Ein fiktives WM-Endspiel 2014: Spanien – Deutschland

-  erdacht von Abraham aus Teneriffa, EU-Praktikant von September bis November beim RSV05 -

.

– “Leider sind die dazu gehörigen Bilder auf der elektronischen Strecke geblieben und können vielleicht demnächst noch an dieser Stelle nachgeliefert werden.” -

.

Final del mundial de futbol / WM-Endspiel

-  Brasil, Rio de Janeiro / Brasilien, Rio De Janeiro

- 13 de Julio de 2014 / am 13. Juli 2014

- Estadio: Maracana / Stadion: Estádio do Maracanã

- 86.000 espectadores / 86.000 Zuschauer
.

Espana

Portero / Torwart, der : Iker Casillas

Defensas / Verteidigung, die : Gerard Pique, Sergio Ramos , Jordi Alba, alvaro Arbeloa

Mediocampistas / Mittelfeldspieler, der :  Sergio Busquets , Xavi Hernandez, Xabi Alonso

Delantero / Stürmer, der : Andres Iniesta, Diego Costa, Pedro Rodriguez

Alemania

Portero / Torwart, der : Manuel Neuer

Defensas / Verteidigung, die: Mats  Hummels , Badstuber , Lahm , Boateng

Mediocampistas / Mittelfeldspieler, der : Schweinsteiger, Gündogan, Mario Gotze, Mesut Özil

Delantero / Stürmer, der : Thomas Muller, André Schurrle

El Partido / Das Spiel

Es war eine heiße Partie zwischen diesen zwei großen Fußballmannschaften. Die meiste Zeit des Spiels hatte Spanien die Kontrolle über das Spiel, aber die Mannschaft konnte ihr Spiel nicht weiter vertiefen:  viel Ballbesitz, aber keine ernsthafte Gefahr für den  deutsche Torhüter Manuel Neuer. Die deutsche Mannschaft war während des gesamten Spiels gut aufgestellt und überzeugte durch ihre Ballkontakte und ihre körperliche Fitness, die wir schon aus den letzten Jahren kennen. Hervorzuheben sind Andres Iniesta aus der spanischen Elf,  der viel versuchte und die meisten gefährlichen Angriffe startete und Mesut Özil aus der deutschen Mannschaft, der das Spiel perfekt durchschaute und die Schlüsselmomente erkannte.

Bei einem Spielstand 0 zu 0 ging das Spiel in die Verlängerung. In der Spielverlängerung übernahm Deutschland die Führung. Spanien war erschöpft und  man konnte eine deutsche Mannschaft erleben, die stark  und mutig angriff. Bei einem Gegenangriff in den letzten Minuten der Verlängerung nach einem Pass von der rechten Seite von Mario Götze schoss Thomas Müller das einzige Tor des Spiels und brachte das Spiel zu Ende.


Kommentar schreiben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Kommentare