C1 siegt beim Soccer-Cup des SC Hainberg

- Turnierbericht Ralf Djuren, Foto  Gück –

Ungeschlagen siegte die C1 beim Mammut-Turnier des SC Hainberg trotz eines recht ungewöhnlichen Turniermodus. Auch in der Gruppenphase wurden alle fünf Spiele wiefolgt gewonnen:

  1. JFV Eichsfeld – Mitte – RSV05 à 0:5 Tore: Scheide, Gück, 2x Doherty,Gück
  2. JSV Giesen 02 – RSV05 à 2:3 Tore: Scheide, Doherty, Geisler
  3. SC Hainberg II – RSV05 à 0:9 Tore: 2x Scheide,3x Böning, Wadsack, Gück, Boy
  4. JSG Hoher Hagen – RSV05 à 1:3 Tore: Geisler, 2x Scheide
  5. TSV Wolfsanger – RSV05 à 1:2 Tore: Wadsack, Geisler

Nach der überragenden Gruppenphase mit 12 Pkt., 22:4 Toren spielten wir im Achtelfinale gegen den besten Gruppenletzten der drei Vorrundengruppen: JSG  Hoher Hagen – RSV Gö 05 -0:4 à Tore: Scheide,Doherty,2x Böning

Im Viertelfinale mussten wir nun gegen den Ausrichter SC Hainberg I antreten. Der SCH ging zwar mit 1:0 in Führung, jedoch zeigte unsere Mannschaft Kampfgeist und glich durch Mika Scheide zum 1:1 aus. Nach der regulären Spielzeit musste das 9meterschiessen entscheiden, hier behielten unsere Schützen die Nerven und wir konnten das Spiel mit 4:3 gewinnen.

Im Halbfinale wartete der TUS-Eintracht aus  Celle. Diese übten früh Druck aus, und waren auch aufgrund der erspielten Chancen die bessere Mannschaft jedoch hielt uns unser  Torwart Luca Djuren im Spiel. Celle ging zwar  mit 1:0 in Führung, aber Mika Scheide glich zum 1:1 aus sodass erneut das 9meterschiessen entscheiden musste. Hier behielten erneut unsere Spieler die Nerven und unser Torwart entschied durch 2 gehaltene 9meter das Spiel.

In das Finale gespielt hatte sich auch unser Nachbar SVG Göttingen, die gegen den SCW im Halbfinale nach einem 0:4 noch gewann. So kam es zum zweiten Stadtderby. Mit Anpfiff des Spiels schießt Torjäger Mika Scheide das 1:0 vom Anstoß Punkt. Die SVG ist geschockt vom frühen Gegentor und unsere Jungs setzen nach und erzielen das 2:0 durch Kilian Geisler, jetzt wird das Spiel kampfbetonter aber Jonas Böning kann das 3:0 erzielen. Die SVG schießt zwar aus dem Spiel heraus noch den 3:1 Anschlusstreffer aber dann folgt der Schlusspfiff und die Mannschaft befindet sich im Freudentaumel – “WIR sind Turniersieger.”

Im Kader waren:
L.Djuren, J. Böning, T.L. Scheffler, M. Boy, K. Geisler, M. Scheide, J. Wadsack, C. Doherty, G. Gück.

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen