Vorschau auf die HKM-Endrunden im Basisbereich (G- bis D) am 19./20.März in der Godehardhalle

In allen vier Altersklassen im Basisbereich mit mindestens einem RSV05-Hallenteam in der Endrunde vertreten, soll an dieser Stelle über eines der umfangreichsten Sportveranstaltung des Sportkreises über den traditionellen Endrundenabschluss ein kleiner Vorbericht gegeben werden.

Seit November spielten im Basisbereich der G- bis D-Jugend insgesamt 255 Hallenteams in 68 Turnieren der Vor- Zwischen- und Vorschlussrunden einerseits motiviert über “dabei sein ist alles” andererseits aber auch mit dem Ehrgeiz versehen sich für die vom KJA Göttingen organisierte Endrunde ihrer Altersklasse zu qualifizieren, die  traditionell im Jeder-gegen-Jeden-Vergleich der (vermeintlich) sechs besten Hallen-Teams ausgetragen wird.
Das besondere der HKM im Basisbereich ist, dass hier noch alle aktuellen Talente, die später im A-C-Jgd-Bereich höherklassig spielen werden, mitwirken.

D-Jugend am Sonntag 20.03.11 von 9:30-12:45 Uhr
Qualifiziert haben sich von 77 gestarteten Hallenteams:
SCW Göttingen, JFV West, JSG Lenglern/Harste, Nikolausberger SC sowie die beiden Hallenteams der RSV05-D1
Favoriten sind die beiden RSV05-Hallenteams der D1 von John Deike. Hier gilt es diese Rolle anzunehmen und entsprechend aufzutreten. In den Endrunden wird traditionell nichts verschenkt, alles muss sich erarbeitet und erspielt werden. Der SCW Göttingen weiß stets, wie man in der Halle über mannschaftlichen Zusammenhalt punktet. Der JFV West hat diese Saison bisher zu überzeugen gewusst. Sicherlich sind aber auch die JSG Lenglern/Harste sowie der Nikolausberger SC immer für eine Überraschung gut.

E-Jugend am Samstag 19.03.11 von 14:00-17:15 Uhr
Qualifiziert haben sich von 77 gestarteten Hallenteams:
Bovender SV, Eintr. Gieboldehausen, SC Hainberg, Sparta Göttingen, JSG Elliehausen/Holtensen/E., RSV Göttingen 05
Favoriten lassen sich hier nicht so leicht ausmachen - zu stark sind alle sechs beteiligten Teams. Der Bovender SV hat alle Quali-Runden verlustpunktfrei überstanden und jeweils das beste Torverhältnis erzielt, was ein Hinweis für clevere und durchschlagskräftige Spielstärke ist. Der RSV05 steht dem sicherlich in nichts nach, doch hat die Mannschaft über die Quali-Runden nicht so konstant gespielt – was in der Endrunde aber nicht mehr zählt. Hier zählt das mutige Auftreten, die Tagesform – so wie in Nordenham als die Mannschaft von Thomas Kopitz und Torsten Richter  auch Top-Teams beeindrucken konnte. Beeindrucken konnten in der HKM auch die beiden Teams aus Gieboldehausen und der JSG Elliehausen/Holtensen. Hier weiß jeder der flinken Spieler was in welchen Situationen zu tun ist – sie ziehen ihre Stärken aus der Mannschaftlichkeit und Cleverness. Anders als die sehr offensiv ausgerichteten und stets für Torgefahr sorgenden Spielweisen des SC Hainberg und Sparta Göttingen.

F-Jugend am Samstag 19.03.11 von 9:30-12:45 Uhr
Qualifiziert haben sich von 66 gestarteten Hallen-Teams:
SVG Göttingen, SV Rhumspringe, SC Hainberg, FC Grone, SCW Göttingen, RSV Göttingen 05
Favorit ist die auf dem Feld unangefochten führende SVG Göttingen 07
. In Lauerstellung befinden sich der SC Hainberg und das Überraschungsteam des FC Grone, dass diese Hallenrunde so manch klasse Turnier gespielt hat.  Sicherlich werden aber auch die durchschlagskräftige Mannschaft des SV Rhumspringe und die torgefährlichste Mannschaft der Vorschlussrunde, der SC Hainberg, ein Wörtchen mitreden. Wer sich schließlich zum schärfsten Herausforderer der SVG entwickeln wird, ist die spannende Frage. Die RSV05-Mannschaft um Murat Aydin und Michael Krenzek haben mit dem Erreichen der Endrunde schon einen “Big Point” gesetzt – der sechste Platz ist schon mal in trockenen Tüchern. Mit jedem herausgespielten Punkt oder mutig erspielten Sieg können die Jungs sogar noch ein wenig nach oben klettern – hier gilt es von Spiel zu Spiel mutig zu Werke zu gehen sowie die Spiel- und Einsatzfreude der Vorschlussrunde wieder an den Tag zu legen.

G-Jugend am Sonntag von 14:00-17:15 Uhr
Von 34 gestarteten Teams haben sich qualifiziert:
JSG Leine/Friedland, SC Hainberg, JSG Lenglern/Harste, SCW Göttingen, RSV Göttingen 05 II, RSV Göttingen 05 I
Alle Mannschaften werden hier mit Feuereifer und Spielfreude zu Werke zu gehen – die zahlreichen Zuschauer werden hier sicherlich so einiges erleben, denn auf kleine Tore ist bei der G-Jugend-Endrunde schon öfters dem Zufall Tür und Tor geöffnet gewesen.

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen