“C4″ – Lenglern/H. II 3:0 in Wort+Bild – Hattrick von Collin – “besonderes Lob” für Simon Galenschowski

Die gemeinsam trainierende C3/C4 (Tarant/Langar)  haben in ihren jeweiligen 1.Kreisklassen-Gruppen zum Glück eine recht ausgeglichene Gegnerschaft erwischt. So werden beide Teams Woche für Woche auch ordentlich gefordert: 4 Siege, ein Remis und drei Niederlagen bedeuten, dass die C3 noch um den Gruppensieg mitspielt und sich die C4 nach ihrem 3:0-Sieg gegen Lenglern/Harste II im Mittelfeld ihrer recht ausgeglichenen Gruppe wieder findet. Beachtlich auch die C4-Leistung im Spiel beim (scheinbar) enteilten Spitzenreiter Bovenden, als in der 2.HZ aus einem 0:2 beinahe noch ein 2:2 erspielt worden wäre. Die C3 fährt nach ihrem 1:1 gegen den Tabellenletzten Höhbernsee am Wochenende zum Spitzenspiel der beiden noch ungeschlagenen Teams nach Duderstadt.

Tabellen-Situation C4
Tabellen-Situation C3

Spiel- und Bilderbericht RSV Göttingen 04 IV gegen JSG Lenglern/Harste II 3:0

Die von Carsten Langar hervorragend eingestellte C4 ließ im gesamten Spiel aufgrund ihrer engagierten Spielweise keine nennenswerte Torchance der starken Gäste zu. Das Spiel nach vorne ließ aber in der 1.HZ Durchschlagskraft und gefährliche Kombinationen vermissen. In der 2.HZ war das Offensivspiel gefährlicher. Desweiteren wirkte sich zunehmend die besser besetzte RSV05-Einwechselbank und die im Training erarbeitete Fitness gegen Ende der Partie aus. Hier war es Collin Unwusonye, der mit seinem Hattrick (siehe Hattrick-Bilderserie unten) in den letzten 10 Minuten für den Endstand sorgte (Sturmpartner: der immer stärker werdende Nelson Joseph) .

.

.

.

.

.

.

.

.

Torwart Gerrit Langer erwies als umsichtig mitspielender Torwart, die Linke Seite war mit Louis Herve-Kleiner und Simon Mainka überdurchschnittlich stark besetzt, rechts ließen Hendrik Seebode und Fabian Bergmann nichts anbrennen.
.

.

.

.

.

.

.

.

Das Zentrum mit den wechselnd besetzten “6ern” (Tobias Diederich/Jannis Siering/Felix Buck-Gramcko) agierte mit Simon Galenschowski als Innenverteidger im starken Verbund – und setzte zunehmend auch Impuls nach vorne.

Der überragende Zweikampfwert von Simon Galenschowski ließ den gegnerischen Trainer im Nachhinein die Spielberechtigung mit einer offiziellen Eingabe anzweifeln – faire Verlierer verhalten sich anders. Auch Lenglern/Harste II hatte richtig gute und schnelle Spieler in ihren Reihen, wie das nun mal bei den C-Junioren so üblich ist. Sie werden in der Rückrunde sicherlich mehr als nur einen Sieg (wie in der Vorrunde) landen – dafür spielen sie einfach zu stark.
(siehe Bild rechts Simon im Laufduelle mit einem ebenso schnellen Spieler der JSG)

Im Offensivbereich spielten auf der “10″ mit Luc Günter und Youngster Tom Mönnich zwei technisch versierte Spieler, als Einwechselsürmer agierten Marvin Sauermann und der pfeilschnelle Joschi Brenneke.

Es fehlten Konfi- und verletzungsbedingt:
Fabio Sobirey, Raven Braun, Hauke Farkas, Leon Ahlborn, Daniel Bergmann und Jakob Hentschel.
.

Bilderserie zum spielentscheidenden Hattrick:
.

.

.

.

.

.

.

.

links oben: das 1:0 “trocken in die Ecke”, – rechts oben: “Abstauber” zum 2:0 (nach Vorarbeit von Fabian Bergmann)
.

.

.

.

.

.

.

.

.

.links oben: “Per Kopfball” zum 3:0 (nach Flanke von Tobias Diederich);      – rechts oben: “Gruß zur Bank”.
Bild unten: “Anerkennung von der Bank”

.
Zum Abschluss ein Schnappschuss:

.

“Fußball-Ballet: gleichzeitiges Anfersen im Spielgeschehen – außer dem Ballspieler”

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen