Lehrgeld in Grimma – in Vellmar wieder zurück erhalten

- beide Berichte von Holger Theiß -

Lehrgeld in Grimma

Beim mit 28 Mannschaften am 5. und 6. August hochklassig besetzten Juniorenturnier für U10-Teams in Grimma bei Leipzig, das an zwei Tagen stattfand, trafen unsere Jungs auf Mannschaften aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Bayern. Insgesamt lieferte das Team in 13 Spielen recht ordentliche Leistungen ab und konnte wertvolle Erfahrungen sammeln. Natürlich kam auch der gemütliche Teil abends in der Jugendherberge Bad Lausick für alle Spieler, die mitreisenden Eltern, Geschwister und den Trainer nicht zu kurz. So wurde dann auch der 9. Geburtstag von Jonas Weber zünftig gefeiert und der ohnehin gute Teamgeist weiter gestärkt.

In der Vorrundengruppe D konnte unser Team am Samstag zunächst gegen den SV Eintracht Leipzig-Süd im ersten Spiel einen hart umkämpften 1 : 0 Sieg erreichen. Danach zogen wir uns gegen den späteren Turniersieger (!) Post-SV Nürnberg, der ein sehr spielstarkes Team aufbot, beim 0 : 3 achtbar aus der Affäre. Es folgten eine Niederlage (0 : 3) gegen die SpVgg Dresden-Löbtau und ein hoher Sieg (8:0) gegen das überforderte Team von CFC Germania 03 aus Köthen. Im Spiel gegen RB Leipzig 2 (späterer Finalist) mussten wir dann die Überlegenheit des Bundesliga-Nachwuchses anerkennen, die Jungs hielten sich beim 0 : 5 aber wacker. Im abschließenden Spiel gegen den SV Blau-Weiß Bennewitz ging es dann abschließend um den Einzug in eine der „beiden Goldgruppen“ am nächsten Tag. Obwohl wir in diesem Spiel lange führten, gab es am Ende eine unglückliche 1:3 Niederlage.

Am Sonntag konnte dann in der „Silbergruppe D“ zunächst der FC Lößnitz 1910 geschlagen werden (2 : 0). Beim nächsten Spiel gegen den CFC Köthen taten sich die Jungs beim 2 : 1 schwer. Es folgte ein Unentschieden (0 : 0) gegen Eintracht Leipzig-Süd. Da zwei Gruppenteams ausfielen, wurde dies durch „Freundschaftsspiele“ gegen den HFC Colditz (2 : 2) und Stahl Riesa (1:0) kompensiert. Im letzten Gruppenspiel gegen den SV Stauchitz ging es dann um den ersten Gruppenplatz und damit um Spiel um Platz 15. Man merkte der Mannschaft nun an, dass der Akku leer war und so wurden wir durch die 0 : 1 Niederlage punktgleich mit dem FC Lößnitz durch das schlechtere Torverhältnis Gruppendritter. Im Spiel um Platz 19 war dann der Kräfteverschleiß nur allzu deutlich und das Spiel gegen den Dritten der Gruppe C -Stahl Riesa-  ging so 1 : 4 verloren.
Mit insgesamt 5 Siegen, 6 Niederlagen und zwei Unentschieden konnten sich unsere Jungs aber ordentlich „verkaufen“ und Erfahrungen für die kommende Spielzeit machen.

Es spielten:
Kian, Fabio, Jonas, Noah A., Noah D., Adem, Mats, Marvin, Lukas

.

.

OSC Vellmar – RSV Göttingen 05    4 : 5 (4 : 0)

Im Freundschaftsspiel beim OSC Vellmar, konnte unsere Mannschaft einen Rückstand von 0 : 4 in der zweiten Halbzeit in einen Sieg umwandeln.

Unsere Mannschaft fand gegen den lauf- und spielstarken Gegner auf dem Kunstrasenplatz zunächst überhaupt nicht ins Spiel. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf unser Team zu und stürzte die Abwehr in einige Verwirrung. So verwunderten die vier Gegentore niemanden, unser starker Gegner hätte aufgrund der Vielzahl an Chancen auch höher führen können. In der Halbzeitpause fand Trainer Barie’ offensichtlich die richtigen Worte, denn mit einer besseren Einstellung und viel Moral konnte man das Spiel gegen den OSC nun offener gestalten. Obwohl der Gastgeber weiterhin große Chancen hatte, gelang uns aber bei einem Konter das 1 : 4 und Hoffnung keimte auf. Nach dem 2: 4 wurde der Gegner nervös, vergab weitere gute Möglichkeiten oder scheiterte an unserem überragenden Torwart Kian. Das 3:4 und 4:4 war dann der gnadenlosen Effizienz unserer Offensivkräfte an diesem Tag zu verdanken, die die wenigen Chancen eiskalt nutzten. Als dann auch noch der Siegtreffer für uns fiel und Kian weitere Einschussmöglichkeiten verhinderte, war ein nicht mehr für möglich gehaltener Sieg perfekt.

Es spielten:
Kian, Fabio, Emil, Jonas, Noah A., Adem, Mats, Marvin

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen