alle D-Jugend-Teams

Aktuell haben wir drei D-Jugendteams:

Die D1 spielt im jüngeren Jahrgang, da uns der ältere Jahrgang vom 1.SC Göttingen 05 bei einer Aufwandsentschädigung von 3800,- Euro abgeworben wurde.

Die D2 spielt ebenfalls in der Kreisliga – gemischt mit 2003ern, die für die C-Jgd-Bezirksliga “fit gemacht” werden sollen und starken 2004ern.

Die D3 spielt Kreisklasse – im jüngeren Jahrgang.

.

ARCHIV

Spielzeit 2013/14

Die D-Jugendlichen spielen jetzt bereits im zweiten Jahr auf einem  9:9-Kleinfeld. Sicherlich ein logischer Komplexitätsübergang zwischen 7:7 und 11:11. Da allerdings auf Kleinfeldtore gespielt wird hat sich inzwischen bestätigt, dass dies leider mit einer minder wirksamen Spieldynamik verbunden ist, da sich viel vor den Toren wie auf der Autobahn bei der Verengung auf einen Fahrbahnstreifen “stauen” – selbst wenn clever über die Flügel und Grundlinie kombiniert und mit Seitenwechseln vorbereitet wird.

.

.

……Für den jüngeren Jahrgang sicherlich eine testenswerte Variation. Doch hätten wir uns gerne auch Alternativen gewünscht um den großen Niveauunterschieden in diesem Altersbereich flexibel Rechnung tragen zu können: z.B. 11:11 von 16er zur Torauslinie (dann wird nur ein flexibles Großfeldtor benötigt)  auf Großfeldtore, um z.B. unseren niveauvollen D1-Fußball einerseits aufrecht erhalten zu können und gleichzeitig besser auf den höherklassigen Großfeldfußball in der C-Jugend vorzubereiten.

Nun werden wir auch mit der D1 “das Spiel” so mitspielen (um der individuellen Kreativitätsentwicklung in diesem Alter genügend Freiraum zu ermöglichen) – allerdings flankiert von Großfeldspielen gegen andere starke, überregionale D-Jugend- oder passende regionale C-Jugendteams, d.h wir fahren ab Oktober mit der D1 zweigleisig und ab Frühjahr mit der D2 ebenso. Unsere anderen D-Jugendteams nehmen ganz normal am neuen 9:9 teil. Das hat sich bislang als beste Notlösung ergeben – allerdings mit der Einschränkung, dass Termine/Plätze usw. doch auch wenig Spielraum hergeben.