Vorbereitungsspiele des RSV05 – ein Überblick

Alle drei Herrenteams sind mit ordentlichen und zum Teil beeindruckenden Leistungen in die Vorbereitung auf die Saison 2020/2021 gestartet. Bleibt die Hoffnung, dass über die mit weiser Voraussicht getroffenen Halbierung der Ligen alle Saisonspiele im Laufe der Zeit auch stattfinden werden können.


D
Die “Erste” ist mit einer Umstrukturierung im Trainerteam in die Saison gestartet. Carsten Langer übernahm das Amt des Teammanagers, Lasse Ahl und Stefan Meyer bilden das Trainerduo. Im Training kann man gut erkennen, dass sich die Mannschaft einiges für die Kreisligasaison vorgenommen hat -  guten und erfolgreichen Fußball mit mehr Ergebniskonstanz in den anstehenden 22 Meisterschaftsspielen im Vergleich zum Vorjahr zu spielen.

“Die 15 Teams der Kreisliga werden in zwei Staffeln (acht und sieben Mannschaften) aufgeteilt. Nach einer Vorrunde mit Hin- und Rückspielen soll eine Auf- und Abstiegsrunde im Mai folgen. Die jeweils vier Erstplatzierten nehmen die Punkte aus Spielen gegen die direkte Konkurrenz mit und spielen gegen die vier Teams aus der anderen Staffel im Hin- und Rückspiel. Die ersten beiden Teams steigen in die Bezirksliga auf.” (Auszug aus dem GT-Sportbuzzer)

Bei der “Zweiten” (2.KK) und der “Dritten” (3.KK), die eine normale Hin- und Rückrunde mit insgesamt 18 Spieltagen auf dem Programm haben,  sind die Trainerteams und Saisonziele um Ulli Brömsen und Florian Lechte gleich geblieben. Oben mitzuspielen wird sicherlich gelingen – für eine Meisterschaft und dem gewünschten Aufstieg muss allerdings alles passen. Das gilt auch für die “Erste”. Alle drei Mannschaften haben in ihren Ligen starke und ambitionierte Gegner zugeteilt bekommen. Zum Beispiel Eintracht Hahle mit Spielertrainer Joshua Busching (Kreisliga), zum Beispiel der FC Grone II mit seinem ehrgeizigen Coach Aldo Garofalo (2.KK) oder zum Beispiel der wieder ins Leben gerufene TSV Bremke (3.KK). Für sportliche Spannung ist also von Beginn an für alle RSV05-Herrenteams in ihren Staffeln gesorgt.

Während die “Erste” bei ihren Niederlagen gegen die klassenhöheren Teams wie Nörten Hardenberg (2:6), Bilshausen (0:2) und Sparta Göttingen (1:5) sowie beim Sieg gegen Olympia Kassel (4:1) durchaus überzeugen konnten, gewann die “Zweite” in ihrem bislang einzigen Testspiel gegen Olympia Duderstadt (2.KK) mit 5:2. Die “Dritte” bewies mit dem 2:4 beim klassenhöheren TSV Ebergötzen (1.KK), dass sie eigenmtlich in die 2.KK gehört.

.

.

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen