F1 torreich in die neue Saison – Spielszenen anbei

- Spielbericht von Trainer Gerd Pfundheller –

Der Saisonbeginn der F 1 des RSV05 am heutigen Samstag gegen den VFL von 1908 Herzberg war ein gelungener Auftakt in der Qualifikationsgruppe der 1. Kreisklasse Staffel 2.

Schleppender Beginn

Das kurzfristig auf den Kunstrasen verlegte Spiel begann etwas schleppend, da die Mannschaft insgesamt nicht richtig in die Zweikämpfe kam und sich die Spieler erst an den schnelleren Belag und springende Bälle gewöhnen mussten. Nach einer Ecke leitete Finn, der seine Position im Rückraum lauernd hervorragend eingehalten hatte, mit einem unhaltbaren Distanzschuss das 1:0 ein.

Im Anschluss wurde der Druck unserer Mannschaft größer, so dass die Herzberger mehr und mehr in der eigenen Hälfte gehalten werden konnten. Ein Handelfmeter kurz nach Mitte der 1. Hälfte hätte uns die nötige Sicherheit und Ruhe geben können. Jedoch traf Bjarne, der die Verantwortung übernehmen wollte nur den Außenpfosten. Im Gegenzug platzierte der schussstärkste Harzer einen Freistoß unhaltbar für Ole unter die Latte.

Jetzt hatten unsere Jungs die Lage wohl erkannt und konzentrierten sich auf ihre Kombinationsstärke, so dass bis zur Halbzeit noch 2 Tore gelangen. Die Positionen wurden sehr gut gehalten, alle arbeiteten auf ihren Seiten nach vorn und hinten und machten die Mitte zu. Herzberg konnte vorwiegend nur mit Abstößen in unsere Hälfte gelangen.

Besseres Kombinationsspiel in Halbzeit zwei

In der zweiten Hälfte sollten die Bälle mehr mit Gefühl in den Fuß gespielt werden und steil gespielte Bälle wurden nun erst angenommen, statt sie ins Aus laufen zu lassen. Direkt nach der Halbzeit schloss Ole eine Traumkombination mit Moritz R. mit doppeltem Doppelpass ab. Es wurde fleißig durchgewechselt, so dass die Spielanteile aller Spieler in etwa ausgewogen waren. Die weiteren Tore fielen in regelmäßigen Abständen und insgesamt hätte es noch deutlich mehr Tore für den RSV05 geben können. Maarten scheiterte mehrfach nur um wenige cm.

Zum Einsatz kamen
Noah, Ole, Finn, Jascha, Erik, Bjarne, Moritz R., Maarten und Joaquin, der von Göttingen West nun unser 2006er Team deutlich verstärkt und sich bestens integriert hat.
Tore: Finn (1), Noah (2), Ole (1), Bjarne (2), Moritz R. (2)

Fazit

Die Mannschaft trat beim ersten Spiel sehr geschlossen auf. Herauszuheben war, dass selbst nach dem verschossenen Elfmeter nicht gemeckert wurde, sondern aufmunternde Worte von der Mannschaft an den Elfmeterschützen gingen. Ein am Ende verdienter und mit sehr schönen Spielzügen klasse anzusehender 8:2-Erfolg des gesamten Teams. Am kommenden Wochenende erwartet uns das Spitzenspiel gegen Eichsfeld, die ihr Spiel 8:3 gewinnen konnten.

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen