Zwei Ostercamps des RSV05

Das Ostercamp I “ist durch”. Camp II steht nun vor der Tür und bietet für Kurzentschlossene noch freie Plätze in Geismar. Bei schönem Wetter und klasse Platzverhältnissen auf dem modernen Kunstrasen hatten die Jungs viel Spaß in ihren Lerngruppen, die bei allen RSV05-Camps immer mit festen Trainern und Bezugspersonen den ganzen Tag sportpädagogisch versorgt sind.

Betreute Mittagspausen

Auch in den Mittagspausen, die ja der Verdauung dienen, ist diese Betreuung gewährleistet: zunächst beim 45minütigem Mittagskino und anschließend bei den beliebten Straßenspielen, wie z.B. unten auf dem Foto beim “Hochball” zu sehen.


________________

Optimierung der Beidfüßigkeit – intensive Schulung der vernachlässigten Seite

ie G-, F-, E- und D-Jugendlichen nahmen auch etwas für ihre Mannschaften mit: die Schusstechniken Vollsspann, Innenspann und Innenseite zeigten ebenso deutliche Verbesserungen wie die Optimierung des “vernachlässigten Fußes”, der  täglich 45min intensiv und explizit trainiert wurde.

“Man kann konstatieren, dass der häufige Besuch unserer Camps in erheblichem Maße zur verstärkten Beidfüßigkeit beiträgt.” – so Campleiter und Sportpädagoge des RSV05 Ralf Tarant: “Es ist schon beeindruckend um wieviel aufnahmefähiger die Kinder im morgendlichen Training sind – im Vergleich zum wöchentlichen Mannschaftstraining, dem ja immer auch ein oft langer und fordernder Schultag vorausgeht.”


________________

Intensives Torschusstraining in Kleinlerngruppen

“Aufgrund des großzügigen Übungsleiterschlüssels können wir alle Übungsschwerpunkte und die Gleichzahlspiele auch in kleinen Lerngruppen organisiseren.”

Im folgenden zu sehen beim Torschusstraining “Innenspann hoch” von Pablo und “Innenseite genau – nach Drehung und verbaler Zielvorgabe” von Luis – zwei spanischen Fußballtrainern, die für drei Monate beim RSV05 in Kooperation mit der Berufschule Northeim, täglich in der Woche tätig sind.

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen