F1 im Endspiel

- F1-Bereicht von Trainer Gerd Pfundheller –

Im Nachholspiel gegen SVG I sicherte sich F1 bei bestem Fußballwetter auf dem Kleinfeld Süd vorzeitig den Einzug ins Kreismeisterschaftsendspiel.
Beide Teams hatten sich im Hinspiel bereits ein großes Spiel geliefert, das unsere 2006er am Ende mit 4:3 für sich entscheiden konnten.
Am Montag wollten wir es nicht mehr so spannend gestalten und stellten uns taktisch besser auf die SVG ein.

Eröffnungtaktik

Aus einer gefestigten Abwehr mit Jascha, Bjarne und Finn sollte bester Kombinationsfussball gespielt werden. Keine hohen Abstöße, schöne Spielzüge und eine gute Laufbereitschaft waren die Vorgaben. Das Mittelfeld musste mit zurück arbeiten, um die guten SVGer im Aufbau zu stören und die Mitte dicht zu machen. Die Außen, Moritz, Erik und in der Spitze Noah bildeten den offensiveren Teil der Anfangsformation, die schnell durch Ole und Maarten ergänzt wurden. Im Tor bot sich Joaquin trotz leichter Erkältung an, der seine Sache mit gepflegtem, fehlerfreien Spielaufbau wieder sehr gut machte und insgesamt wenig Arbeit hatte.

Der Ball lief – Oles Traumpass zur Führung

Wir arbeiteten Chance um Chance heraus und versäumten es jedoch früh ein Tor zu machen. Erst nach Mitte der ersten Halbzeit gelang uns das 1:0 nach einem schönen Steilpass durch Ole. Möglichkeiten wären in der ersten Halbzeit bereits für 5-6 klare Tore gewesen. Der Ball lief hervorragend und es war schön anzusehen, wie die Jungs füreinander liefen und kämpften.

.
Zwischenzeitlicher Ausgleich in Halbzeit zwei

Kurz nach der Pause kam die SVG überraschend zum Ausgleich, als gleich 3 unserer Abwehrspezialisten sich nicht einig waren und den freien Ball lieber Christoph überließen, der mit einem Traumtor aus gut 20m für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte.

Dann aber gehörig nachgelegt…

Die RSVer steckten nicht auf und legten nach, um das Ruder wieder herum zu reißen. Angriff auf Angriff wurde geschickt und ruhig herausgespielt, so dass nach mehreren Fehlversuchen Erik den 2:1 Führungstreffer mit einem tollen Flachschuss ins lange Eck erzielen konnte. Das 3:1 durch Noah resultierte aus einem weiten Einwurf von Jascha, der trotz Verletzung am Daumen weit werfen konnte. Jascha erhöhte durch einen Fernschuss, den der SVGer Keeper Jasper zu spät sehen konnte auf 4:1, bis es Bjarne am Ende nach einer Ecke vorbehalten war, den Endstand von 5:1 aus kürzester Distanz herzustellen.
5 Tore, fünf unterschiedliche Torschützen und Einschussmöglichkeiten für jeden unserer Spieler, so dass noch deutlich mehr Tore hätten fallen können.

Beeindruckendes Spiel

Ein beeindruckendes Spiel von beiden Teams, das ohne jeglichen Freistoß auskam und trotz der Intensität stets fair und auf sportlich hohem  Niveau blieb. Bemerkenswert ist, dass unsere F 1 bis zum Ende konditionell voll auf der Höhe war und sie bis zum Schluss einen sehr ansehnlichen Kombinationsfussball gespielt haben.

Die Bilanz nach 6 Spielen in der Kreisliga Staffel 2: 6 Siege, 18 Punkte
und 51:6 Tore.
Das Kreismeisterschaftsendspiel gegen den 1. der Staffel 1, SC Hainberg, findet am 27.06.2015 um 11.00 Uhr in Grone statt.


Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen