Herbstbilanz der E- und D-Jugend – “überzeugend” in Breite, Tiefe und Spitze

Der RSV05 hat im “älteren” Basisbereich der E- und D-Jugend acht Teams gemeldet, die in ihren Spielklassen mit Spielfreude agieren. In allen vier Jahrgängen haben wir eine Mannschaft, die zu den besten in der Region gehören.

Hinzu kommt die äußerst geachtete “Übergangsmannschaft” von Rüdiger Hettenhausen, in der E- und D-Jugendliche gemeinsam trainieren und Freundschaftsspiele bestreiten. Eine weitere “Übergangsmannschaft” ist seit kurzem für F- und E-Jugendliche über unsere BFD-ler eröffnet.
.

Im D-Jugend-Bereich …

… führt unsere D1 die Kreisliga verlustpunktfrei an – inklusive überzeugender Vorstellung gegen den SC05 …

… Gegen einen Gegner, der einem neun Stützpunktspieler abgeworben hat, in einem knappen Spiel verdient mit 2:0 zu gewinnen ist schon aller Ehren wert. So geschehen in der D-Jugend Kreisliga Göttingen Osterode, Staffel Süd, die nun von der U13 des RSV05 verustpunktfrei mit sechs Zählern Vorsprung über die Winterpause angeführt wird. In dieser doch recht ausgeglichenen Liga folgt dann der 1.SC Göttingen 05, der mit Nico Apel, Peer Kuhlmann, Robin Onal, Theo Meyer, Noah Mutanda, Bastian Fiedler, Deniz Gürcan und Muhamed Bejdic Auswahlspieler mit insgesamt ca. 45 Spielzeiten RSV05-Lernerfahrung neu in seinen Reihen weiß.

“Nun, wir haben dem mit unseren zehn 2004ern Johannes Rustbeck, Lennard Barié, Leon Müller, Filip Kutsche,  Erik Rolf, Fabian Büchling, Bela Noe, Joashua Haase, Seimonas, Lino Häger und den drei 2005ern Jakob Lohrengel, Luca Hosbach und Robert Tadic (zweimal ergänzt durch Bjarne Pfundheller) einen tolles Teamspiel entgegengesetzt und im direkten Aufeinandertreffen 2:0 gewonnen, das uns sehr gefreut hat. Besonders wichtig war, dass dieser Sieg eine Woche später mit dem knappen 2:0-Sieg beim SCH I bestätigt wurde.” – so das Statement des Trainerteams Lenz Willnow/Ralf Tarant.


.



Kreisliga-Tabelle, Staffel Süd für D1
und D2

.


.

.

.._________________________________.
D2 überzeugt in der Kreisliga mit schnellem Passspiel

Jeder der sechs D1- Siege war zu dem “hart erspielt” - in dieser Liga wird einem in keinem Spiel etwas geschenkt. So musste auch erst mal der aufopferungsvolle Abwehrriegel gegen die eigene D2 genackt werden – trotz eines deutlichen Chancenplus hieß es am Ende nur 1:0. Geht man davon aus, dass die zwar mit schnellem Passspiel überzeugende D2 noch in der Findungsphase steckt, wird es für deren Gegner in der Rückrunde sicherlich nicht leichter. Hier kommen unter dem Trainerteam Gerd Pfundheller und Alain Fazal zwei 2004er (Bennet Kiuntke, Kilian Beuermann) und neun 2005er (Toni  Wippermann, Kevin Hartwig, Tim Rümenapp, Nils Heidrich, Shahin Afshar, Saciri, Tim Gliem, Kuka Samardzic) sowie drei 2006er zum Einsatz (Erik Mädler, Bjarne Pfundheller, Joaquin Fazal)
.

___________________

D3 und D4 sind beide in der ersten Kreisklasse aktiv

Die D3 (Jahrgang 2004) von Stephan Schoppe kann nun endlich mal auch mit Siegen von der zweijährigen Aufbauarbeit ihres Trainers profitieren: Jos Diezmann, Jona Djuren, Yuri hartung Lenard Imeri, Fin-Luca Imgrunde, Luca Keßler, Jonas Koch, Norman Meyer, Stephan Reinecke, Matti Renn (05er),  Pascal Schmidt, Philipp Sigler, Pablo Steuernagel, Ersan Yavsan. Sicherlich ist die Platzierung mit neun Zählern unter Wert, da erstens zwei unglückliche knappe Niederlagen dabei waren und ein Spiel aufgrund des NEIN der JFV West leider nicht verlegt werden konnte und die Punkte am grünen Tisch ungerechtfertigt verloren gingen. “Schade vor allem für die Jungs”.

Tabelle D3

.
In der D4 (Jahrgang 2005) haben zwei ehemalige E-Jugendteams zusammen gefunden und überzeugen mit großer Spielfreude, die von den beiden Trainern Sebastian Spindler und Marcel Gläsel in jedem Training gefördert wird – unterstützt von “Teammanager” Markus Ciupke . Nachdem Luca Hosbach in die D1 sowie Tim Gliem und Luka Samardzic in die D2 gewechselt sind, verblieben für das ausgeglichen bestezte D4-Team folgende Spieler, in ihren neuen Rollen neue Entwicklungsimpulse erhalten: Mattes Bauer, Noah Bloech, Tim Borrmann, Edgar Bürmann, Paul Ciupke, Louis Hübner, Lennard Koch, Moritz Lange (06er), Julius Laube, Lion Schlimme, Leander Sehr, Lukas Thomann, Tim Weibelzahl, Julius Zimmermann. Überblickt man die Ergebnisse, drängt sich die vielen Gegentore auf, die kassiert wurden, obwohl auch 2-3 gute Spiele dazwischen waren. Sicherlich ist hier in den beiden Bereichen “Absicherung der eigenen Offensive” sowie “Verschieben und Beton anrühren” noch nachzulegen.

Tabelle D4

.
Im E-Jugendbereich sind diese Saison lediglich vier Teams im Spielbetrieb

Derzeit fahren wir in der traditionell mit den meisten Mannschaften besetzten Aktersklasse “zweigleisig pro Jahrgang” – Hier war der RSV05 mal in der Spitze fünfgleisig pro Jahrgang aktiv.

“Wir werden viel daran setzen hier wieder drei oder sogar wieder viergleisig pro Jahrgang fahren zu können”
.

Älterer Jahrgang: Kreisliga und 1.KK

E1 und E3, die beiden Teams im Jahrgang 2006, haben zwar noch nicht voll überzeugt, sind aber auf dem Weg der Steigerung: beide Trainerteams haben zuletzt etwas mehr angezogen, was sich auch positiv auf die Spielleistungen ausgewirkt hat. Die E1 von David Barié und Ralf Tarant werden in der eingleisigen Kreisliga mit den beiden starken Nachbarvereinen SC Hainberg und SVG den Kreismeistertitel unter sich ausmachen. Die E3 (Jahrgang 2006) von Jan Schwarz und Rolf Storch sind als Meister der hohen Ergebnisse in der neuen, dann noch stärkeren 1. KK ein Team, das immer ein Wörtchen mitreden wird.

————————————-
Jüngerer Jahrgang: ebenfalls Kreisliga und 1.KK

Die beiden E-Jugendmannschaften des jüngeren Jahrgangs 2007 haben die Erwartungen voll erfüllt: die E2 von Tobias Hettenhausen, der weiter einen begeisterten Co-Trianer sucht, hat sich souverän für die eingleisige Meisterschaftsrunde qualifiziert und auch hier Punkte einfahren wird. Die E4 hatte zu Saisonbeginn mutig für die 1.KK gemeldet und wurde mit den Ergebnissen auch für ihren Mut belohnt – Mut, der so manch anderen Verein hier und da mal bei den Mannschaftsmeldungen fehlt.

.
Weitere Anfänger für unsere alten und neuen Übergangsmannschaften gesucht

Fleißig am Trainieren und Spielen sind auch die Jungs von Rüdiger Hettenhausen, die in ihrer Übergangsmannschaft E5 (zwischen E- und D-Jugend in den Jahrgängen 2007 bis 2004) ihre Spielfreude immer donnerstags 17:00 Uhr an den Tag legen. Interessierte Familien bitte melden bei Ralf Tarant unter 0177/4757991. Dies gilt ebenfalls für unsere neue Übergangsmannschaft F- und E mit den BFD Rinat/Tim, die immer montags um 16:00 Uhr trainiert.

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen