Pflichtsieg gegen den Spitzenreiter!


RSV Göttingen 05 vs. FT Braunschweig

Was für ein wunderschöner Tag!

Die Stimmung und die 500 Zuschauer waren doch recht beachtlich für das Spitzenspiel an der Festung Benzstraße.

Das Wetter war perfekt und die Eupohrie der Fans und Zuschauer auch. Es war schön mit anzusehen wie viele 05er Anhänger und Fußball interessierte es zur Benzstraße gezogen hat.


Eines steht an dem heutigen Tage aber fest, der absolute Gewinner dieses Spieltages ist nicht nur unser Torschütze Marco Siric, sondern auch unser Keeper Dennis Koch!

Match Winner Koch

Dennis hat in der ersten Halbzeit den Führungstreffer durch einen sehr gut plazierten Elfmeter verhindert.

rsv05: “Dennis,.. war die Ecke Intuition oder einfach nur Glück, da du ja schon sehr früh in die linke Ecke runter gegangen bist?

Dennis: ” ……grins, Erol hat mir einen Tip gegeben, das er immer diese Ecke bevorzugt! Daran habe ich mich einfach gehalten!”

Desweiteren gab es noch ein paar sehr schöne Angriffe, wo Dennis sich perfekt mit seiner Gelassenheit in Szene gesetzt hat.

Nicht umsonst ist Dennis in der ersten Hälfte der Saison zum besten Spieler der Mannschaft gewählt worden!

Vielen Dank an die Mannschaft für diesen perfekten Tag,…………weiter so!

Vielen Dank auch an die Fans für die tolle Stimmung und die Choreographie Festung Benzstraße!


“Genial!”

VIDEO mit Spielszenen

VIDEO Trainerstatement

FOTOS vom Spiel bei der Spielpaarung (im Kleinformat) oder auf der VEREINSSETE bei fussball.de (keine direkte Verlinkung möglich, dort unter Fotos zurückblättern)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Spielbericht

Revanche für Hinspielniederlage geglückt - 1. Herren an der Benzstraße weiter unbesiegt!!!

Ein wichtiges Spiel stand für unsere 1. Herren am gestrigen Sonnabend auf dem Spielplan. Aus Braunschweig reiste
der Tabellenführer, die Freien Turner, an. Das Hinspiel in Braunschweig wurde knapp mit 1:2 verloren. Nun galt es
 sich für diese Niederlage zu revanchieren, um den Rückstand auf den Spitzenreiter zu verkürzen.

Die Vorzeichen standen gut für unseren RSV 05. Unser Trainer Jozo "Jelle" Brinkwerth und sein Assistent Mike Wegener
 konnten auf ihren gesamten Kader zurückgreifen. Tomas Zekas feierte seinen 21. Geburtstag und die Mannschaft wollte
 ihm DREI wichtige Punkte als Präsent servieren. Rund 500 Zuschauer fanden sich erwartungsfroh an der Benzstraße
 ein und beeindruckten beide Mannschaften zum Spielbeginn mit einer kreativen Choreografie. Sie bauten eine Burg aus
 Pappe hielten ein großes Plakat mit der Aufschrift "Festung Benzstraße" in die Höhe und verteidigten die Festung
symbolisch mit selbstgebastelten Schwertern. Auch die Stimmung auf den Rängen war während des gesamten Spieles
sehr gut, aber sportlich fair.

Die Brinkwerth-Elf wollte unbedingt den dritten Sieg in Folge erringen und sich weiter oben fest setzen. Gegenüber dem
4:0-Erfolg gegen den TSV Hillerse gab es eine personelle Änderung, Erol Saciri rückte für den gegen Hillerse keineswegs
 enttäuschenden Lorenz Brudniok in die Startelf.

Auf dem schlecht bespielbaren Platz an der Benzstraße ergriffen die Hausherren sofort die Initiative und bereits nach drei
 Minuten setzte der stark aufspielende Marko Siric Torjäger Özkan Beyazit in Szene, welcher den Ball allerdings knapp über
 das Gästegehäuse schoss. In der Folgezeit entwickelte sich ein sehr spannendes, typisches Spitzenspiel. Die bärenstarke
 RSV 05-Defensive lies kaum etwas anbrennen und wenn doch war Keeper Dennis Koch zur Stelle. Aufregung gab es in der
 33. Spielminute als in einer ungefährlichen Situation Schiedsrichter Maik Grimme nach einem Zweikampf überraschend
 auf den Elfmeterpunkt zeigte. Viele der Aktiven und Zuschauer hatten kein Foul gesehen und wenn doch hatten sie den
 Tatort außerhalb des Strafraumes gewähnt. Zur Ehrenrettung des Schiedsrichters sei jedoch erwähnt, dass Chrisitan
Horst selbst nach dem Spiel zu Protokoll gab, dass man den Elfmeter pfeifen könnte. Der folgende Elfmeter war platziert
 in das rechte Eck (vom Schützen ausgesehen) geschossen, doch Dennis Koch parierte diesen mit einer Glanztat, welche
riesiegen Jubel bei allen RSV 05-Akteuren und -Anhängern zur Folge hatte.

Von diesem Ereignis zeigten sich die Gäste kurz geschockt und die Göttinger zeigten sich präsent in den Zweikämpfen,
taktisch gut eingestellt und gut in der Balleroberung. Spielerisch gab es auf dem holprigen Untergrund neben Licht
allerdings auch Schatten bis zur 43. Spielminute. Der lauffreudige und zweikampfstarke Robert Huck erkämpft einen Ball
 spielt diesen auf Erkan Beyazit, welcher den auf der linken Angriffsseite den ungedeckten Marko Siric sieht und ihn mit
 einem gekonnten 35-Meter-Pass in Szene setzt. Der junge Marko verarbeitete den Ball gekonnt und zog mit Ball selbst-
bewusst nach innen in den Strafraum vernaschte zwei Verteidiger und platzierte den Ball mit Übersicht in das lange Eck! 

Tooooooooooooooooooooooooooooor!

1:0

Mit diesem Resultat ging es unter großem Jubel der Fans in die Kabine. In der Halbzeit scheint der Gästetrainer Walther
die richtigen Worte gefunden zu haben, denn seine Elf kam deutlich offensiver und zielstrebiger aus der Halbzeitpause.
Allerdings waren hundertprozentige Torchancen Mangelware, die größte Gelegenheit vereitelte Torwart Koch in der
79. Minute als er glänzend eine 1:1-Situation gegen einen durchgebrochenen Gästestürmer vereitelte. Außerdem leitete
Dennis mit seinen weiten Abschlägen in der Schlussphase zahlreiche gefährliche Konter ein, bei denen das erlösende
2:0 in der Luft lag. So musste bis zum Schlusspfiff nach 94. Spielminuten gezittert werden. Dieser Pfiff war dann die Er-
lösung und der Jubel kannte keine Grenzen! Mannschaft und Fans freuten sich gemeinsam und nach lange nach dem
Schlusspfiff war das Sporthaus gut gefüllt und man konnte in ganz Göttingen die Schlachtrufe der RSV Göttingen
05-Fans vernehmen!

Dieser Sieg war der dritte zu NULL-Sieg in Folge und es hat sich gezeigt, dass der RSV Göttingen 05 aktuell die beste
Defensive der Landesliga Braunschweig besitzt. So dass schon ein selbst erzieltes Tor für drei Punkte gegen den Tabellen-
führer reichen kann. Auf diesem Sieg darf sich nun jedoch keine ausruhen, denn am kommenden Sonntag steht in Osterode
bei Dostluk Spor eine schwere Auswärtshürde an, ehe sich mit dem MTV Wolfenbüttel die nächste Spitzenmannschaft an
 der Festung Benzstraße vorstellt. Ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster und prognostiziere euch, dass wir, wenn
wir die nächsten beiden schweren Spiele gewinnen bis zum Ende ein gewichtiges Wort um die Meisterschaft mitsprechen.
Um diese Spiele zu gewinnen, benötigen wir wieder die Unterstützung der vielen Anhänger!

Außerdem gilt mein Dank all denen, gestern mitgeholfen haben, dass wir so einen schönen Fußballsamstag an der Benzstraße
 erleben durften:

Unseren Kassierern, unseren Ordnern, der AUM für die Hilfe beim Auf- und Abbau der Anlage und der Banden und
natürlich Hubert, der kurzfristig bereit war Sylke als Stadionsprecherin zu vertreten.

 Vielen Dank Euch allen!

Bis demnächst!

Schwarz-Gelb-Grüne Grüße
Jan Steiger



Hier gehts zum aktuellen Spielplan

Hier gehts zur Tabelle und den Statistiken

Stand 13.03.2011

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen