Chr.Masters Nordenham E1

RSV05-E1-10-Jahres-Bilanz beim Christmas Masters im Stenogramm:
(mit allen Punktgewinnen gegen namhafte Gegner)
90er Viertelfinale (Tarant/Wienecke): 1:0 Fortuna Düsseldorf
91er Viertelfinale (Tarant) 2:0-Hamburger SV, 2:1-Werder Bremen
92er Viertelfinale (Tarant/Vogelsang) 1:1-Schalke 04, 3:3-VfL Wolfsburg; 1:0-Arminia Bielefeld
93er Vorrundenaus (Tarant/Stanko) 2:2 VfL Wolfsburg
94er Viertelfinale /Tarant/Hackethal) 1:1 Schalke 04
95er Halbfinale: 4.Platz (Krengel)  2:1- VFL Bochum, 5:4 n.N.-Arminia Bielfeld
96er Halbf.: 3.Pl. (Tarant/Oberdiek)  2:1-Schalke 04, 2:1-W.Bremen, 1:1-A.Bielefeld, 1:0 F.Düsseldorf
97er Finale: 2.Platz (Tarant) 1:0+2:1-Hamburger SV, 1:1-Werder Bremen, 3:0+3:2-Arminia Bielefeld)
98er Viertelfinale (Deike/Burkhardt) 2:1-Hamburger SV
99er Im Viertelfinale knapp gegen Werder Bremen mit 1:2 ausgeschieden (Avdoulidis/Sauermann)

2010/11 (00er)

Unsere 00er von Torsten Richer und Thomas Kopitz freuen sich bereits sehr auf dieses Highlight. Die Betten sind gebucht, der Spielplan steht. Ziele gibt es natürlich wieder zwei: zum einen sich sportlich (mannschaftlich und individuell) weiter zu entwickeln und zum zweiten möglichst in die spannende K.O.-Runde einzuziehen. Die Jahre zuvor haben gezeigt, dass einerseits in Nordenham ein anderer “Hallenwind” weht aber gleichzeitig es wichtig ist auch gegen vermeintlich große Namen auf Torejagd zu gehen. Der RSV05 hat in den letzten zehn Jahren fast immer gegen den Bundesliganachwuchs gepunktet – mal mehr, mal weniger. (siehe Auflistung oben)

2009/10 (99er)

Beim 10. Christmas Masters in Nordenham überzeugte die E1 des RSV Göttingen 05 eher mit ihrem spielerischen Vermögen. Bei einem Sieg in der Vorrunde gegen die Gastgeber FFG Nordenham (4:2) und Niederlagen gegen Fortuna Düsseldorf (0:3), dem dänischen Top4-Spitzenteam Koge (1:2) und gegen den späteren Turniersieger Arminia Bielefeld (0:2) ging es im Viertelfinale gegen den Sieger der anderen Vorrundengruppe: Werder Bremen, die hier 19:0 Tore erspielt hatten.

Die ganze Halle drückte den Göttingern die Daumen. “Da war ganz schön was los – und wir erhielten sehr viel Lob von vielen Zuschauern und Trainern für dieses klasse Viertelfinalspiel” berichtet Co-Trainer Steffen Sauermann. Vor allem nach dem Anschlusstreffer zum 1:2 heizten die RSV05er den Werderanern ganz schön ein. “Wir waren knapp dran ins Halbfinale einzuziehen, ich bin mit der spielerischen Leistung meiner Mannschaft vor allem im Spiel gegen Bremen sehr zufrieden” ordnet Trainer Lazarus Avdoulidis die Turnierteilnahme als Lernerfolg ein. (Ende der Pressemitteilung)
E1 2009-10

Namen siehe unter E1

.

2008/09 (98er)

E1 überzeugt in Nordenham 08/09
Beim 9. Christmas-Masters zum neunten mal überzeugt:
RSV-05-E1 besiegt den Hamburger SVBeim traditionell hochkarätig besetzten Christmas Masters in Nordenham überzeugten die E-Jugendlichen des RSV Göttingen 05 erneut. Nachdem in den Vorjahren der Reihe nach die Plätze vier, drei und zwei belegt wurden, wäre dem Gesetz der Serie der Turniersieg an der Reihe gewesen.Die Mannschaft von John Deike und Thorsten Burkhardt konnte mit den Topmannschaften auch spielerisch mithalten, bevor im Viertelfinale gegen Fortuna Düsseldorf äußerst unglücklich 1:2 verloren wurde – Chancen zum Sieg waren reichlich rausgespielt worden. In der Vorrunde gab es zudem Siege gegen den Hamburger SV (2:1) und den Regionsvertreter SV Abbehausen (2:0), gegen Finalteilnehmer Herborn wurde zum Auftakt mit 2:3 verloren und gegen den späteren Turniersieger Hannover 96 auf Augenhöhe knapp mit 1:2 verloren. “Die 96er waren abgeklärter und cleverer – wir waren aber nahe dran.” So Trainer John Deike.

Ralf Tarant, Jugendkoordinator der G- bis D-Jugendlichen des RSV05 ergänzt: “In der G-Jugend waren unsere 98er dem Team von Michael Tarnat noch deutlich unterlegen – sie haben aber enorm aufgeholt. Dieses tolle Turnier ist mit neun Jahren so alt wie die hauptamtliche Stelle, die es seit 2000 bei RSV/05 gibt – Jahr für Jahr haben wir hier mit unseren E-Jugendlichen dem Bundesliganachwuchs Paroli bieten können.”

Übersicht der 9 Turniere in Nordenham
Jahr, Jahrgang, Endstation, Trainer
und Spiele, in denen gegen BL-Nachwuchs-Teams gepunktet wurde:

2000 Jg.90 Viertelfinale (Tarant/Wienecke/Zekas): 1:0-Fortuna Düsseldorf
2001 Jg.91 Viertelfinale (Tarant): 2:0-HSV, 2:1-Werder Bremen
2002 Jg.92 Viertelfinale (Tarant/Vogelsang): 1:1-Schalke 04, 3:3-VfL Wolfsburg; 1:0-A.Bielefeld
2003 Jg.93 Vorrunde (Tarant): 2:2-VfL Wolsburg
2004 Jg.94 Viertelfinale (Tarant/Hackethal): 1:1-Schalke 04
2005 Jg 95 Halbfinale 4.Platz (Krengel): 2:1-VfL Bochum; 5:4-Arminia Bielfeld-n.E.
2006 Jg 96 Halbfinale 3.Pl. (Tarant/Oberdiek): 2:1-Schalke 04, 1:1-A.Bielefeld, 2:1-W.Bremen-n.V.
2007 Jg.97 Endspiel 2.Pl. (Tarant): 3:0-A.Bielefeld, 1:1-W.Bremen, 1:0+2:1-HSV, 3:2-VfL Bochum
2008 Jg.98 Viertelfinale (Deike/Burkhardt): 2:1-HSV

MfG Ralf Tarant, hauptamtl. für G- bis D 2008-12-18

l

l

l

2007/08 (97er)

l

97er auf Augenhöhe mit den Leistungszentren
RSV05-E-Jugendauswahl erreicht beim 8. Christmas Masters erstmals das Finale
Siege gegen den Hamburger SV, Arminia Bielefeld, VfL Bochum, Remis gegen Turniersieger Weder Bremen – auch Hannover 96, Eintracht Braunschweig, Fortuna Düsseldorf und VfL Osnabrück hinter sich gelassen!Beim achten Christmas Masters in Nordenham, einem der bedeutendsten E-Jugendturniere im Norden, hat der RSV Göttingen 05 die stetig voranschreitende Qualität seiner Jugendarbeit im Basisbereich einmal mehr unter Beweis gestellt. Nach dem Erreichen des Halbfinals in den letzen beiden Jahren gelang am Wochenende sogar der Sprung ins Finale.Nach dem Auftakt-1:1 gegen Turnierfavorit Werder Bremen wurde mit Siegen über Arminia Bielefeld (3:0), Hamburger SV 1:0, TSV Abbehausen (3:0) und die Fußballfördergmeinschaft Nordenham (2:1) die Vorrunde nicht nur ungeschlagen sondern erstmals sogar als Gruppensieger beendet.

Vorrunden-Gruppe A…Tore..Punkte
1. RSV Göttingen 05..10:2…13
2. Werder Bremen…..13:4…11
3. Arminia Bielefeld…….8:7….6
4. Hamburger SV……….9:6….5
5. FFG Nordenham 1….7:9….4
6. TSV Abbehausen…..0:19…1

Vorrunden-Gruppe B…Tore..Punkte
1. Hannover 96…………13:1…13
2. Fortuna Düsseldorf..11:4…11
3. VfL Osnabrück………..6:4…..9
4. VfL Bochum……………5:6…..4
5. FFG Nordenham 2…..7:9…..2
6. Eintr.Braunschweig….0:19…2

Im Viertelfinale setzten sich alle vier Mannschaften aus der Gruppe A des RSV05 in Über-Kreuz-Spielen fürs Halbfinale durch. Die Göttinger gewannen gegen den nie aufsteckenden VfL Bochum nervenstark mit 3:2. Nachdem sich der HSV gegen den anderen Gruppensieger Hannover 96 durchgesetzt hatte, kam es im Halbfinale erneut zum Duell mit den spielstarken Hanseaten. Erneut behielten die Göttinger nach spannender Partie die Oberhand. Entsprechend groß war die Freude beim 2:1-Sieg. Im Endspiel gegen Werder Bremen gerieten die inzwischen auch müde und angeschlagenen Göttinger erstmals im Turnier in Rückstand, konnten erstmals ihre sehr guten Möglichkeiten (vor allem bei den zahlreichen Eckbällen) nicht im Tor unterbringen und wurden schließlich zum 0:3-Endstand ausgekontert. Der Sieg der Bremer war aufgrund ihrer abgeklärten Spielweise aber verdient.

“Ein Stellungsfehler (zum 0:1) und ein Zaudern (zum 0:2) brachten uns in Rückstand. Gerade in solchen Endspielen ist das erste Tor wichtig, weil es nach einem langen Turnierverlauf nochmal neue Kräfte freisetzt. Eine tolle Turnierleistung unserer vereinsinternen 97er-Auswahl, die sich aus Spielern der E1, E2 und D3 zusammensetzt und sieben von acht sehr schweren Spielen beeindruckend aufgespielt hat” berichtet Ralf Tarant, Trainer und hauptamtliche Leitung im Basisbereich des RSV Göttingen 05

Temporeiche Spiele beim Christmas Masters: Tobias von Werder in voller Aktion beim 1:1 gegen Werder Bremen
2:1-Halbfinalsieg für den RSV05! Laurens Kreißig und Michel Klank in Aktion gegen den Hamburger SV
MfG M.A. Sport/Päd./PuK Ralf Tarant 2008-01-10

l

Bildernachtrag aus Nordenham:
Erfolgreiches 97er Auswahlteam des RSV05
Bei der aktuellen HKM auf drei Mannschaften verteilt!Nachdem vierten Platz der 95er, dem dritten Platz der 96er, nun erstmals im Finale:
Trainer Ralf Tarant, Anton (E1), Jonathan (E2), Tilman (E1), Michel (E1), Laurens (E2 ); u.R.: Shawn (E1), Pascal (E1), Leandro (D3), Tobias (E1), Mark (E1), Jasper (E2)
Aufstellung vor dem Finale gegen Werder Bremen. Ergebnis und weitere Fotos s.u.
MfG Ralf Tarant, sportl. Leitung G-D 2008-01-23

l

8. CHRISTMAS-MASTERS, Nordenham 07/08
RSV05-E-Jugend, Vorrundengegner:
Werder Bremen, Hamburger SV, Arminia Bielefeld + Nordenham-AuswahlAcht E-Jugendmannschaften sind beim RSV05 im Spielbetrieb. Die talentierten 97er sind derzeit auf zwei Kreisliga-Teams und die jüngere D3 verteilt. Um bei diesem Topturnier mithalten zu können, geht es diesmal mit einer vereinsinternen Auswahlmannschaft an den Start. “Von den Einzelspielern her sind wir zwar sehr stark besetzt. Die Eingespieltheit der letzten beiden Jahre, als die 95er (4. Platz) und 96er (3.Platz) jeweils ins Halbfinale einziehen konnten, ist dieses Jahr jedenfalls nicht gegeben, kann sich aber im Turnierverlauf entwickeln.” Sollten auch die 97er den Einzug in das Viertelfinale schaffen, wartet hier Hannover 96, der VfL Bochum, Fortuna Düsseldorf, Eintracht Braunschweig oder ein Qualifikant als weitere Herausforderung.Shawn, Till, Anton, Mark (alle E1) sowie Jonathan und Jasper (E2) sind bereits seit der G-Jugend beim RSV Göttingen 05 aktiv. Michel (E1) aus Bremke und Laurenz (E2) aus Wolfsburg kamen beide in der F-Jugend hinzu. Von der SVG Göttingen verstärkten Pascal, Tobias (beide E1) und Leandro (D3) die 05er seit der E-Jugend. Die Jungs freuen sich natürlich auf die große Herausforderung in Nordenham, haben sie doch schon viel über die ein oder andere Überraschung ihrer Vereinskameraden aus den Vorjahren gehört.

Wie stark E1+E2 (Trainer: Ohnesorge, Müller, Klank, Mönkeberg, Tarant) mit Spielern besetzt sind, kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass mit Niklas, Aaron, Paul, Cedric und Gerrit fünf weitere 97er, die in der G-Jugend beim RSV05 mit dem Fußballspielen begonnen haben, am Wochenende zum Kreisauswahltraining von Manfred Heyde erneut eingeladen wurden.

Ralf Tarant, hauptamtliche Leitung G- bis D 2007-12-07

l

2006/07 (96er)

VORAB: E1 belegt 3.Platz in Nordenham!
Bei der siebten Teilnahme beim stets hochkarätig besetzten Christmas Masters des SV Nordenham erreichte die E1 erstmals den dritten Platz !
Die Ergebnisse vorab
E1 – Schalke 04 2:1
E1 – Arminia Bielefeld 1:1
E1 – Fortuna Düsseldorf 0:1
E1 – Stadtauswahl Nordenham 1:1
Viertelfinale: E1 – Werder Bremen 2:1 n.V.
Halbfinale: E1 – Schalke 04 in einem begeisternden Spiel 0:3
Spiel um Platz 3: E1 – Fortuna Düsseldorf 1:0Endspielsieger wurde Schalke 04 mit einem 2:1-über Arminia Bielefeld. In den drei anderen Viertelfinalspielen besiegte Fortuna Düsseldorf Hannover 96 mit 3:2, Schalke den VfL Bochum mit 5:1 und Bielefeld gewann gegen den VfL Osnabrück
Ausführlicher Spielbericht und Fotos folgen…Vorbericht der Kreiszeitung Wesermarsch vom 09.12. über den RSV05: hier, dort ist Link angegeben zu weiteren Vorberichten auf der Homepage des FC Nordenham.
MfG Ralf Tarant 2006-12-09

l

Nachtrag zum E-Jugend-Turnier in Nordenham
Beim 7. Christmas Masters mit 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf erstmals auf Platz 3
Siege gegen Schalke 04 und Werder BremenAus: BLICK, 20.12.06
Tolle Erfolgserlebnisse nahm die E1 des RSV Göttingen 05 aus Nordenham vom 7. Christmas Masters mit nach Hause.
Gleich der erste Paukenschlag: durch Tore von Didi Simsek und Marius Oberdiek wurde Turnierfavorit Schalke 04 mit 2:1 bezwungen. Dann folgte ein 1:1 gegen Arminia Bielefeld (Didi Simsek). Nach dem 0:1 gegen Fortuna Düsseldorf und einem 1:1 gegen die Stadtauswahl Nordenham (Leandro Putaro) wurde das Weiterkommen gesichert.
Im Viertelfinale gegen Werder Bremen stand es nach regulärer Spielzeit 1:1. Den kuriosen Siegtreffer erzielte Leondro Putaro in der Verlängerung, als er bei einem Freistoß den ausführenden Bremern den Ball abjagte und sein Dribbling zum 2:1-Sieg abschloss.
Im Halbfinale kam es zur Neuauflage gegen Schalke 04, die im Viertelfinale den VfL Bochum mit 6:1 nach Hause geschickt hatten. Drei Schalker Standard-Toren standen drei Alumiumtreffer des RSV05 gegenüber. “Dies war trotz des 3.0 eine Partie auf Augenhöhe, aber so gefährliche Standards wie von den Königslauen sind wir noch nicht gewohnt” urteilte Co-Trainer Frank Oberdiek.
Im Spiel um Platz drei siegten die Göttinger dank mehrerer Glanzparaden von Bruno Kraft mit 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf, die im Viertelfinale gegen Hannover 96 3:2 gewonnen und im Halbfinale gegen Bielefeld 0:1 verloren hatten. Turniersieger wurde Schalke 04 mit einem 2:1-Erfolg über Arminia Bielefeld.“Wir haben hier sehr viel Anerkennung für unsere Jugendarbeit erhalten, zumal acht unserer E1-Spieler bei uns im Verein als G-Jugendliche mit dem Fußballspielen von Klein auf begonnen haben – anders als bei den Auswahlmannschaften des Bundesliganachwuchses” berichtet Trainer Ralf Tarant. So erhielten die 05er von Schalke 04 eine Einladung für ein Freundschaftsspiel im Frühjahr und Turnierorganisator Jan Schütt (SV Nordenham) zeigte großes Interesse an der konkreten Ausbildungskonzeption des RSV05.
Zitat Kreiszeitung Wesermarsch vom 11.12.06: “hatte die erste Halbfinalbegegnung (…) bei weitem nicht die Klasse der Auseinandersetzung zwischen Schalke 04 und den Göttingern.”
MfG Ralf Tarant 2007-01-04
Christmas Masters 06/07: Zu Beginn gleich gegen Schalke 04
E1 zum zum 7. mal beim Christmas Masters des SV Nordenham dabei Zwar nehmen wir wie immer die Außenseiterrolle ein, doch mit Siegen gegen Werder Bremen, HSV und Punktgewinne gegen den VfL Wolfsburg und Schalke 04 haben wir in den letzten Jahren stets für die ein oder andere Überraschung gesorgt. 2005 erreichten die 95er unter Trainer Bernd Krengel sogar das Halbfinale. Unser Ziel ist es, gut mitzuhalten, die großen Namen zu ärgern und vielleicht ins Viertelfinale einzuziehen.
MfG Ralf Tarant 2006-12-08

l

.

2005/06 (95er)

l

ergänzt: Turnierbericht Christmas-Masters 2005
E1 des RSV Göttingen 05
spielte in Nordenham beim 6. Christmas Masters der FFG Nordenham auf einem namhaft besetzten Turnier.In den Gruppenspielen gewannen die 05er u. a. gegen den VfL Bochum, mussten sich aber gegen Fortuna Düsseldorf (0:1) und Hannover 96 (0:2) geschlagen geben.
Trainer Bernd Krengel: „Das Zwischenrundenspiel gegen Arminia Bielefeld war ein Krimi: Wir lagen bis 1.28 min vor Schluss mit 0:2 zurück, schafften dann den Ausgleich und in der Verlängerung fiel kein weiteres Tor, das Elfmeterschießen gewannen wir dann mit 3:2! Der Jubel war natürlich groß. Das Halbfinale verloren aber wieder gegen Fortuna Düsseldorf mit 0:1.
Im Spiel um Platz 3 hatten die Kleinen dann keine Kraft mehr und wir konnten gegen Union Berlin nicht mehr genug Druck nach vorn machen, so dass das Spiel mit 1:2 verloren wurde.
Die kleinen RSV 05er schliefen erschöpft aber zufrieden mit dem 4. Platz schon auf der Rückfahrt ein.“
Das Endspiel gewann Hannover 96 gegen Fortuna Düsseldorf 3:0.Turnierbericht der Kreiszeitung Wesermarsch:
Bericht Teil 1: hier
Bericht Teil 2: hier
Ergebnisse: hier

NWZ v. 12.12.: Fortuna geht im Finale die Puste aus
Kreiszeitung 13.12.: Das war schon etwas ganz Besonderes

Die Kreiszeitung Wesermarsch berichtete vor dem Turnier an mehreren Tagen über die teilnehmenden Mannschaften. Am Samstag ein Bericht über den RSV Göttingen 05 mit dem Titel: „Eine turbulente Entwicklung“
Dabei unterliefen dem Berichterstatter allerdings Fehler: Ralf Tarant ist nicht erst seit zweieinhalb Jahren als hauptamtlicher Jugendtrainer tätig sondern schon seit 5 Jahren und dass die Seniorenmannschaft mittlerweile in der Niedersachsenliga Ost spielt, dass ist wohl ein Wunschdenken aller 05er, aber leider ist es so weit noch nicht. Und wenn ein Nordenhamer auf der Landkarte nach Süden schaut, dann liegt Göttingen auch östlich von ihm und nicht nur südlich.
Bericht Teil 1: hier
Bericht Teil 2: hier

Ingrid 2005-12-14

.

2004/05 (94er)

5. Christmas-Masters in Nordenham 2004
E1-Junioren von Göttingen 05 ärgern Schalke 04Leider wurde im Göttinger Pressepiegel nur in einer Randnotiz über das tolle Turnier berichtet. Deshalb ausnahmsweise ein eigener Bericht – zumal in der 05-Mannschaft auch einige RSV-Beitragszahler mitspielen und Trainer sind.Wie in den Jahren zuvor gelang es den 05-E-Junioren, den spielstarken Auswahlmannschaften Paroli zu bieten.

Gleich im Auftaktspiel gegen Turnierfavorit Schalke 04, die zuvor ihr erstes Spiel klar gewonnen hatten, erspielten sich die gelb-schwarzen gehörigen Respekt für den Turnierverlauf und schafften nach einer temporeichen Begegnung ein hoch verdientes 1:1. Trainer Frank Daubert: „Die Jungs waren hoch motiviert, mutig und sind läuferisch bis ans Limit gegangen. Ein Klassenunterschied war in dieser Partie nicht zu erkennen“. Die Unterschiede zeigten sich dann aber im weiteren Turnierverlauf, in dem Schalke von Sieg zu Sieg eilte, während die 05er das spielerische Niveau der tollen Auftaktpartie nicht mehr ganz halten konnten.

Union Berlin wurde nach spannender Partie verdient mit 1:0 besiegt. Als Favorit gegen den 1.FFC Nordenham ins Spiel gegangen, stellten sich Nachlässigkeiten im Zusammenspiel ein und so wurde die Partie in letzter Minute unglücklich mit 1:0 verloren: die Gastgeber nutzten die Irritation der Göttinger nach einer Verletzung ihres Mitspielers eiskalt aus. Gegen Werder Bremen bekamen die 05er dann eine gehörige Lehrstunde erteilt. Obwohl sie bis zum umstrittenen 2:0 für Werder gleichwertig mitgehalten hatten brachen dann alle Dämme, die Laufbereitschaft ließ nach und es setzte noch eine 0:6-Packung.

Als Drittplatzierter der Vorrunde ging es nun im Viertelfinale gegen Hannover 96. Hier stimmte wieder die Einsatzbereitschaft der Spieler, so daß sich beide Mannschaften ziemlich neutralisierten. Äußerst unglücklich dann das entscheidende Tor für die 96er, als aufgrund eines Mißverständnis in der Abwehrarbeit ein Eigentor Hannover den Einzug ins Halbfinale ebnete. Trainer Hans-Jürgen Hackethal war mit dem Wochenende und seiner Mannschaft sehr zufrieden: „Sie haben sich Samstag im Freizeitbereich und Sonntag im sportlichen Bereich als eine tolle Gemeinschaft gezeigt, in der alle an einem Strang ziehen. Die Jungs haben bei diesem hochkarätig besetzten Turnier eine Menge gelernt. Mit Schalke 04, die Werder Bremen im Endspiel mit 4:1 besiegten, gab es am Ende auch einen verdienten Sieger.“

MfG Ralf Tarant 2004-12-20