F1 Turniersieger bei den Sportfreunden Anderten

- Turnierbericht von Trainer David Barie´-
.
Zum Auftakt der Hallensaison trat die F1 des RSV zum Turnier der Sportfreunde Anderten um den Melletat Wanderpokal an. Bei zwei 6er Gruppen in einer Doppelhalle mit zwei Spielfeldern konnte am Ende nach sieben Spielen der verdiente Turniersieg bejubelt werden.
.
Gruppenspiele
.
In der Gruppe A trafen die RSV 05-Jungs im ersten Spiel auf den SC Hemmingen II. Hier muste man sich zunächst daran gewöhnen, dass in Hannover, wie in den meisten Fußballkreisen in der F-Jugend noch mit Torwart und 5 Feldspielern gespielt wird. Dies machten sich die – offensichtlich mit großem Respekt angetretenen – Hemminger zu Nutze, indem sie mit fünf Mann das eigene Tor verbarrikadierten und es unseren Jungs schwer fiel, eine Lücke in der vielbeinigen Abwehr zu finden. Nachdem dann endlich der hochverdiente Führungstreffer gefallen war, schien das Spiel schon entschieden – eine Schläfrigkeit in der Abwehr führte jedoch zum völlig überraschenden Ausgleich. Mit einem Sturmlauf konnte am Ende dann trotzdem noch der hoch verdiente 2:1 Siegtreffer erzwungen werden.
.
Im zweiten Spiel konnnte der SV Abesbüttel verdient mit 1:0 geschlagen werden ehe in Spiel 3 mit Amania Hannover der vermeintlich schwerste Gruppengegner wartete. Überraschend problemlos siegten die RSVer – mittlerweile an Halle und 1+5er Modus gewöhnt – dort jedoch mit 3:0.
.
Nachdem der Badenstädter SC mit 2:0 geschlagen werden konnte war der Halbfinal-Einzug bereits perfekt. Im letzten Spiel wartete der ebenfalls noch ungeschlagene Gastgeber von den Sportfreunden Anderten. In einem überlegen geführten Spiel verpasste man es nur mit viel Pech den verdienten Siegtreffer zu erzielen und beendete die Gruppe mit einem 0-0.
.
Halbfinale
.
Im Halbfiale traf die F1 auf den bis dahin stärksten Gegner vom SV Gehrden. Völlig unnötig wurde bereits nach wenigen Sekunden dem Gegner die 1:0 Führung geschenkt. Gegen einen starken Gegner konnte mit tollem Kampfgeist das Spiel aber noch gedreht werden und so stand nach einem hart erkämpften 2:1 Krimi der verdiente Finaleinzug.
.
Finale
.
Im Finale traf man erneut auf die Gastgeber von Anderten. Anders als in der Vorrunde stellte sich aber hier zunächst keine Überlegenheit des RSV ein. Nach 6 Spielen und dem harten Halbfinalkampf waren einige Jungs sichtlich etwas müde und die bei toller Kulisse hochmotivierten Gastgeber waren im Vergleich zur Vorrunde nicht wiederzuerkennen.

So brauchte man etwas Glück um die Anfangsphase ohne Gegentor zu überstehen, ehe man selber besser ins Spiel kam und die 1:0 Führung erzielte. Danach mobilisierte die F1 dann die letzten Kräfte, musste aber, da einige Konterchancen ausgelassen wurden, bis zur letzten Sekunde zittern ehe mit dem erlösenden Abpfiff der verdiente Turniersieg perfekt war!


“Nun darf der 2009er Jahrgang bei diesem schönen Turnier in der nächsten Saison den gewonnen Wanderpokal für den RSV verteidigen.”
.
Es spielten:
Fabio, Lukas, Mats, Noah A., Marvin, Mats, Moritz, Lukas und Kian.

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen