F3 hält mit Fairplay und Leistungsteigerung Einzug in die Vorschlussrunde

- Turnierbericht von Trainer Dietmar König –

Die F3 des RSV Göttingen 05 hat sich in der Zwischenrunde der HKM gut
verkauft und zieht als Dritter aus der sehr starken Zwischenrundengruppe 6 in die Vorschlussrunde ein.
Der SC Göttingen 05 hatte die KJA wegen einer Turniereinladung um Gruppentausch gebeten, und so kam es, dass es die F3 statt mit Hainberg und dem JFV West plötzlich mit der U8 und U9 des SC zu tun bekam.

Zunächst hatte die F3 gegen die vermeintlich schwächeren Teams JSG Hoher Hagen, Sparta Göttingen und TG Münden einige Mühe. Aus den erhofftne 9 Punkten wurden nur 7, weil die TG Münden der F3 ein 0:0 abringen konnte. Trotzdem stand der dritte Platz zu diesem Zeitpunkt nahezu fest.

Zweimal gegen den SC05 statt gegen Hainberg und West

Gegen die U8 des SC05 gab es dann eine klare Leistungssteigerung. Trotzdem stand es ein paar Minuten vor Ende 0:1. Kurz vor Schluss gelang der zweiten Mannschaft SC dann ein Wembley-Tor, das aber nur vom RSV Trainer als echtes Tor zu erkennen war. Nach einem kurzen Zeichen zum Schiedsrichter bedeutete das dann den 0:2 Endstand.

Diese faire Geste wurde vom Fussball-Gott im abschließenden Spiel gegen die “Erste” des SC direkt belohnt. Mit einer erneuten Steigerung und dem nötigen Quäntchen Glück konnte die F3 das packende Spiel nach 1:0-Führung trotz zwischenzeitlichem Ausgleich mit 2:1 gewinnen und zeigte damit wahre Moral.

Es spielten:
Ata, Moritz, Levi (1 Tor), Evan (2), Jimmy, Damian, Johann, Julian (2), Selias(1)

ARCHIVBILD UNTEN

Kommentar schreiben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Kommentare