B3 mit verdientem Sieg

– Spielbericht Tillman Gerdes -

Nach der 1:8 Niederlage beim Tabellenführer JSG Sösetal, galt im ersten Rückrunden Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten SC Eichsfeld nur ein Sieg. Alle waren hoch motiviert, das Spiel zu gewinnen.

Seit Rückrundenbeginn agierte man mit einem neuen System (4-4-2), welches man seit Trainingsbeginn Mitte März in Training und Testspielen immer öfter ausprobiert hatte und welches beim Team sehr gut ankam. Nach dem 1:8 gegen Sösetal konnten gegen den SC Eichsfeld wichtige Akteuere wieder mitwirken (Fynn Krüger, Robin Gröling, Alexander Kiecke), die gegen Osterode schmerzlich vermisst wurden.

Erste Halbzeit: Nach Schreckmoment immer besser ins Spiel gefunden

Nach recht gutem Beginn und zwei guten Torschüssen des RSV05 kam es in der 13. Minute zu einem Schreckmoment, wobei Torhüter Mark Minor bei einem Klärungsversuch Alexander Kiecke anschoss und der Ball Richtung eigenem Tor zurückrollte. Alle dachten das wäre die überraschende Führung für die Gäste aus dem Eichsfeld, doch Fynn Krüger hatte was dagegen und legte einen 20 Meter Sprint Richtung Tor zurück und konnte den Ball auf der Linie klären. Trotz einiger Proteste von Eichsfelder Seite ging das Spiel mit 0:0 weiter. Dies war dann wohl das „Hallo Wach“ für den RSV05.

Danach kam man deutlich Besser ins Spiel und ging dann auch verdient nach 20 Minuten durch einen 30 Meter Hammer in den Winkel durch Tim Harmening mit 1:0 in Führung. In der 25. Minute hatte Robin Gröling mit einem Freistoß die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch der Freistoß konnte leider von der Linie geklärt werden. Nach einigen Minuten ohne spannende Aktionen kam der SC Eichsfeld nach einem Ballverlust im Mittelfeld fast zum Ausgleich, doch der Schuss ging knapp am Tor vorbei. Nach einer schlimmen Grätsche in der 34. Minute an Tilman Gerdes sah Kevin Rudolph (SC Eichsfeld) völlig zurecht die Gelbe Karte. Wenige Minuten später ging es dann mit einer verdienten 1:0 Führung in die Kabine.

Zweite Halbzeit: Verpasst das Spiel früher klar zu machen

Nach Wechseln auf beiden Seiten (beim RSV Fabian Müller-Böker für Aaron Recke) ging es in der Zweiten Halbzeit beim RSV05 darum das 2:0 nachzulegen. In der 50. Minute kam der SC Eichsfeld zu einem guten Torschuss, doch der RSV Torhüter Mark Minor konnte stark klären. In der 53. Minute wurde dann beim RSV gleich dreifach gewechselt (Nikita Syryev für Silas Nolte, Lennart Schlensog für Luca Schlottka und Mattes Fitschen für Fynn Büchling).

In der 55. Minute kam Tilman Gerdes nach einer guten Ecke von Fabian Müller-Böker fast per Kopf zum 2:0; doch der Ball ging Zentimeter am Tor vorbei. In der 60. Minute hätte Fabian Müller-Böker nach einer guten Flanke von Fynn Krüger das 2:0 machen können, wenn nicht sogar müssen. Es stand aber weiterhin „nur“ 1:0, deshalb gab sich der SC Eichsfeld nicht auf und kam auch weiterhin zu Tormöglichkeiten. In der 64. Minute steckte Johannes Buschhaus dann auf Fabian Müller-Böker durch, der sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und aus der Drehung zum 2:0 einnetzte.

Nun warf der SC Eichsfeld fast alles nach vorne und erzielte in der 68. Minute fast den Anschlusstreffer, doch der am heutigen Tag scheinbar unüberwindbare RSV Torhüter Mark Minor fischte den eigentlich sicheren Ball aus dem Winkel. In der Folge kam der RSV05 immer wieder zu Kontermöglichkeiten, die ungenutzt blieben, und auch der SC Eichsfeld vergab noch ein bis zwei Torchancen. In der Nachspielzeit hätte dann noch fast Tim Harmening einen Doppelpack geschnürt, doch sein Schuss konnte leider vom Keeper entschärft werden. Kurz danch war dann auch Schluss und man gewann das Spiel verdient mit 2:0.

Fazit

Nach dem Spiel war Trainer Max Willinghöfer sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams, vor allem, weil man das erste Spiel der Saison zu Null gewann, was auch an einer couragierten Abwehrleistung und einem stark haltenden Keeper lag. In der Offensive hätte man vielleicht noch ein bis zwei Tore mehr erzielen können. Dennoch zeigten ALLE eine starke Leistung.

Ausblick

Nach diesem Sieg tritt man nun am nächsten Samstag (23.04) beim Drittplatzierten Tuspo Weser Gimte an (Hinspiel 2:2), wobei zwischen dem RSV05 (6.Platz) und den Gimtern gerade einmal 3 Punkte liegen und man gespannt sein darf, ob die B3 ihre gute Leistung wiederholen kann.

Aufstellung B3:
Minor – Krüger -Gerdes – Kiecke – Nolte – Schottka – Harmening – Buschhaus – Büchling – Gröling (C) – Recke
Bank: Müller-Böker (41.) – Syryev (53.) – Schlensog (53.) – Fitschen (53.)

Tore:
1:0 Harmening (20.), 2:0 Müller-Böker (64.)

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen