C1 mit Klassenerhalt/Spiele der Rückrunde

Nach zwischenzeitlichem Abrutschen auf den letzten Tabellenplatz hatte unsere C1 mit dem 2:0-Sieg gegen den JFC Roswithastadt im letzten Saisonspiel  die Voraussetzungen geschaffen, doch noch den Klassenerhalt zu erreichen. Alles hing am letzten Spieltag (als unsere C1 spielfrei hatte) davon ab, wie die beiden hinter ihnen stehenden Mannschaften  (jeweils 1 Punkt weniger) gegen die beiden erstplatzierten Teams spielen würden.

Da der SV Reislingen-Neuhaus und BVG Wolfenbütel jeweils 0:1 im letzten Spiel verloren, bleiben sie also hinter unserer C1, die damit die Saison mit dem 9. Tabellenplatz (von 11) abschließt. Die RSV05er hatten die meisten Unentschieden erzielt (die anderen Mannschaften 5 oder weniger).

Absteiger ist nach der Tabelle der BVG Wolfenbüttel und der Tabellenerste VfB Peine spielt an diesem Wochenende in Barsinghausen mit den anderen BOL-Meistern (Hannover, Lüneburg und Weser-Ems) um die »AOK“-C-Junioren-Niedersachsenmeisterschaft. Der neue Niedersachsenmeister steigt in die C-Junioren-Regionalliga auf (Quelle: www.nfv.de)

Fotoalbum C-Junioren Bezirksoberliga

C1 nach dem Spiel gegen Roswithastadt

Tabelle Bezirksoberliga 2009/2010

Es folgt ein Rückblick auf die Spiele der C1 in 2010 anhand der GT-Berichte  (beginnend mit dem letzten Spiel):

RSV 05 – JFC – Roswitha-Stadt 2:0 (1:0). Im letzten Saisonspiel sicherte sich der RSV 05 drei wichtige Punkte für den Klassenverbleib. In der weitgehend ausgeglichenen Partie, die von dem erst 15-jährigen Schiedsrichter Maurice Milczewski aus Mingerode hervorragend geleitet wurde, gelang Beckmann nach schönem Pass von Schäfer die 1:0 Führung (20.). Zunker vereitelte mit tollen Paraden gute Tormöglichkeiten der Gäste. Kurz nach Wiederanpfiff nutzte wiederum Beckmann den Fehler eines Gäste-Verteidigers eiskalt, um auf 2:0 zu erhöhen. Im Anschluss spielten die Gäste weiter nach vorne. Danach verteidigten die Göttinger mit Mann und Maus erfolgreich die Führung. (GT v. 02.06.)

SV Reislingen-Neuhaus – RSV 05 1:1 (1:0). Stark ersatzgeschwächt und auf schlecht bespielbarem Boden überzeugte der RSV 05 im kämpferischen Bereich. Der RSVer Arian Amthauer wurde Opfer der harten Gangart des Gastgebers, die jedoch in der Regel vom Schiedsrichter ungesühnt blieb. Nach der Führung des SV in der 23. Minute, spielte der RSV 05 in der zweiten Hälfte druckvoll nach vorn, machte jedoch zu wenig aus seinen Möglichkeiten. Erst kurz vor Schluss gelang Lukas Pampe der verdiente Ausgleich (70.). (GT v. 19.05.)

RSV 05 – Eintracht Braunschweig 0:0. In dem taktisch geprägten Spiel trennten sich Teams leistungsgerecht. Die 05-Abwehr stand gut und ließ nennenswerte Möglichkeiten der Eintracht nicht zu. Mit ein wenig Glück hätten die Göttinger das Spiel für sich entscheiden können, denn in den letzten fünf Minuten gab es gute Torchancen von Ludwig und Schröder. In der Schlussminute wurde bei einem Kontor eine Überzahlsituation nicht genutzt. (GT v. 12.05.)

BSC Acosta Braunschweig – RSV 05 5:1 (2:1). Die Gäste begannen überraschend stark gegen den Tabellenzweiten und gingen bereits nach vier Minuten durch Lucas Beckmann in Führung. Nach einem individuellen Abwehrfehler glich der BSC (8.) aus. Kurz danach hatte der RSV eine gute Möglichkeit, um wiederum in Führung zu gehen. Jedoch waren es die Braunschweiger, die in der 20. Minute vor dem Tor eiskalt waren und den Führungstreffer markierten. Eine Minute später hätte der Ausgleich fallen müssen, doch Maik Schröder verstolperte den Ball alleinstehend vor dem leeren Kasten. Mit Wiederanpfiff erhöhten die Gastgeber auf 3:1 (45.) und Schröders Schuss (50.) landete nur am Pfosten. Zwei Minuten später fiel aus abseitsverdächtiger Position das entscheidende 4:1. Der RSV 05, der bis dahin toll gespielt hatte, gab sich dann auf und kassierte kurz vor Schluss noch das 1:5 (67.). (GT v. 05.05.)

RSV 05 – Tuspo Petershütte 2:1 (0:0). Der RSV 05 sicherte sich drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Die Gastgeber begannen druckvoll und erspielten sich gute Chancen. Nach der Pause kamen die Gäste zu ihrem ersten gefährlichen Angriff. In einem Dribbling wurde ein Petershütter im Strafraum zu Fall gebracht. Der fällige Strafstoß wurde sicher zum 0:1 verwandelt (50.). Die richtige Antwort fand der zuvor eingewechselte Ismail Boran zwei Minuten später, als er den Ball ins Tor spitzelte (52.). Keine drei Minuten später die verdiente Führung durch dem stark spielenden Lucas Beckmann. (GT v. 29.04.)

VfB Peine – RSV 05 5:1 (3:0). Gegen den Tabellenführer war der ersatzgeschwächte RSV 05 chancenlos. Die 05er verschliefen buchstäblich die Anfangsphase so dass sie bereits nach zehn Minuten mit 0:2 (5./10.) in Rückstand lagen. Im Anschluss konnte der RSV 05 die Partie etwas offener gestalten, doch mit dem Halbzeitpfiff (35.) musste er das 0:3 hinnehmen. Nach der Pause erhöhte Peine auf 5:0 (42./50.) ehe Lucas Beckmann in der 60. Minute den Ehrentreffer markierte. (GT v. 21.04.)

RSV 05 nutzt Chancen nicht
Göttingen (kal). Eine bittere 0:2 (0:0)-Niederlage mussten die Fußball-C-Junioren des RSV 05 in der Bezirksoberliga gegen die Reserve vom VfL Wolfsburg hinnehmen. In der ersten Halbzeit dominierte der RSV 05 die jungen Wölfe und erspielten sich eine Reihe guter Chancen. Die besten hatten Ludwig (27.), Washausen (31.) und Schröder (34.), die allesamt an der Latte scheiterten. Nach der Pause wurden die Wölfe bissiger, aber die besseren Einschussmöglichkeiten hatte der RSV. Dann aus heiterem Himmel das 0:1 (52.) und nach einem Konter auch noch das 0:2 (60.). (GT v.17.04.2010)

RSV 05 – BVG Wolfenbüttel 1:1 (1:1). Nach zehnminütiger Orientierungsphase fanden die Gastgeber ins Spiel und gingen in der 13. Minute durch Ludwig nach präzisem Pass von Schäfer 1:0 in Führung. In der Folge hatte der RSV mehrfach die Möglichkeit, den Vorsprung auszubauen, ließ aber die nötige Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor vermissen. Mitten in der 05-Drangphase fiel überraschend das 1:1 (28), als sich die Abwehr der Platzherren nach einem Doppelpassspiel der Gäste verladen ließ. In der zweiten Halbzeit zog sich Wolfenbüttel weitestgehend in die eigene Hälfte zurück und lauerte auf Konter. Der RSV kombinierte bis zum gegnerischen Strafraum recht ordentlich, kam aber kaum einmal zum Abschluss. Fünf Minuten vor Schluss forderten die 05er nach einem vermeintlichen Foul an Doll vehement Strafstoß, doch der Schiedsrichter winkte ab. (GT v. 24.03.)


Kommentar schreiben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Kommentare