14 zu 165 und 24 zu 240 – Einsatzzeit pro Spieler und Tagesaufwand der G1 und G2 im Spielbetrieb vom Wochende stehen in keinem Verhältnis

Zwar haben unsere Jungs im Turnierspielbetrieb am letzten Wochenende sowohl in Bovenden als auch beim SC Hainberg alle ihre Spiele zu null gewonnen – vor allem aber Trainer und Eltern müssen dafür sehr viel Zeit investieren. Hier wurden Pläne erstellt, die dem Gebot der Zeitökonomie unserer heutigen Gesellschaft nicht gerecht werden. So wird es für Trainer und Eltern auf Dauer immer schwerer Beruf, Familie, Fußballsport und sonstige Verpflichtungen unter einen Hut zu bringen. Diese Art der Turnierspieltage laufen Gefahr sich selbst ihrer Bedeutung zu rauben: “lohnt sich der Zeitaufwand überhaupt?”

Von sportspielerischer Weiterentwicklung kann bei  zwei bis drei Spielen a 10 bzw. 12 Minuten Spielzeit schon gar nicht die Rede sein: bei 1-3 Einwechselspielern und mehreren Spielunterbrechungen bleiben dem einzelnen Kind nur wenig Spiel- – und damit auch kaum Lernzeit. Gleiches gilt aber auch für die F-Jugend-Turnierspieltage.

Am ökonomischsten mit einer maximalen Lernzeit wären einzelne Spiele von 2 x 20 min oder 3 x 15 min.
Vielleicht auch 3er-Turniere mit jeweils zwei 2x10min-Spielen.

Kommentar schreiben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Kommentare