E1 zeigt gute Leistung in der Endrunde der HKM – Silber knapp verpasst

- HKM-Bericht von Trainer Holger Theiß -

Alles abgerufen haben unsere Jungs in der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft 2018/19 und durch tolle Spiele gezeigt, dass sie zu den besten Hallenteams im Kreis Göttingen-Osterode gehören. Das Turnier war geprägt von zumeist „engen Spielen“,  die die Leistungsdichte der teilnehmenden Mannschaften unterstrichen haben.

So spiegelt der in der Endabrechnung erreichte 5. Platz leider nicht die hervorragende Leistung der Jungs wieder. Die Freude und der Stolz über die mit großem Einsatzwillen und taktischer Disziplin absolvierten Begegnungen wird jedoch überwiegen und Motivation für eine gute „Freiluft-Saison“ in der 1. KK sein.

Im ersten Gruppenspiel trafen unsere Jungs ausgerechnet auf „das Überraschungsteam“ des Turniers. Der vermeintliche Außenseiter SCW Göttingen machte unseren Jungs den Spielaufbau sehr schwer und so kamen wir nur gelegentlich zu Torchancen. Nach dem 0:1 ging dann der berühmte Faden ganz verloren und die Enttäuschung über den Fehlstart war nach dem Schlusspfiff zunächst groß.

Nachdem die Auftaktniederlage verdaut war, zeigten unsere Jungs im zweiten Spiel gegen den FC Gleichen, dass sie mit Einsatzbereitschaft und Willen einen Sieg erreichen wollten. Dabei ließ unser Team die technisch versierten Gleichener nicht zur Entfaltung kommen und erzielten einen verdienten Erfolg (1:0).

Im dritten Spiel hieß der Gegner SC Hainberg 1. Einmal mehr lieferten wir uns gegen den „alten Bekannten“ ein spannendes Duell, dass nach zweimaligen Rückstand mit einem leistungsgerechten Unentschieden (2:2) endete.

Gegen den späteren Turniersieger SC Eichsfeld gingen unsere Jungs nun zuversichtlich ins Spiel. Zunächst gelang uns auch die verdiente Führung und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Leider musste unser Team im weiteren Spielverlauf aber noch zwei Gegentore hinnehmen, die eine letztlich unglückliche Niederlage (1:2) besiegelte.

Nun wurde die abschließende Partie gegen den SC Hainberg 2 zu einem Spiel um die Vize-Kreismeisterschaft, denn bei einem Sieg wäre der zweite Platz sicher gewesen. Obwohl unsere Mannschaft mittlerweile durch Verletzungen arg dezimiert war und nicht mehr im „Blocksystem“ wechseln konnte, gingen alle noch einmal engagiert in das Spiel. Die Räume für den mit einem „spielenden Torhüter“ agierenden SC Hainberg 2 wurden immer wieder geschickt zugestellt und nach einem Konterangriff gelang sogar die verdiente Führung. Durch den einzigen im Turnierverlauf verhängten Strafstoß erzielte Hainberg 2 dann allerdings den Ausgleich. Als kurz vor Schluss unsere Jungs dann noch bei einem Pfostenschuss Pech hatten, stand das Unentschieden (1:1) als Endergebnis fest.

„Die Mannschaft hat sich im gesamten Turnierverlauf sehr gut präsentiert und tolle Duelle gegen ihre sportlichen Kontrahenten gezeigt. Darauf kann jeder Spieler stolz sein.“

Es spielten
:
Kian, Noah A., Fabio, Emil, Jonas, Adem, Marvin, Lukas, Mats, Moritz

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen