“Und noch eins” – zum Jahresabschluss zweiter Platz der F1 bei der JSG Dreiflüssestadt

- Bericht von Holger Theiß -

Zum Abschluss des Jahres 2016 konnte sich die F1 von Trainer David Barié am 30.12. beim Junior-Sparkassen-Cup der JSG Dreiflüssestadt unter 8 teilnehmenden Mannschaften noch einmal in ein Finale vorkämpfen.

Vorrunde

Im ersten Gruppenspiel bekamen es unsere Jungs mit der wohl derzeit stärksten F-Jugend-Mannschaft Kassels zu tun. Gegen das zweikampfstarke Team des KSV Baunatal konnte man dabei lange Zeit mithalten, ehe ein Missverständnis bei eigenem Freistoß den siegbringenden Treffer für den Gegner einleitete. Im zweiten Spiel gelang anschließend ein nie gefährdeter Sieg (6:0) gegen den DSC Dransfeld. So ging es im abschließenden Gruppenspiel gegen die JSG Dreiflüssestadt um den Halbfinaleinzug. Hier hielt uns zunächst unser Torwart Kian mit guten Paraden im Spiel, bevor uns die entscheidenden Tore zum 2:0 gelangen.

Halbfinale gegen den KSV Hessen Kassel

Als Gruppenzweiter zogen wir nun hinter dem KSV Baunatal in das Halbfinale ein und trafen dort auf den Sieger der Gruppe B, den KSV Hessen Kassel. Dieser konnte bis dahin in seinen Gruppenspielen durch gekonnt vorgetragene Kurzpässe überzeugen. Im wohl besten Turnierspiel unserer F1 wurde dies jedoch durch konsequente Defensivarbeit unterbunden. Nicht unverdient gingen unsere Jungs nach schnellen Gegenangriffen mit 2:0 in Führung und ließen anschließend nicht mehr als ein Gegentor zu. Durch das 2:1 stand die Mannschaft nun einmal mehr im Finale und traf dort wieder auf den KSV Baunatal.

Endspiel gegen den KSV Baunatal

Im Endspiel des Junior-Sparkassen-Cups zeigten sich jedoch erste Ermüdungserscheinungen und so hatte man gegen den kompakt und stark aus der Abwehr heraus agierenden KSV Baunatal schon Schwierigkeiten beim Spielaufbau. Folgerichtig kam der Gegner im Verlaufe des Spiels zu zwei Toren, die die Entscheidung über den Turniersieg brachten.

Fazit

Bei der anschließenden Siegerehrung nahmen unsere Jungs die Glückwünsche zum zweiten Platz mit Freude entgegen. Auch in Anbetracht der bisher in dieser Hallensaison gezeigten Leistungen, war es ein guter Jahresabschluss der F1.

Es spielten:
Lukas, Mats, Fabio, Adem, Jonas, Noah A., Noah D., Kian und Moritz

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen