Psychomotorik & Fußball

Was ist das?

Unter Psychomotorik versteht man das ganzheitliche Zusammenspiel von „Körper, Psyche und Bewegung.“

- Ich-Kompetenzen weiter zu entwickeln,
- Sozialkompetenzen zu vertiefen,
- Materialkompetenzen auszuweiten und
- neue Handlungskompetenzen zu entdecken
sind für Kinder jeden Alters fundamental.

Psychomotorik und Fußball – oder: Fußball als Mittel zum Zweck

Über das gesellschaftlich verankerte und dadurch Bedeutung schaffende Fußballspiel bzw. über das für viele Kinder hoch motivierende Spielen mit Bällen, möchten wir die Möglichkeit bieten Bewegungs-, Spiel-, und Abenteuerräume zu gestalten und zu erleben. Übergeordnetes Ziel ist dabei immer etwas mutiger und selbstbewusster zu werden. “Wie geht’s wohl weiter?” mögen sich die Spielteilnehmer, die auch gleichzeitig gespannte Beobachter sind, fragen.
.

Freude an der Bewegung und Ballgeschicklichkeit entwickeln – alleine und mit anderen zusammen, in kleinen Gruppen, aber auch als Mannschaftsspiele organisiert. Lauf- und Ballgeschicklichkeit sind zudem für die motorische Entwicklung unentbehrlich und nicht auf die Füße beschränkt.

(1)   selbst die individuelle Beschäftigung mit dem Ball kann Glücksgefühle bei den Kindern wecken ebenso aber helfen bei Misserfolg Vermeidungsstrategien zu minimieren.

(2)   Gleiches gilt für Zweiersituationen Gleichaltriger oder auch in Eltern-Kind-Zweieraktivitäten

(3)   Kleingruppenspiele können auf dem Weg zum größeren Spiel behutsam hinführen.

.

Für wen?

Für Kinder im Vor- und Grundschulalter. Vor allem für etwas ängstlichere Kinder zwischen 4 und 11 Jahren, die auch gerne Fußball spielen wollen, aber in Fußballvereinen bisher nicht richtig zum Zug kamen. Die Kindergruppen sollen es jedem Kind ermöglichen, sich im Fußballspiel in Aspekten seiner Persönlichkeit zu entfalten und zu entwickeln, sowie mit und vom Anderen zu lernen – wie z.B. im Bild links beim “Zielschießen auf Reifen aus selbst gewählten Entfernungen”

.

Dynamische Angebotsstruktur

A. Kindergarten-Fußball (ca. 4-6 Jahre) -  ohne wettspielbetrieb
(laufende Trainingsgruppen, siehe in Rubrik „MANNSCHAFTEN“ unter MINIS und unter F-Jugend: 2008er-Anfänger sowie 2007er-Anfänger.

C. Psychomotorik-Grundschul-Gruppe  I (ca. 7-9 Jahre) explizit ohne Wettkampf-Fußball parallel/integriert mit der Anfänger-F-Jugend Jahrgang 2005 ,

D. Psychomotorik-Grundschul-Gruppe II (ca. 9-11 Jahre) explizit ohne Wettkampf-Fußball – derzeit keine eigene Gruppe.

E. “Übergangsmannschaft D/C-Jgd (ca. 12-13 Jahre), immer donnerstags

F. Integrativ in Wettkampfmannschaften je nach individuellen Bedürfnissen im Grundschulalter (laufende Trainingsgruppen siehe in Rubriken „MANNSCHAFTEN“ unter F-JUGENDEN und E-JUGENDEN

Dynamisch meint dreierlei:

(1) In der heterogenen Altersspanne der beiden Psychomotorik-Gruppen
(2) Unsere Jahrgangs-Mannschaften wachsen mit ihren Kindern mit.
(3) Können die Kinder ihrem individuellen Bedürfnissen entsprechend und nach Absprache mit den Eltern in Gruppen mit anderen Anforderungen/Möglichkeiten wechseln oder diese zusätzlich besuchen..