Endstation HKM-Vorschlussrunde: Für C1 und C2 endet das FUTSAL-Experiment 2012/13 – ein erstes Fazit

Für beide Teams war in der Vorschlussrunde Endstation. Die C1 (Wucherpfennig/Tarant) kam in den ersten beiden Spielen gegen Weende und Werratal “unter die Räder” – erkannte die starke Leistung der Gegner an und erspielte sich in den letzten beiden Partien noch 4 Zähler. Die C2 (Gründel/Gründel) schied zwar leider punktlos aus, doch bot sie ihren Gegnern den Ergebnissen nach stark Paroli. So wurde gegen den Gruppensieger und Endrundenteilnehmer Rhume/Oder I nur knapp mit 1:2 verloren und gegen den Gruppenzweiten Sparta  0:1 gespielt. Tabellen siehe hier:

C1-Tabelle

C2-Tabelle

In der HKM-Endrunde erwarten wir einen Zweikampf zwischen dem SCW und dem JFV West. Weitere Endrundenteilnehmer sind Werratal, JFV Rhume/Oder und SVG . So wie jeder Nachteil einen Vorteil hat, können sich jetzt beide RSV05-Teams – sofern das Wetter mitspielt – voll und ganz auf die anstehende Feldrückrunde vorbereiten.

Futsal-Resumee

Das Experiment Futsal hat für uns Vorteile (z.B. Auszeit-Option, Spieldauer) und Nachteile (z.B. übertriebene Reglementierung, Regelauslegungs-Problematik) gleichermaßen gebracht. Unsere Einladungsturniere haben wir aber “unter normalen Bedingungen” organisiert, was natürlich einfacher und kostengüsntiger ist als 3-4 Personen allein für die Turnierleitung/Buchführung/Zeitnahme abzustellen und 3-4 Schiedsrichter plus Anreise zu bezahlen…

Dafür überwiegen begrenzt auf die HKM im Bereich der A- bis C-Jgd die Vorteile: Zwei Schiedsrichter verschaffen mehr Eindruck (falls sie einheitlich pfeiffen), weniger Fouls, die Ballbeschaffenheit weniger Gebolze.

Für den E- und D-Jugenbereich wäre es fußballerisch ein Rückschritt. Die Jungs sollen in diesem Alter ihre Ballkontrolle (flacher und volley gespielter Bälle) verbessern. Der Futsal-Ball “stoppt sich ja fast von alleine” (z.B. fehlende Sprungeigenschaften) . Hingegen wäre er für Anfänger F- und G-Jgd eine Hilfe, die mehr Zusammenspiel provozieren kann (falls es die Coaches auch tatsächlich vermitteln), da sich der Ball von alleine “abflacht”. Für starke Fortgeschrittene der G- und F-Jgd wäre es wiederum eine zu starke Vereinfachung, die das Erlernen der Grundtechniken  Ballmitnahme/Abflachen mangels Forderung “vermeidet”!

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen