E3 mit 2:2 bei Friedland I

- Spielbericht von David Barié -
.
Die E3 (Jhg. 2004) konnte durch eine mannschaftlich geschlossene Leistung in ihrem ersten Saisonspiel der Frühjahrsmeisterschaft bei der ersten Mannschaft der JSG Leine Friedland (Jhg. 2003) einen 0:2 Pausenrückstand noch egalisieren und hätte um ein Haar sogar noch den Sieg eingefahren.
.
Nach ausgeglichenem Start konnten sich die Gastgeber mitte der ersten Halbzeit einige Feldvorteile erspielen und gingen so auch nicht unverdient in Führung. Infolge eines Missverständnisses in der E3 Deckung folgte dann auch noch der unnötige zweite Treffer und die RSV05er ihrerseits hatten Pech, dass ein Tor von Antonio nach schönem Pass von Fin-Luca wegen vermeintlicher Abseitsposition nicht anerkannt wurde. So ging es trotz auch einiger RSV05-Chancen mit einem 0:2 in die Halbzeit, wobei Jona, der in der ersten Halbzeit das RSV-Tor hütete, noch zweimal mit tollen Reflexen weitere Gegntore verhinderte.
.
Aufholjagd
.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann, dass die E3 mittlerweile eine gefestigte Mannschaft ist, die sich auch durch Rückstände bei körperlich überlegenen Gegnern nicht aus der Ruhe bringen lässt. Von Beginn an dominierten sie nun das Spiel und kamen durch einen fantastischen Fernschuss des in der zweiten Halbzeit nicht zu stoppenden Joshua zum hochverdienten Anschlusstreffer, dem dieser von fast der gleichen Position auch noch den umjubelten Ausgleich folgen ließ.
……..Nun kippte das Spiel vollends, angetrieben von Lennard und Joshua auf den Flügeln und Fabian als umsichtigem Taktgeber in der zentrale. In der Defensive ließen Luis, Friedrich und Jona kaum noch Chancen zu und vor allem der überragende Carl brachte seine bis zu einen Kopf größeren Gegenspieler zur Verzweiflung.
Kurz vor dem Ende bot sich dann, nachdem  Fabian und Lennard schon in aussichtsreicher Position gescheitert waren schließlich dem sehr agilen Antonio die Chance zum Siegtreffer – doch der Ball ging Millimeter am Pfosten vorbei. Im Gegenzug dann hätten fast die Gäste ihrerseits den dritten Treffer markiert; Fin-Luca (nun im Tor) konnte den Schuss des frei vor ihm aufgetauchten Friedländer Stürmers jedoch mit einem sensationellen Reflex um den Pfosten lenken.
Fazit
So stand am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden in einem erfreulich fairen Spiel auf gutem Niveau. Mit dieser Leistung wird die E3 in der 1.KK A 12(zweithöchste von 5 Spielklassen) sicher auch als jüngerer Jahrgang noch für die ein oder andere Überraschung sorgen können.

Zum Einsatz kamen:
Antonio, Lennard, Luis, Fin-Luca, Fabian, Carl, Jona, Joshua und Friedrich

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen