VII. Karl-Eckold Gedächtnis-Turnier des RSV05 – U23 des 1.SC05 siegt – Gastgeber scheiden im Halbfinale aus

“Eine rundum gelungene Veranstaltung” - so das Resüme von RSV05-Präsident Burkhard Bartschat. Die Tunierorganisatoren Tim Koch und Stephan Kazmaier haben in der Sporthalle der IGS Geismar (Gewinner des deutschen Schulpreises 2012) mit ihrem Helferteam ganze Arbeit geleistet : Spielplan, Teaminfo-Mappe, Catering und Sponsoring. Die Tribüne war stets gut besucht.

Friedland und der SCW hatten sich in der Sputnik-Gruppe für das Halbfinale qualifiziert, RSV05 und SC05 in der Neidel & Christian-Gruppe. Am Ende setzte sich eine U23 des 1.SC Göttingen 05 mit Coach Hansi Ehrlich im Endspiel gegen den SC Friedland mit Trainer Uli Brömsen durch.

Aufgrund der JFV Göttingen-Historie eine Partiel mit einer Brise Brisanz. War doch Uli Brömsen als U17-Coach trotz errungener Landesliga-Meisterschaft von Frank Krause unter JFV-Chef Ehrlich abglöst worden. Ebenfalls beim SC mit von der Partie: Ricardo Morales und Sascha Mut, die damals unter Frank Krause mit der U17 des SCW den zweiten Platz hinter Brömsens U17 (damals noch als RSV Göttingen 05 im Spielbetireb) belegt hatte.

Inzwischen ist Uli Brömsen beim SC Friedland erfolgreich tätig und mit der Turnierleistung seines Teams lt. GT trotz der deutlichen Endspielniederlage gegen den 1.SC05 sehr zufrieden. Hat sein Team doch in der Vorrunde überzeugt und im Halbfinale die Gastgeber um RSV05-Coach Werner Freitag in einer packenden Begegnung mit 2:1 besiegt und den Einzug ins Endspiel feiern können.

Im zweiten Halbfinale war es ebenfalls  äußerst spannend zugegangen: Turniersieger SC05 hatte sich hier erst im Neunmeterschießen (nach einem 2:2) gegen den SCW Göttingen durchgesetzt, der anschließend das Spiel um Platz drei gegen den RSV05 mit 2:0 gewann.



Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen