U12 zahlt „Lehrgeld“ im zweiten Kreisligaspiel

- Bericht von Trainer Holger Theiß -

Das schwere Auftaktprogramm bescherte unseren Jungs gleich im zweiten Spiel mit dem SC Hainberg einen der Favoriten auf den Meistertitel. Dabei musste unser Team vor allem in der ersten Halbzeit erfahren, dass es nur mit durchgehend hoher Konzentration und konsequenter Spielweise gelingen kann, einen so starken Gegner, der zudem noch die besten Spieler der 07er und 08er Jahrgänge gebündelt hat, entschieden Gegenwehr zu bieten.

Obwohl der SC Hainberg wie erwartet sehr offensiv in die Partie startete, ließen unsere Jungs in der Anfangsphase des Spiels wenig zu und hielten das Spiel offen. Nach zehn Minuten geriet das Team jedoch durch Unaufmerksamkeiten mit 0 : 2 in Rückstand und erholte sich von diesem Doppelschlag in der ersten Spielhälfte nicht mehr. Durch viele Abspiel- und Stellungsfehler  konnte Hainberg nun immer wieder erfolgreich in offene Räume vordringen und diese zu weiteren Toren zum Halbzeitstand von 0 : 6  nutzen. Unser Team bekam in weiten Phasen der ersten Halbzeit überhaupt keinen Zugriff auf den Gegner, da der Abstand zu den Gegenspielern viel zu groß war.
.
Nach der Pausenbesprechung und einigen Umstellungen gelang es unseren 08ern jedoch, das Spiel in der zweiten Hälfte offener zu gestalten und zu Torchancen zu kommen. Es verdient Anerkennung, dass sich unsere Jungs nun gegen eine hohe Niederlage durch konsequentere und konzentriertere Spielweise gewehrt haben. Es sollte allerdings auch eine Lehre für die kommenden Spiele sein, dass es nur mit durchgehend hoher Konzentrations- und Einsatzbereitschaft aller Spieler gelingen kann, Rückschläge und „Durststrecken“ während einer Partie wegzustecken.
.
Es spielten:
Kian, Luca, Fabio, Emil, Jonas, Marvin, Jannick, Moritz, Adem, Mats, Alex, Lukas

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen