U13-Teams des RSV05 spielten stark auf: D1 in Diemarden – D2 gewann zeitgleich 5:1 gegen den 1. SC Göttingen 05

Nach ihren siegreichen Vormittagspartien fuhren D1 und D2 mit einem Überlandbus von Taxi-Kulle zum Bundesligaspiel Wolfsburg gegen Bremen – insgesamt eine toller Fußballtag, wären da nicht die beiden Verletzungen von Niklas Heise und Leandro Karic gewesen. Wir wünschen beiden Spielern einen guten Heilungsverlauf.

RSV05-D2: Überraschend hoch – aber verdient

Ein knappes Spiel hatte der RSV05 II gegen den SC05 I erhofft, weil sich die D2 nach dem 0:0-Auftakt im Hinspiel (als der SC05 noch dominieren konnte) im weiteren Saisonverlauf erheblich weiterentwickelt hat. Das hohe Ergebnis 5:1 (3:1) überraschte sicherlich alle – dem Spielverlauf war es allerdings angemessen.

- Spielbericht und Fotos von Lukas Pampe -

“Ein Alles in Allem auch in der Höhe hoch verdienter Sieg der D2. Gute Staffelung in der Defensive und gnadenlose Effizienz vor dem Tor ließen dem 1.SC05 so gut wie keine Chance. Die zwar spielerisch v.a. in der zweiten Halbzeit dominierten, deren Angriffe allerdings meist verpufften oder von der starken RSV05 Defensive (inkl. Torwart) unterbunden wurden.

Der RSV05 wusste in der ersten Halbzeit, durch schnellen, schnörkellosen Fußball auch spielerisch zu überzeugen und ging so, schnell hoch verdient mit 2:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit besann man sich dann auf die Defensivarbeit und daraus resultierende Konter. Der 1.SC05 hatte über die gesamte Spielzeit kaum hochkarätige Torchancen und war in der Defensive anfällig.”

.

D1 sehr zielstrebig

Beim 9:0-Sieg in Diemarden zeigte die Mannschaft gegen die JSG Gleichen auf tiefem Boden sehr schön herausgespielte Tore. Letztlich ein souveräner Sieg, der vorher so nicht zu erwarten war. “Trotz einschneidender Positionswechsel in beiden Halbzeiten blieb unser Spielfluss weitestgehend erhalten – das war schon überzeugend”. JSG-Trainer Weidele hätte sich von seinem Team mehr Gegenwehr erhofft, aber der RSV05 zeigte sich von Anfang bis Ende einsatzfreudig – war aber auch von der starken ersten Halbzeit, die Gleichen beim Hinspiel im Sportpark an den Tag gelegt hatte, eindringlich gewarnt.

Hier zwei Aufnahmen aus besagtem Hinspiel:


Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen