HNA vom 03.09.10: Hagenberg sauer auf RSV 05

Göttingen. Der RSV Göttingen 05 ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Gestern präsentierte der Fußball-Landesligist Jozo Brinkwerth als Nachfolger für den vor zwei Wochen gefeuerten Holger Koch. Doch so ganz geräuschlos ging der Wechsel auf der Trainerbank beim Tabellensiebten dann doch nicht über die Bühne.

Bis zum Mittwochabend war Brinkwerth noch beim Kreisligisten Grün-Weiß Hagenberg unter Vertrag. Allerdings sind die Verantwortlichen des Kreisligisten stinksauer auf ihren – mittlerweile – ehemaligen Trainer, unter dessen Regie in der vergangenen Saison der Aufstieg in die Kreisliga gelang. „Mit der fachlichen Leistung von Herrn Brinkwerth waren wir stets voll zufrieden“, betont Hagenbergs Vorsitzender Uwe Richter. Was allerdings nicht auf die Art und Weise des Vereinswechsels zutrifft. „Menschlich sind wir und vor allem die Mannschaft, die schließlich auch einen großen Anteil am Erfolg hat und stets mit vollem Einsatz den Trainer unterstützt hat, zutiefst enttäuscht“, sagt Richter.

„So ist halt der Fußball.“

RSV-Team-Manager Jan Steiger zum Abwerben von Hagenbergs Trainer Jozo Brinkwerth.

Brinkwerth habe die Klubführung in der vergangenen Woche zwar vom RSV-Interesse unterrichtet, gleichzeitig aber auch mitgeteilt, dass er seinen Vertrag einhalten werde, sofern dies der Verein wünsche. Weil der Klub auf eine Fortsetzung seines Engagements drängte, habe Brinkwerth sein Bleiben zugesagt.

Am Dienstag habe dann Brinkwerth der kommissarischen Abteilungsleiterin Birgit Lorenz mitgeteilt, dass er das RSV-Angebot nun doch annehmen werde. Auf Drängen des Spielerrates folgte noch am Abend die sofortige Trennung von Brinkwerth.

Schlechter Stil vom RSV

Sauer sind die Verantwortlichen der Grün-Weißen aber auch auf den RSV 05. „Einen Trainer eines anderen Vereins in der laufenden Saison abzuwerben, halten wir für sehr unsportlich“, bemängelt Richter. Zumal der Landesligist auch niemanden bei den Grün-Weißen über ein Interesse an ihrem Coach unterrichtet habe.

„Ich habe Verständnis dafür, dass Hagenberg einen guten Trainer nur ungern abgibt“, sagt RSV-Team-Manager und Interimstrainer Jan Steiger. Der Wechsel sei aber eine Sache zwischen Hagenberg und Jozo Brinkwerth. „Das haben die beiden Parteien unter sich ausgemacht. So ist halt der Fußball.“

Der neue 05-Trainer ist nicht glücklich über seinen Abgang bei den Grün-Weißen. „Ich kann den Verein verstehen, dass dort Wut und Enttäuschung herrschen. Ich muss aber auch sehen, was für mich das Beste ist. Es ist ja nicht so, dass bei GW Hagenberg jetzt alles zusammenbricht“, sagt Brinkwerth. Heute wird er sich den 05-Spielern vorstellen. Erst am Montag wird er dort das erste Training leiten. Am Sonntag bei Lupo Wolfsburg wird erneut Steiger als Trainer fungieren.

Übrigens: Steiger und Brinkwerth kennen sich aus ihrer Zeit bei Sparta Göttingen gut. Foto: rwx

Von Ralf Walle

Quelle: http://www.hna.de/sport/regionalsport/goettingen/hagenberg-sauer-903521.html

Kommentar schreiben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Kommentare