I. Herren auf Hochtouren – 2 Siege

Mit dem 5:1-Sieg gegen den Seeburger SV und dem 8:0-Sieg gegen Mitaufsteiger Münden haben die Mannen um Werner Freitag ihr Tor- und Punktekonto erheblich aufgebessert und stellen sich nun als feste Größe im gehobenen Tabellenmittelfeld der Kreisliga dar. Die Spielberichte von Tim Koch s.u. – ebenso die Vorankndigung der beiden nächsten Spiele.

Anbei Fotos aus der Partie gegen Seeburg

Nach dem Eigentor zum 2:1-Anschlusstreffer erwachte der “schlafende Riese” und überzeugte mit sehenswerten Aktionen und einstudierten Spielzügen.

::::::::::::: Der Schlenzversuch  ins lange Eck (Titelbild und Bilderfolge oben) und sein Traum-Pass zum vorentscheidenden 3:1 waren schon allein das Eintrittsgeld wert.
.
Die zahlreichen Zuschauer sahen dann noch die beiden Tore zum 4:1 (Kopfballtor in Hummels-Manier nach Eckstoß) und 5:1  (schöner Distanzschuss) im Bild festgehalten von Ingrid:

Hier ist Stürmer Kevin Schäfer in voller Aktion – sein erster Kontakt mit dem RSV05 war bereits als Erstkläsler der Wilhelm-Busch-Schule in der Fußball-Ag von Ralf Tarant
:

– Spielberichte von Tim Koch -

Stolze sechs Zähler verbuchte die erste Herrenmannschaft des RSV 05 am Doppelspieltag der Kreisliga-Süd und verbesserte sich mit nunmehr 13 Punkten auf Platz 6 der aktuellen Tabelle.

Am 03.10.14 wurde der SV Seeburg mit 5-1 besiegt.

In der Höhe völlig überraschend , aber hochverdient, dank einer ganz starken Vorstellung gegen die besser plazierten und höher eingeschätzen Gäste. Bereits zur Pause besorgte Marius Pomper mit zwei Toren die Halbzeitführung. Da nach der Pause trotz guter Möglichkeiten das 3-0 nicht glückte, sorgte ein Kopfball-ET für kurzzeitige Spannung. Andre König, Florian Stranghöner und Helge Krusemark sorgten letzlich für die Schlusspunkte.

So, 05.10.14,  RSV 05 – Türkgücü Münden   8-0 ( 3-0 )

Auch in der Höhe verdient wurde der Mitaufsteiger bezwungen. Nur zwei Tage nach dem Seeburg-Sieg verlief der Start etwas holprig, aber dank einer extrem guten Chanchenverwertung standen bereits zur Pause mit dem 3-0 die Zeichen auf einen klaren Erfolg.

Die Gäste, mit drei klaren Niederlagen am Stück angereist, fielen nach dem 4-0 völlig auseinander und das muntere Toreschiessen konnte beginnen. Am Ende war sogar ein zweistelliger Erfolg möglich, aber auch so herrschte grosse Zufriedenheit an der Benzstrasse, wohl wissend dass die nächsten Spiele , allesamt auswärts (4mal), grössere Aufgaben mit sich bringen.

Tore :
Yannick Höppner und Kevin Schäfer je 2, Helge Krusemark, Marius Pomper, Maik Bolte und Andre König.

VORSCHAU:

Nächste Spiele jeweils 14.30 Uhr – Sonntag in Rhumspringe 12.10.14 + 19.10.14 bei SVG II.

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentare geschlossen