Herbstbilanz Herren- + Damenbereich

Viel gibt es aus dem Herren- und Damenlager nicht zu berichten – außer, dass alle fünf Teams im Soll sind. Die AH-Mannschaft sucht weiterhin fußballbegeisterte Mitspieler.

Drei Herrenmannschaften

Nach den vielleicht zu großen Erwartungen nach einer vielversprechenden Vorbereitungszeit beim Göttinger Sparkassen-Cup hat sich die erste Mannschaft auch unter Trainer Carsten Langar, der das Amt vom zurückgetretenen Trainer Olaf Schroeder übernommen hat, im Mittelfeld der eingleisigen Kreisliga Göttingen-Osterode eingefunden – stets in der Lage, gegen jeden der Liga gewinnen zu können.

Die zweite Herren um Trainer Volker Henze hat den Aufstieg weiterhin in eigener Hand – wobei die Tabelle in der 2.KK – Staffel Süd nach dem Rückzug zweier Teams und etlicher Spielausfälle etwas verwirrend auf Fußball.de geführt wird. Um weiter oben dran zu bleiben ist der mannschaftliche Zusammenhalt sicherlich ein wichtiger Faktor. Allerdings würde die nach Einführung der eingleisigen Kreisliga erheblich stärker gewordene 1. Kreisklasse dann  auch erheblich höhere Ansprüche an das gesamte Team stellen.

Für die Dritte geht es in der 2.KK Staffel Mitte wie in den letzten Jahren gegen den Abstieg – sie sind darin schon fast so erprobt wie der HSV in der Bundesliga, so dass man  immer noch getrost auf den RSV05 um Trainer Florian Lechte setzen könnte - gleichwohl der Abstand zum rettenden Ufer bereits sechs Zähler beträgt.

Zwei Damenteams des MF Göttingen

Der MF Göttingen ist diese Saison auf den Damenbereich ausgeweitet worden. Es ist faktisch eine Spielgemeinschaft des RSV05 mit dem SCW Göttingen, die mittelfristig auch den Aufstieg anstrebt um Frauen den Fußballsport von der Kreis- bis zur Landesliga anbieten zu können.

In der Bezirksliga haben die Frauen derzeit um Trainer Marco Weiß bei 10 Spielen eine ausgeglichene Bilanz. 4 Siegen stehen ebenso viele Niederlagen gegenüber sowie zwei Remis. Eine ordentliche Basis um zukünftig mit dem Nachwus aus der B-Juniorinnen-Niedersachsenliga dann auch mal wieder seit langem “oben” anzugreifen. In der Kreisliga konnten immerhin zwei Siege erspielt werden. Dies tut der Freude im Training bei Trainerin und Organistorin Michelle Michel aber keinen Abbruch.
(unten Archivbild aus der Bezirksliga-Saison  16/17)

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen