HKM E-Jgd 11/12: “GOLD+SILBER”

VIDEO “Das Kombi-1:0″ E1-SV Rhumspringe (26 sec)

VIDEO E3-SCW II, “Das Volley-3:1″ (1:35 min)

VIDEO E1-E3 (zu Beginn kunfus: bei allen 3 Toren)

FOTOALBUM HKM E-Junioren
HKM-Endrunden-Vorberichte G- bis D-Jugend hier klicken
HKM-Endrunden-Stenogramm F+E-Jugend hier klicken
GT-Artikel HKM Endrunden der F-, E- und D-Jugend:
“Ausbeute für Junioren den RSV05″
TuSpo Weser Gimte: Endrundenbericht
JSG Leine/Friedland: Endrundenbericht
.

.

“Doppel”-Turnierbericht E-Jugend HKM-Endrunde 2011/12

.
Der Doppelerfolg Gold + Silber war am Endrundentag von der sehr guten Stimmung in beiden Mannschaften und ihrer Anhänger getragen. Vor allem die große RSV05-Kulisse wirkte mit ihrer fairen und stimmgewaltigen Positiv-Unterstützung von der Tribüne aus. Bei ihren Toren konnten die Jungs dabei zusätzliche Kraft tanken.

.
Auftaktrunde

Der direkte Vergleich zwischen der RSV05-E1 und- RSV05-E3 endete zum Turnierauftakt in der S-Arena mit einem am Ende doch noch recht knappen 2:1 für die E1. Der SV Rhumspringe (4:0 gegen SCW II) und Weser Gimte (2:1 gegen Leine/Friedland) wurden dann in ihren Auftaktspielen ihrer Favoritenrolle gerecht.

Temporeich ging es im Auftaktspiel RSV05-E1 gegen RSV05 E3 “zur Sache”.
.

Zweiter Durchgang

Die beiden folgenden Spiele waren für beide Teams richtungweisend – denn hier spürten beide Teams, die in dieser Saison zusammen trainieren und sich als Gesamtgruppe verstehen, bereits die gegenseitig tragende Stimmung – zudem befeuert durch die sehr guten Team- und Einzelleistungen aller eingesetzten Spieler, die vorher so nicht unbedingt zu erwarten gewesen waren.

So nahm die E1 den Torjubel der E3 gegen den SCW Göttingen II (02er!) zunächst in die Pausenbesprechung mit. In der Halle wieder angekommen, konnten alle spüren, wie klasse es ist „heute Tore zu schießen“ . Nach dem zwischenzeitlichen SCW-Ausgleich gelang der E3 kurz vor Schluss der 3:1-Endstand (VIDEO E3-SCW II HIER KLICKEN).

Während in der Videosequenz die “erste Sturmreihe” mit Marc und Tobias wirbeln, stellt hier die “zweite Strumreihe” mit Nikolas und Joschi ihre Torgefährlichkeit unter Beweis – abgesichert von Aufbauspieler Mattes.

Die Jubel-Stimmung nahm die E1 mit ins Spiel gegen Mitfavorit TuSpo Weser Gimte (die nach der Rückkehr ihrer stärksten Spieler vom KSV Hessen Kassel in zwei Hallenturnieren ihr Können gegen uns deutlich gemacht hatten). Im „Match-Plan“ wurde berücksichtigt, dass die Gimter gerne den TW attackieren. Über das Ausspielen des Angreifers über dessen freien Gegenspieler sollten Überzahl-Situationen geschaffen und schnell genutzt werden (das Prinzip ist in der Videosequenz vom 1:0 gegen Rhumspringe beispielhaft zu sehen). Die Jungs setzten es Dank der Übersicht von TW Dario sehr gut um, nutzten ihre Torchancen und gewannen 5:1 – Highlight: ein schönes Hackentor („hinters Standbein“). Nicht zu vergessen: die Glanzparade, die den Ausgleich verhinderte. Danach gewann der SVR gegen Leine/Friedland knapp aber verdient mit 1:0.

.

.
.

.

.BILD. LINKS, GANZ OBEN: Dominik und Isaack bejubeln ihr 2:0 (kl.Bild) BILD LINKS “Allrounder” Lennart, der an diesem Tag als Aufbauspieler (“linker Rückraum”) zum Einsatz kam, zeigt hier Stürmerqaulität: seine hart platzierten Vollspann-Torschüsse. Das 3:0 sollte nicht sein letztes Tor an diesem Tag gewesen sein. BILD RECHTS: Freude und Anerkennung pur: nach Conor’s Traumtor mit der Hacke. Wer hat dieses Tor im Bild?
.

Dritter Durchgang

.
Im dritten Durchgang musste die E3 gegen Weser Gimte spielen. Unterstützt von der E1, die gerade drei Spiele Pause hatte, drehte die E3 in einer enorm spannenden Partie gegen Tuspo Weser Gimte das Spiel nach Rückstand in einen 2:1-Sieg und merkte, dass heute „richtig was geht“.


BILD OBEN: E3-Kapitän Linus nach seinem wichtigen Tor.
BILDER UNTEN: Nikolas  (lks) und Joschi (re.) verschenken in ihren Zweikämpfen keinen Millimeter.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

“Vorstart-Reaktion: Anspannung”
macht den abenteurlichen Reiz des Fußballs aus.
Hier vor dem Spiel E1-SV Rhumspringe.

Mit sechs Punkten und 7:2 Toren ging die E1 in dieses vorentscheidende Spiel zwischen den beiden von Kreisauswahltrainer Manfred Heyde zum Favoriten erkorenen Teams: SV Rhumspringe und RSV05. Auch der SVR hatte nach zwei Spielen eine makellose Bilanz: 6 Punkte und 5:0 Tore.

Doch hatten sie Schwächen in der Rückwärtsbewegung an den Tag gelegt. Der „Match-Plan“ sah vor, gegen das 1-2-1-System mit „tiefen Stürmern“ im Defensiv-Bereich über hohe Laufbereitschaft Überzahl zu schaffen und bei Ballgewinn über beide Stürmer deren zentralen Abwehrspieler über Querpässe auszuhebeln oder über den „Rückraum des SVR-Stürmers“ mit unseren Aufbauspielern den Ball im Zentrum zu besitzen um mit „breit machenden“ Stürmern zu sehen „was geht“ (siehe Videosequenz zum Führungstreffer).

.
Beflügelt von dem im Video zu sehenden, schön herausgespielten Führungstreffer durch Nico, legten beide 4er-Blöcke eine klasse Leistung aufs Parkett und erhöhten auf 3:0.  BILD OBEN: Lennart mit einem weiteren Vollspann-Tor zum 2:0. BILDER UNTEN: Tor nach Plan – gegen den zentralen Abwehrspieler quer gelegt zum 3:0 durch Niklas. Der Anschlusstreffer von Rhumspringe zum 3:1 fiel zu spät, um den Sieg noch ernsthaft zu gefährden

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Alle Spieler legten in dieser Partie gegen Rhumspringe eine enorme Entschlossenheit an den Tag, die in den folgenden drei Bildern bei Dominik, Fabian und Jan der Reihe nach deutlich wird.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

INTERMEZZO: “Scheibenschießen vom Anstoß weg”

Zwei Fotos (Anstoßbild I: SV Rhumspringe; Anstoßbild II: SCW Göttingen ) die zeigen, dass dies eine überflüssige (weil nicht ungefährliche) Regelung ist, die zum Bolzen verleiteten, obwohl der Schussweg eindeutig verstellt war:

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Vierter Durchgang

Im anschließenden Spiel der E1 gegen den SCW II (gegen die man in der Vorrunde mit 0:1 verloren hatte und in der Vorschlussrunde über ein 0:0 nicht hinausgekommen war) ging es dann aber „um so besser“ los: mit dem schnellsten Tor des Tages nach ca. 5-6 Sekunden war dieser Bann mit einem einstudierten  „Anstoß-Trick“ per Kopfballtor gebrochen und die Jungs spielten getragen von der Hallen-Atmosphäre groß auf: Endstand 5:0.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Der einstudierte Anstoss-Trick: erfolgreich umgesetzt im Halbfinale zum 1:1 gegen SVG II (Volleyschuss von Fabian) und in der Endrunde zum wichtigen Führungstreffer gegen den SCW Göttingen II (von Conor, der sich hier im Bild bereits auf seinen Weg macht, während Niklas perfekt auf Jan zum genialen Flugball zurückspielt).


“Alle in Bewegung”

.
.
.
.
.
Zuvor hatte die E3 gegen die JSG Leine/Friedland (gegen die bei Einladungsturnieren lediglich ein 2:4 und 2:2 zu Buche gestanden hatte) mit dem 1:0-Sieg ihre Turnierambitionen weiter ausbauen können. Immer wieder konnten die Laufbereitschaft Überzahlsituationen geschaffen werden – wie im Bild unten von Felix, Linus und Nikolas. Hier gegen den JSG Spieler Kilian BILD UNTEN

.

.

.

.

.

.

Abschlussrunde

.
.
Für das letzte Spiel der E3 gegen SV Rhumspringe (2:4 in der VR und 3:2 beim eigenen Turnier) würde ein Unentschieden die vorzeitige Vizemeisterschaft für die E3 bringen. Insbesondere in diesem Spiel (wie beim eigenen Turnier in der S-Arena) zeigte E3-Hallen-Torwart Luca mit einigen Paraden seine ganze Klasse. Auch die gesamte Mannschaft gab wieder Vollgas (wie beispielhaft rechts von Felix zu sehen, abgesichert von Mattes) und hatte in einem ausgeglichenen Spiel aufgrund ihrer Laufbereitschaft ebenso viele Torchancen wie der SVR.

.

.
Tobias leitet einen Gegenangriff ein, abgesichert von Linus und Felix

Am Ende wurde mit dem 0:0 die VIZE-MEISTERSCHAFT unter Dach und Fach gebracht. Kurios: da ca. 2 Minuten vor Schluss die Uhr ausgefallen war – aber unklar war, “wann” wurden 5 Minuten noch handgestoppt “oben drauf gesetzt”. Unserer Wahrnehmung nach musste sich in dieser letztlich auf 15 Minuten verlängerten Partie die E3 länger als gewohnt durchsetzen. Hier sprangen aber die beiden Joker Hendrik und David mit vollem Einsatz in die Bresche.

Lennart und Fabian im Spielaufbau der E1 gegen die JSG Leine/Friedland (2:0)

.
.

.

.

.

.

.

.

.

OBEN: Nico’s 2:0 in “letzter Sekunde”.
LINKS: Auch im letzten Spiel wurde kein Milimeter verschenkt – Dominik im Zweikampf.

.
Im letzten Spiel der E1 gegen die JSG Leine/Friedland, in dem die Mannschaft “auf  Sieg spielte”,  dauerte es lange, bis das Führungstor nach einer Kurzpass-Kombination mit einem sehenswerten Weitschuss-Tor fiel.  Auch hier konnten beide ausgeglichenen 4er-Blöcke der E1 wie in allen fünf Partien gleichrangig wirken. Nach dem Abpfiff und dem 2:0-Endstand in letzter Sekunde war die Freude natürlich groß.

.
.
.
.
.

Fazit von Markus Wahle:
„Alle haben mit großer Laufbereitschaft und mannschaftsdienlicher Einstellung ihren Anteil  – insbesondere auch die Joker-Spieler David und Hendrik“

Fazit von Ralf Tarant:
„Die beiden Teams so klasse aufspielen zu sehen und ihre gegenseitige Unterstützung zu spüren hat riesigen Spaß gemacht, wie die intensive Trainingsarbeit, in der sich die Jungs so einiges erarbeitet haben, was heute dann wirklich alles optimal zusammengepasst hat – das hat man wahrlich nicht oft. Ebenso die motivierende Kulisse, deren Wirkung man in der Videosequenz von Ingrid etwas nachvollziehen kann.“

.

Gemeinsame Trainingsgruppe mit großem Effekt: E1+E3
BILD UNTEN: Gemeinsames “Bankett” Bestens versorgt bei Aldos’ LA ROMANTICA

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen