Flottes Flutlichtspiel: U13 meistert Auswärtshürde beim Verfolger TuSpo Weser Gimte

-
3:0 (1:0)-Erfolg  zum Abschluss der Vorrunde –

TuSpo Weser Gimte hat sich in der Hinrunde der D-Jugend-Kreisliga als schärfster Verfolger des RSV05 herauskristallisiert. Lediglich gegen SVG und die RSV05-D2 ließ der TuSpo bisher Punkte liegen. Mit einem Heimsieg hätte Gimte im letzten Hinrundenspiel am gestrigen Abend mit der U13 des RSV05 gleichziehen können. Es entwickelte sich ein temporreiches, kampfbetontes aber stets sehr faires Flutlichtspiel.

“Die Spielzeit raste förmlich dahin – die eingesetzten Spieler waren so fit, dass es allein zur Aufrechterhaltung des Spieltempos keiner Wechsel bedurft hätte. Sie alle machen uns das Ein- und Auswechseln deshalb immer schwerer. Sehr schön.”

Gimte erwies sich offensiver ausgerichtet als erwartet.  Im flexibel angelegten Spielsystem des RSV05 reagierten die Spieler entsprechend und erarbeiteten sich zunehmend (vor allem in der zweiten Halbzeit) ein Übergewicht in Ballbesitz und Chancen. Zwar war Gimte jederzeit aufgrund ihrer Spielstärke für ein Tor gut, letztlich aber zu selten richtig torgefährlich, was Keeper Luca jedes mal zu parieren verstand.

Die Tore

Wichtig, die frühe Führung per einstudierter Ecke, abgeschlossen von Henri per Volleyabnahme. Perfekt. Entscheidend das 2:0 aus dem Spielgeschehen (ca. 40. Minute): einen lang gezogenen Traumpass  “flach, auf Lücke” von “6er” Niko Diederich nahm der mit Tempo einlaufende Isaack schön mit und vollendete eiskalt mit einem satten Schuss ins Eck. Das 3:0 resultierte wieder aus einer der zahlreichen Gäste-Ecken: Jonas brachte den Ball in den Zielraum, in dem Conor per Kopfball einnetzte. Perfekt.

Alle Spieler überzeugten in folgender Aufstellung:
Luca;  Isaack/Jan-Felix/Conor-Fabian-Lennart; Tobias/Conor-NikoD.; Henri-Isaack/NikoW.-Jonas

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen