Übernachtungsfreizeit der D3 im Jugendgästehaus der Stadt Göttingen

14 Spieler der D3 von Carsten Langer und Ralf  Tarant  hatten von Freitag auf  Sonntag sehr viel Spaß:
Nach dem Abendessen war auf dem 300 Meter hoch gelegenen Jugendgästehaus Schlitten fahren angesagt. Zwar war der Schnee fast 15 cm tief, aber im handumdrehen war die Piste eingefahren. Dann folgte ein geselliger Spielabend. Beim Spiel “Mord im Dunkeln” erwiesen sich die Kommissare und Zeugen als scharfe Denker, kluge Fragensteller und gute Beobachter: jeder Mörder wurde deshalb an diesem Abend überführt – trotz aller Kniffe. Anstelle einer Nachtwanderung gab es ein nächtliches Taschenlampen-Schlittenfahren – auf inzwischen vereister Piste: jetzt ging die Post erst richtig ab. Anschließend gab es auf den Zimmern noch viel zu besprechen. Am nächsten Morgen – nach Frühstück und Aufräumen der Zimmer  – wurde bis zum Abholen durch die Eltern wieder ….. Schlitten gefahren.

Kommentar schreiben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Kommentare