-Jugendmannschaften der letzten Jahre”. In den 0:0-Spielen gegen Gimte (Gold) und Bergdörfer/Rhume (Bronze) standen die Begenungen auf Messers Schneide, Tore hätten zwar jeweils auf beiden Seiten fallen können, “aber unter den gegebenen Bedingungen konnten wir hier keine Dominanz ausspielen, waren sogar mehr am Reagieren”. Dennoch hatte es die RSV05-G1 im letzten Spiel gegen Nikolausberg noch selbst in der Hand Gold zu gewinnen: dem 0:1 durch einen Einwurf-Kopfballtreffer der Nikolausberger folgte postwendend der 1:1-Ausgleich. Der Siegtreffer blieb aber verwehrt (s.o.)
VIZE-HALLENKREISMEISTER o.R.: Co-Trainer Patrick Doherty, Conner, Joschua, Eliah, Lennart, Trainer Ralf Tarant. u.R.: Dario, Levin, Dominik, es fehlte Henry
MfG Ralf Tarant, hauptamtl. für G- bis D 2008-03-03

l

HKM-Endrunden im Basisbereich am Wochenende
Samstag spielen G+F, Sonntag spielen E+D ihre Kreismeister in der Godehardhalle aus
RSV Göttingen 05 als einziger Verein in allen vier Altersklassen vertretenBeleg für die kontinuierliche Aufbauarbeit: eine G- und F-, drei E-Jugend- und zwei D-Jugendmannschaften sind mit von der Partie. Unabhängig vom Abschneiden der einzelnen Mannschaften ein eindrucksvoller Erfolg: “Dass wir in allen vier Altersklassen vertreten sind, haben wir jetzt bereits im achten Jahr in Folge geschafft – bei der starken Konkurrenz im Sportkreis Göttingen, der einer der größten Niedersachsens ist, wahrlich kein leichtes Unterfangen.”G-Jugend: Samstag 1.3., 9:30 bis 12:45 Uhr
Tuspo Weser Gimte, Nikolausberger SC, SC Hainberg, JSG Bergdörfer/Rhume, SV BW Bilshausen, RSV Göttingen 05 I
F-Jugend: Samstag 1.3., 14:00 bis 17:15 Uhr
VfL Olympia Duderstadt, Sparta Göttingen, JSG Lenglern/Harste, JSG Landolfshausen, Nikolausberger SC, RSV Göttingen 05 I.
E-Jugend: Sonntag 2.3., 9:30 bis 12:45 Uhr
JSG Lenglern/Harste, SC Weende, SC Rosdorf, RSV Göttingen 05 III (98er), RSV05 II, RSV05 I
D-Jugend: Sonntag 2.3., 14:00 bis 17:15 Uhr
SC Weende, TSV BW Bilshausen, TSV BW Adelebsen, JSG Bergdörfer/Rhume, RSV Göttingen 05 III (96er), RSV05 I.
MfG Ralf Tarant, hauptamtl. für G- bis D 2008-02-29

.

2006/07

l

Fotos der HKM-Endrunde Jugend sind online
Ingrid Djakou zu den Fotos und Videoaufnahmen bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften der Jugend:
Es hat lange gedauert, aber jetzt sind alle Fotos der 4 Altersklassen G- bis D-Jugend der HKM-Endrunde online, mit einer Ausnahme: Fotos der Siegerehrungen F- bis D-Jugend konnten nicht aus den Videoaufnahmen gespeichert werden, da zwischenzeitlich ein Defekt an der Videokamera auftrat. Diese Fotos können evtl. erst im Mai folgen.Die Fotos sind alle in einem Fotoalbum, können aber über die Unterlinks der betr. Altersklasse direkt aufgerufen werden. Bei der G-Jugend gibt es zum Schluss noch aus den Videoaufnahmen gespeicherte Spielszenen. Ansonsten sind die Fotos allgemein mit der Digicam erstellt worden.Da die Siegerehrungen alle gefilmt wurden, gibt es davon (bis auf die G-Jugend) noch keine Fotos, siehe vorstehender Kommentar.
In der Halle ist es immer ein Problem, gute Fotos zu bekommen, wenn keine Profiausrüstung vorhanden ist. Aufgrund einiger Tests habe ich mich für lange Belichtungszeiten entschieden, wodurch aber Bewegungsunschärfe entsteht. Diese kann aber gerade bei Nahaufnahmen auch eine besondere Gestaltung ergeben.

Die Fotos im Fotoalbum haben überwiegend Bildschirmgröße (bei Bildschirmauflösung 1024 Breite), sind aber vielfach in größerer Auflösung vorhanden. Bei Interesse kann ich mannschaftsweise Foto-CD´s mit allen Fotos der Altersklasse aus dem Fotoalbum, sowie die vorhandene größere Auflösung und zusätzlich einiger unbearbeiteter Originalfotos für eigene Bearbeitungen erstellen (Kosten: 1 Euro) – Ich werde die Trainer bitten, bei den nächsten Treffen nachzufragen, ob Interesse an den Foto-CD´s besteht.

In jeder Altersklasse habe ich von einigen Spielen Videoaufnahmen gemacht. Nach Reparatur meiner Videokamera werde ich die Aufnahmen schneiden und es sind dann auch Video-DVD´s erhältlich.

Nachfolgend die Links zu den Fotos:
(Ich empfehle, sich die Fotos wg. der besseren Darstellung abends anzusehen oder zumindest nicht bei Sonnenschein)
Wer eine schnelle Internetverbindung hat, kann sich die Fotos am besten als Dia-Show anschauen (bei jedem Foto zu starten), dann erscheinen die Fotos fortlaufend in voller Größe. Zum Speichern einzelner Fotos oben links auf das Speichersymbol klicken oder aus den Übersichtsseiten heraussuchen (dann 2x vergrößern zur vollen Größe) oder eine Foto-CD erwerben (siebe oben).
G-Jugend: ab Foto Nr. 34 auf Seite 3
F-Jugend: ab Foto Nr. 171 auf Seite 15
E-Jugend: ab Foto Nr. 253 auf Seite 22,
D-Jugend: ab Foto Nr. 305 auf Seite 26.

Es fehlen noch die Fotos der Siegerehrungen F- bis D-Jugend wg. defekter Videokamera. Diese Fotos evtl. erst im Mai. Im Ordner Fotos dann zusätzlicher Link zu den Siegerehrungen.

Ingrid 2007-04-11

l

HKM-Aktuell: Endrundenbericht G-Jugend
SCHÖNER KOMBINATIONSFUSSBALL:
G-Jugend nach vier Jahren mal wieder HallenmeisterKnappe Spiele und sehr gute Torhüterleistungen prägten den Endrundenverlauf bei der G-Jugend, die noch auf kleine Tore spielt. Allein 10 der 15 Spiele endeten mit einem 1:0.Am Ende setzte sich zwar aufgrund ihrer Spielstärke, den meisten geschossenen Toren und den wenigsten Gegentoren die Mannschaft von Ralf Tarant und Thomas Kopietz durch, doch hing die Meisterschaft letztlich am seidenen Faden. Denn im letzten Spiel hätte der SCW mit einem 2-Tore-Sieg noch Erster werden können, verlor aber gegen Gr.Ellershausen.

Auch unsere Jungs vergaben eine Menge sehr guter Torchancen gegen den SV Gr.Ellershausen, die auch gegen uns mit Mann und Maus verteidigten und auf Konter über ihren schussgewaltigen Stürmer hofften. Auch gegen uns wurden sie mit einem 1:0 für diese Spielweise belohnt, taten sich dann aber schwer, wenn sie das Spiel machen mussten und verloren gegen Bovenden und den NSC. Wohingegen unsere G1 gegen den Nikolausberger SC und Hainberg mit jeweils 2:0 schöne Siege herausspielen konnte und gegen den Bovender SV 1:0 gewann. Ausgerechnet im zweiten Spiel gegen Weende standen die Jungs etwas neben sich und ließen den SCW zu oft zum Torschuss kommen, doch nach einem Weitschuss von Tom aus der eigenen Hälfte traf der Ball den Weender Pfosten, Simeon schaltete blitzschnell erzielte das Tor des Tages. Insgesamt befindet sich der G-Jugendfussball bei uns im Sportkreis weiterhin auf sehr erfreulichem Niveau.

MfG Ralf Tarant 2007-03-20

l

HKM-Aktuell: Endrundenbericht F-Jugend
BEACHTLICHE LEISTUNGEN:
F3 überrascht, F1 hatte nicht ihren besten Tag – 4.+5.Platz von 90 Teilnehmern!Hier hatte es zunächst den Anschein, dass der SCW das Turnier klar dominiert. Doch der spätere Meister baute im Laufe des Turniers doch erheblich ab, sodass es am Ende nochmal spannend wurde: In ihrem vorletzten Spiel ging es sowohl für die SVG als auch für den RSV05-F3 (Peter von Werder/Matthias Kuhlemeier)im direkten Vergleich darum, mit einem Sieg ihre Meisterchance für den letzten Durchgang offen zu halten: Doch unglaublicher Weise erzielte keine der beiden Mannschaften trotz zahlreicher bester Möglichkeiten ein Tor – 0:0! So wurde der SCW trotz der abschließenden 0:1-Niederlage gegen die SVG Erster.Gegen Vizemeister SVG zeigte auch unsere F1 (John Deike/Gerrit Sündermann) ihr wahres Können und erspielte sich einen deutlichen 3:0-Sieg, blieb aber ansonsten unter ihren Möglichkeiten. Sicherlich saß ihnen die äußerst unglückliche Auftaktniederlage gegen die eigene Dritte in den Beinen. Lief hier doch spielerisch alles bestens, verhinderte dreimal Aluminium die Führung und etliche tolle Torwartparaden von Jonathan (vor allem bei den toll einstudierten Ecken) “So ist Fußball” war danach wohl der am meisten ausgesprochene Satz in der Godehardhalle, als das Spiel 40 Sekunden vor Schluss mit einem unhaltbaren Weitschuss und einem Kontertor mit 2:0 überraschend für die F3 endete.

So mauserte sich die F3 zur Überasschungsmannschaft des Turniers (s.o.). So fehlte im Spiel gegen den SCW nur eine Sekunde, sonst hätte das 2:2 mit der Schlusssirene noch gegolten! Gegen Ebergötzen wurde 2:0 gewonnen, im letzten Spiel gegen die ebenfalls toll aufspielende JSG Pferdeberg doch noch leider 0:1 verloren.

MfG Ralf Tarant 2007-03-20

l

HKM-Aktuell: Endrundenbericht E-Jugend
TOLLER ERFOLG:
E-Jugend mit drei Teams am Start, E1 souveräner MeisterLediglich im ersten Spiel geriet die E1 von Ralf Tarant (unterstützt von Michael Schläger) gegen die eigene B-Mannschaft unter Druck. Erst eine Minute vor Schluss gelang gegen unsere von Frank Oberdiek (unterstützt von Günter Frantz) sehr gut eingestellte und sehr engagiert auftretende Hallen-E3 der 1:1-Ausgleich. Brenzlig wurde es dann nur noch einmal im Spiel gegen unsere komplett im jüngeren Jahrgang angetretene E5 von Wilfried Ohnesorge und Horst Klank, als Torwart Bruno den von der Latte abtropfenden Ball mit einer Glanztat aus der Gefahrenzone beförderte und so den Ausgleich verhinderte. Im Gegenzug fiel das 2:0, Endstand 4:0.Dann kam es zum vorentscheidenden Spiel gegen Mitfavorit JSG Lenglern/Harste. Doch die Jungs ließen aufgrund ihrer konzentrierten einsatzfreudigen Spielweise nichts anbrennen, setzten die JSG permanent unter Druck, die Abwehr hatte die Stürmer im Griff und so wurde das wichtige Spiel verdient mit 2:0 gewonnen. Während Lenglern/Harste die drei folgenden Spiele gewinnen konnte, avancierte zuvor die JSG Pferdeberg nach ihrem Auftakt-1:1 gegen Lenglern/Harste mit zwei Siegen zu einem weiteren Meisterschaftsanwärter.

Doch gegen unsere E5 mussten sie sich im vierten Spiel mit 0:2 geschlagen geben: “eine tolle Mannschaftsleistung, in der gegen Pferdeberg alles gepasst hatte” so W. Ohnesorge, der mit dem Abschneiden seiner Jungs ebenso zufrieden sein kann wie Frank Oberdiek und Günter Frantz mit der Leistung der E3, die nur zweimal verlor, in den drei anderen Spielen aber über ein Remis nicht hinauskam. Im letzten Spiel gegen Pferdeberg hätte der E1 ein solches gereicht, um den Titel gleich feiern zu können. Nach dem 2:1-Sieg war der Jubel bei den Jungs sehr groß.

MfG Ralf Tarant 2007-03-20

l

HKM-Aktuell: Endrundenbericht D-Jugend
SENSATIONELL:
D1 mit beiden Teams souverän Meister und Vize!Ebenfalls mit drei Teams am Start waren unser D-Junioren. Während die D3 von Amir Mavaddat und Stefan Meister mit zwei Remis und einem Sieg einen sehr beachtlichen vierten Platz belegten, waren sie die einzige Mannschaft, die dem späteren Turniersieger einen Punkt abtrotzten.Die Vorentscheidung in diesem Endrundenturnier, bei dem in den ersten vier Spielen lediglich vier Tore erzielt wurden, fiel gleich in der Auftaktbegegnung. In der temporeichsten Begegnung des Tages siegte die D1 von Ralf Tarant ( unterstützt von Michael Schläger) gegen die eigene B-Vertretung etwas glücklich 1:0.

Den Chancen nach wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Doch die von Co-Trainer Hans-Jürgen Hackethal und Bernd Diederich hervorragend eingestellte Hallen-D4 ließ sich davon nicht unterkriegen und beeindruckte die folgenden Spiele mit verdienten Siegen gegen RSV05-III (2:0), SCW (2:0) und JSG Süd (4:0). Ließen sich dann aber im letzten Spiel gegen den von Erhard Wiegmann stets gut eingestellten Bovender SV nach ihrer 2:0-Führung zu einer übertrieben offen geführten Torejagd hinreißen, die in den letzten zwei Minuten zum 2:2-Ausgleich bestraft wurde.

Mit einem Sieg hätte man die Erste in ihrem letzten Spiel gegen die kampfstarke JSG Süd unter Zugzwang setzen können. Doch beim abschließenden 3:1-Sieg ließ die D1 nichts mehr anbrennen. Hätte man nach dem Remis der Vierten auch mit zwei Toren verlieren können, da zuvor der Bovender SV mit 5:0 und der SC Weende mit 4:0 deutlich ausgespielt wurden. Bleibt noch zu sagen dass beide Mannschaften aufgrund ihrer Spielstärke und ihrer Tordifferenz zurecht auf den ersten beiden Plätzen gelandet sind.

MfG Ralf Tarant 2007-03-20

l

HKM-Endrunde im Basisbereich

in der Godehardhalle: Wer und Wann ?
G+F am kommenden Samstag sowie E+D am kommenden Sonntag

G-Jugend, Samstag 17. März 07 von 10:00 bis 13:15 Uhr
G1 Jg. 2000 (Trainer Ralf Tarant/Thomas Kopietz)

F-Jugend, Samstag 17. März 07 14:00 bis 17:15 Uhr
F1 Jg 1998 (Trainer John Deike/Gerrit Sündermann)
F3 Jg 1998 (Trainer Peter von Werder/Matthias Kuhlemeier)

E-Jugend, Sonntag 18. März 07 10:00 bis 13.15 Uhr
E1 Jg 1996 (Trainer Ralf Tarant/Frank Oberdiek)
Hallen-E3 Jg 1996 (Trainer Frank Oberdiek/Ralf Tarant/Günter Frantz)
E5 Jg 1997 (Trainer Wilfried Ohnesorge/Horst Klank)

D-Jugend, Sonntag 14:00 bis 17:15 Uhr
D1 Jg 1994 (Trainer: Ralf Tarant/Hans-Jürgen Hackethal/Bernd Diederich)
D3 Jg 1994 (Trainer: Amir Mavaddat/Stefan Meister)
Hallen-D4 Jg 1994 (Trainer: Hans-Jürgen Hackethal/Ralf Tarant/Bernd Diederich)

l

HKM-Endrunde steht vor der Tür
Im Basisbereich als einziger Verein in allen vier Altersklassen vertreten
RSV05 spielt mit neun Teams am 17./18.März bei der G- bis D-Jgd in der GodehardhalleIn der D-Jugend (O-Ton Hartmut Seidel: “die Königsklasse im Basisbereich”) haben sich erstmals drei unserer Hallen-Mannschaften qualifizieren können. Fast alle 94er-Spieler, die in der G-Jugend Kreismeister und Dritter wurden, sind noch dabei! Saison für Saison sind durchschnittlich 1-2 Spieler von anderen Vereinen auf uns zugekommen, um sich bei uns weiterzuentwickeln.Gleiches gilt für die E-Junioren: auch hier spielen noch alle 96er-Kinder, die bereits in der G-Jugend Kreismeister geworden sind. Bei der E haben sich ebenfalls drei Teams für die Godehardhalle qualifizieren können. Doch haben es hier sogar die 97er geschafft, sich als komplett jüngerer Jahrgang mit einer Mannschaft bis zur Endrunde durchzusetzen!

Bei der F-Jugend sind wir mit zwei Teams in der Endrunde dabei: bei beiden 98er-Teams spielt jeweils nur ein Kind, das aus einem anderen Verein auf uns zugekommen ist.

Die G-Jugend ist bei ihrem Turnier in der Godehardhalle mit einer Mannschaft vertreten. Alle Spieler sind bereits seit 1-2 Jahren mit Feuereifer dabei

MfG Ralf Tarant 2007-03-07

l

2005/2006

l

l

2004/05

Endrunde der Hallenkreismeisterschaft 04/05
Zum fünften mal in Folge
05 einziger Verein im Sportkreis, der in allen Altersklassen in der Endrunde vertreten ist.G-Gugend am Samstag 12.3. von 10:00-13:15 Uhr
F-Jugend am Samstag 13.3. von 14:00-17:15 Uhr

E-Jugend am Sonntag 13.3. von 10:00-13:15 Uhr
D-Jugend am Sonntag 13.3. von 14:00-17:15 Uhr

VIEL GLÜCK und VIEL SPASS

Die unter RSV Geismar spielenden Mannschaften waren in der Vorschlußrunde ebenfalls in allen Altersklassen vertreten, was nur drei weitere Vereine im Kreis geschafft haben! Leider lief es hier aus den unterschielichsten Gründen nicht optimal und der Einzug in die Endrunde wurde von der D1 (nicht komplett) von der E1 (als Mitfavorit) und der F1 (schlechter Tag) nur knapp verpaßt.
In der Vorschlußrunde spielten jeweils die besten 18 Mannschaften ihrer Alterklsasse sechs Endrundenteilnehmer aus. Geht man davon aus, daß in allen Altersklassen knapp über 100 (!) Mannschaften teilgenommen haben – ein toller Erfolg für RSV Geismar/Göttingen 05.

MfG Ralf Tarant 2005-03-11

l

.

2002/03

Kooperation im Jugendfußball RSV Geismar 09 und 1.SC Göttingen 05

Hallenkreismeisterschaft Bilanz 02/03

Als einziger Verein im Sportkreis gelang es uns in allen Altersklassen des Basisbereich (G bis D) in den Endrunden mit Siegchancen vertreten zu sein und mit fünf Mannschaften (=21%) die meisten Endrundenteilnehmer zu stellen:

HALLEN-Saison 02/03 (5 Endrundenteilnehmer)
D1-Göttingen 05 VIZE-KREISMEISTER
E1-Göttingen 05 KREISMEISTER
F1-Göttingen 05 VIZE-KREISMEISTER
F1-RSV Geismar VIERTER
G1 JSG Geismar/Göttingen 05 MEISTERSCHAFTS-DRITTER (nach .Siebenmeterschießen)

Zu dieser Bilanz
haben 27 “RSVer” und 17 “05er” beigetragen.
In allen Mannschaften sind Spieler aus beiden Vereinen dabei!

Unsere 05-D2, 05-D3, sowie 05-E2, 05-E3 und RSV-E1 sind in den Vorschlußrunden allesamt äußerst knapp und unglücklich als Dritte ausgeschieden. Unsere F2 ist ebenso nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz in leider schon in der Zwischenrunde ausgeschieden.

Ferner hat unsere Kooperation im Basisbereich die mit Abstand meisten Mannschaften zum Hallen-Spielbetrieb gemeldet (25 ! = 8% aller gemeldeten Mannschaften im Sportkreis), die meisten Mannschaften in der Zwischenrunde (16 = 13 % aller Zwischenrundenteilnehmer) und der Vorschlußrunde (12 = 17%) gehabt. Damit knüpfte sie an die Erfolge unserer Kooperation der beiden letzten Jahre nahtlos an!

l

2001/02

Hallen-Saison 00/01: (5  Endrundenteilnehmer)
3x MEISTER (05-D1; 05-E1, JSG-RSV/05-G1),
1x VIZE (05-F1),
1x Vierter (05-D2)

l

2000/01

Hallen-Saison 01/02: (6 Endrundenteilnehmer)
2x MEISTER (05-F1, JSG-RSV/05-G2),
2x VIZE (05-E1, JSG-RSV/05-G1),
1x Vierter (05-D1),
1x Fünfter (RSV-E1)l