C1 erweist beim 1.SC05 Kreisliga die Ehre – HKM-C2 in Gimte für VS qualifiziert

Während sich die 2000er am Samstag  mit 4 Siegen in 4 Spielen für die Vorschlussrunde im Futsal-Wettbewerb des KJA qualifizierten,  zeigte einen Tag später das Rumpfteam aus vier 99ern und drei 00ern bei einem recht stark besetzten U15-Hallenturnier der U14 des 1.SC05 mit 2 Siegen, 2 Remis und zwei knappen Niederlagen gegen durchweg höherklassige Teams, dass auch auf Kreisebene gut gekickt wird. Gleiches haben bereits auch Sparta, Bovenden und die SVG  in anderen überregional besetzten Turnieren bewiesen.

2000er-Team zieht ohne Gegentor in die Vorschlussrunde ein

- Turnierbericht von Thomas Kopitz, Fotos aus Gimte von Schröter/HNA -

Das war so nicht zu erwarten: Die 2000er-Mannschaft der C1 hat den Einzug in die HKM-Vorschlussrunde und das ohne Punktverlust und Gegentor geschafft. In Gimte setzte sich das Team RSV05 II mit vier Siegen vor der SG Werratal durch. Kurzfristig musste noch der in der ersten Runde starke Kaan  ersetzt werden, weil er sich im Abschlusstraining am Knie verletzt hatte. Von Beginn war nicht zu spüren, dass auch vier Akteure in der Woche krank waren – sie legten von Beginn an los wie die Feuerwehrleute.

Vedat erzielte schon in der 2. Minute das 1:0 im Spiel gegen die JSG Nord Ost III. Der lange verletzt gewesene Patrick legte mit einem klug verwandelten Pass nach, und noch einmal Vedat sorgte für den 3:0 Endstand. In Spiel zwei gegen die unorthodox spielenden Radolfshäuser, die körperlich sehr präsent waren, gab es dann einen Arbeitssieg. Vedat hatte bereits in Minute eins das 1:0 gemacht. In diesem Spiel bewiesen alle, dass sie als Teamspieler enorm gut zusammen agieren können, auch wenn es spielerisch mal nicht so läuft.

Gefordert wurde die Mannschaft dann im vorentscheidenden Spiel gegen Werratal. Der Gegner hatte schon neun Punkte auf dem Konto und war durch. Wir mussten gegen die spielstarke Truppe gewinnen. Das gelang! Mit einem wichtigen Tor von Daniel Frimpong im Rücken erarbeiteten sich die Jungs den verdienten 1:0-Sieg. Es gab mehrere Chancen für weitere Tore. Ganz stark die Verteidigung mit Fynn  und Tom, die alles abräumten und stark im Aufbau agierten. Marcel im Tor sicherte mit einer Glanzparade den Sieg.

Das letzte Spiel war somit bedeutungslos. “Wir wollen Erster werden” – gab der Kapitän die Losung für das Match aus: Und so gingen sie gegen sehr starke Spartaner ins Spiel: Kompromisslos, zweikampfstark, entschlosse. Am Ende wurde Sparta III mit 2:0 besiegt. Tore: Daniel und Patrick.

.

.

.

“Insgesamt ein sehr kompakter, konzentrierter und spielerisch guter Auftritt. Die Jungs waren sehr fokussiert und machten von Beginn an klar: Wir wollen weiter!

Ein großes Lob auch an Benjamin, der nach mehrtägiger Krankheit trotzdem dabei war und mehr als ordentlich spielte. Auch Hans und Tom war ihre Angeschlagenheit nicht anzumerken. Patrick spielte klug und so gut wie er nach seiner monate langen Pause nach seinem Feld-Siegtor gegen Sparta konnte. “Toll, dass Ihr Euch in den Dienst der Mannschaft gestellt habt”. Marcel blieb ohne Gegentor…
Es fehlten: Kaan (verletzt) und Ehler (Klassenfahrt).

.

Beim 1. SC05 in der S-Arena: RSV05 trotz guter Leistung kurzzeitig etwas enttäuscht – noch bessere Platzierung hatte in der Luft gelegen

- Turnierbericht von Ralf Tarant –

Nun, siebter Platz von 12 Teilnehmern ist aller Ehren wert – fünf höherklassige Teams wurden in der Endabrechnung hinter der RSV05-C1 notiert: Hessen Kassel, JFV Northeim, VfB Peine, JFV West, JSG Uslar – (siehe mein Turnierplan). Für das Rumpfteam spielten: Marcel, Jannik, Konstantin, Jona, Finn, Vedat und Julian, der nach einer Minute das Turnier verletzungsbedingt beenden musste.

“Etwas Enttäuschung” deshalb, “weil sogar noch ein wenig mehr möglich war”. Beim 0:2 gegen den HSC Hannover waren die Jungs dem 1:1 seinmal sehr nahe: nach einer TW-Parade des HSC fiel im Gegenzug das vorentscheidende aber insgesamt auch verdiente 0:2. Im Endspiel verloren die leicht favorisierten Hannoveraner gegen den 1.SC05-Gelb etwas überraschend in einem packenden Spiel mit 1:2.

Die zweite 0:2 -Niederlage der RSV05-C1 gegen den 1.SC05-Rot war gemessen am Chancenverhältnis (bei einem leichten Plus für den RSV05) für die Gastgeber vom Ergebnis her schon etwas schmeichelhaft (kurze Video-Sequenz). Die Jungs waren auch zurecht zufrieden mit ihrer Leistung und unglücklich über 30 Sekunden, in denen sie über eine klasse Ecke und eine schöne Kombination, in der die kurzzeitige RSV05-Unaufmerksamkeit vom 1.SC05 gekonnt zum 2:0 ausgenutzt wurde, ins Hintertreffen geraten war.

In allen anderen Partien konnte gepunktet werden: gegen die JSG Uslar (2:1) (kurze Videosequenz) und den späteren Viertplatzierten JSG Schoningen/Bollensen(4:2)  gab es zwei Siege. Gegen den JFV West (2:2) wurde im letzten Vorrundenspiel eine bessere Platzierung nach einer scheinbar klaren 2:0-Führung leider noch aus der Hand gegeben. “Hier müssen wir cleverer spielen”



.
Nun, mit dem “Brocken” VfB Peine im Spiel um Platz sieben hatten die sechs verbliebenen Spieler noch eine letzte große Herausforderung zu meistern. Das frühe 0:1 wurde von Schlitzohr Konstantin in der Schlussminute durch eine direkt verwandelte Ecke egalisiert – “Hut ab”, hätte er doch eigentlich den stark mitspielenden Torwart Marcel anspielen sollen (siehe folgende Fotos). Im abschließenden 9mSchießen wurde mit 2:0 gewonnen.

Etwas überrascht war bei der Siegehrung der Trainer: “Bei einem Startgeld von  25,- Euro kann man schon mit einem Trainingsball als Preis rechnen. Bei 12 Teams wurden die Plätze 1-3 mit Pokalen dekoriert. Der Rest ging leer aus.

Dennoch hat uns das ansonsten sehr schöne Turnier sehr erfreut. Wir haben deshalb unsere Zusage mit letzter Kraft eingehalten. Schade, dass die vorgesehenen Spieler Eliah, FinnG, Anton, Nico, Felix, Luis nicht mitspielen konnten – Dank an Vedat, Daniel und Marcel, die mit ihrem kurzfristigen Einspringen die Turnierteilnahme gerettet haben.


Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen