E-Mädchen des RSV05 sind Hallenkreismeister

Die Endrunde der Hallenmeisterschaft 2018/19 in der Region Göttingen/Northeim/Osterode stand leider unter keinem guten Stern, denn zeitgleich war ein Stützpunktturnier der D-Mädchen anberaumt. Stützpunktrainerin Franziska Bachmann stand zwischen den Stühlen und kennt diese leidige Problematik aus eigener Erfahrung nur zu gut.

Auch sie konnte den Spielerinnen letztlich nicht ihren Entscheidungskonflikt nehmen, ging das ganze aber verständnisvoll an. Die drei geladenen E-Mädchen des älteren Jahrgangs 2008 entschieden sich für das Stützpunktturnier und fehlten damit ihren Teams aus Northeim und Hardegsen bei der HKM-Endrunde, welche bereits lange vor dem NFV-Termin feststand und von den überregionalen Verantwortlichen prinzipiell berücksichtigt hätte werden können. Wirklich schade, dass eine funktionierende Terminkoordnierung scheinbar nicht stattgefunden hatte.
.

Faire und spannende Spiele in angenehmer Endrunden-Atmosphäre

________________________________________

Dennoch war es ein wirklich gutes Endrundenturnier im Göttinger MPG, dessen Sporthalle bekannter Maßen ohne Tribüne ausgestattet ist und die Zuschauer trotz kreativer Aufbau-Lösungen vor Platzfindungsprobleme stellte. Die 15 Endrundenspiele waren durchweg sehr knapp und sehr fair – und überdies in angenehmer Hallen-Atmosphäre über die Bühne gegangen. Alle Beteiligten hatten daran wirklich großen Anteil: Zuschauer, Jugendtrainer und die Spielerinnen.

Schade, dass offiziell keine Schiedrichter angesetzt worden waren. Zum Glück hatte Dieter Hinz vom RSV05 als Turnierleitung am Vortag noch schnell zwei Jungschiedsrichterinnen für diese Aufgabe gewinnen können. Die Siegerehrung wurde von Staffelleiterin Katrin Schulz als Vertreterin des Frauen- und Mädchausschusses im Sportkreis Göttingen/Osterode vorgenommen.

Tabelle und alle Ergebnisse sind hier zum ANKLICKEN

_____

Verbandsseitige Wertschätzung sieht anders aus

“Wenn man den Mädchenfußball auch verbandsseitig wirklich weiter intensivieren möchte, wäre es sicherlich hilfreich auch die geleistete Basisarbeit mit besseren Terminkoordinierungen, geeigneter Hallenauswahl und notwendigen Schiedsrichterabstellungen zu ehren und auch faktisch wertzuschätzen. Im Jungenbereich sind mir solche Probleme in Göttingen in 25 Jahren noch nicht untergekommen.”

Der RSV05 jedenfalls forciert den Mädchenfußball weiterhin und erfreut sich gutem Zulauf. Alle Altersklassen sind besetzt und es wird großen Wert auf Mädchen- und kindgerechte Entwicklungsförderung gelegt.

“Bei den E-Mädchen haben wir beim RSV Göttingen 05 nicht nur wegen unserer Schul-AG’s inzwischen drei Hallenmannschaften. Die E3 spielt erst mal nur wenige Einladungsturniere, die E2 hat sich als Vorrundensieger für die Endrunde qualifiziert und die E1 ist nun Regionsmeister 2018/19 in der Halle geworden.”


Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen