Zwei Seiten eines 3:3 – beides innerhalb einer Woche erlebt von der B1

Die B1 von Danijel Aleksic kann es in der Kreisliga mit jedem Gegner aufnehmen – das haben die knappen Ergebnisse und spannenden Spiele gegen die Spitzenteams von Ebergötzen und SVG gezeigt. Es geht aber auch spannend gegen Mittelfeldteams – so zweimal hintereinander erlebt beim 3:3 beim JFV Eichsfeld und zuvor zu hause gegen Sparta Göttingen.

0:3 in der Nachspielzeit zum 3:3 gegen Sparta Göttingen ausgeglichen

Mitte der zweiten Halbzeit lag der RSV05 mit 0:3 im Hintertreffen. Nach langer Verletzungspause kam Kaan 20min vor Schluss in die Partie und traf umgehend zum 1:3-Weckruf. Am besten hatte Malte zugehört, der noch die beiden Treffer zum Ausgleich folgen ließ.

Das 3:3-Team:
Hennes Braunsdorf, Angelino Sahiti, Finn Stahlhut, Finn Grimberg, Benjamin Lackermeier, Ehler Kraft, Malte Sauermann, Hans Walter, Tom Hennigs, Eliah Windolph, Philip Mainka, Kaan Karadan, Konstantin tertilt, Reber Kaplan.

Spiel im Eichsfeld zur eigenen 3:1-Führung gedreht und dann noch in den letzten fünf Minuten zum 3:3-Endstand verspielt

Das eigene Erfolgserlebenis – eine Woche zuvor gegen Sparta hätte Warnung genug sein können. Doch es kam anders, die Treffer von Konstantin und Jona sowie ein JFV-Eigentor, die den Pausenrückstand zum 1:3 gedreht hatten, nutzten nichts. Am Ende stand es 3:3 durch zwei JFV-Tore in den letzten fünf Minuten der Partie. Zwei verlorne Punkte – aber ein Punkt ist immer noch besser als nichts…

Das 3:3-Team:
Philip Mainka, Finn Stahlhut, Eliah Windolh, Benjamin Lackermeier, Ehler Kraft, Malte Sauermann, Hans Walter, Jona Winhold, Konstantin tertilt, Kaan Karadan, Edward Welcker, Angelino Sahiti, Reber Kaplan

Kommentar schreiben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Kommentare