2012 geborene Kinder

Damit die Kinder möglichst lange – ohne alljährliche Unterbrechungen – zusammen Fußball spielen können, strukturieren wir bereits im G-Jugendbereich unsere Mannschaften und Spielgruppen einerseits nach Jahrgängen und gleichzeitig nach Spielvermögen. Eine Freundschaften und Termine erhaltende Durchlässigkeit wird gleichwohl ermöglicht.

In allen zukünftigen Teams stehen auf allen Niveaustufen Spaß am Spiel in der Gemeinschaft mit Gleichgesinnten und Freunden, Geselligkeit aber auch Lernen, Könnensentwicklung, gesunder Ehrgeiz und Abenteuer („Wie wird das Spiel für mich und für uns laufen?“) im Zentrum der Freizeitgestaltung. Hinzu kommt das Erleben des Augenblickes und Motive der langfristigen Könnensentwicklung – individuell und mannschaftlich.

Um „gemeinsam erbrachte Spielleistungen“ geht es auf allen Niveaustufen – weil davon das Spiel, an dem alle gerne teilnehmen, lebt. Sollen Kinder mit möglichst viel Spielfreude in ihrer Selbsttätigkeit die allgemeinen Spielhandlungen (Pass, Dribbling, 1:1) gleich gewichtet erlernen können, bedarf es Lerngruppen/Mannschaften mit weitgehend ausgeglichenen Spielerkadern, damit auch die „Ängstlicheren“ mutig ins Dribbling gehen können und „Überflieger“ das sinnvolle Passspiel kindgerechter erlernen.

.
ARCHIV: